Strom Lampe Straße

Dein Preisvorteil beim Strom-Anbieterwechsel:

Aktuell bis zu 550 € sparen!

    • Dein persönliches Angebot aus über 17.000 Tarifen
    • Unverbindlich und kostenfrei vergleichen
    • Ohne Risiko den Anbieter wechseln
    TÜV Service testedFocus Money Preissieger Silber 2016
  • Stromvergleich starten
  • BEV Energie
  • Vattenfall
  • Enervatis
  • extra energie
  • eprimo
  • E.ON
  • Innogy Logo
  • EnBW
  • Yello

Stromanbieter wechseln

Wie du in 5 Minuten bis zu 550€ sparen kannst

Ein Stromanbieter Wechsel geht schnell und einfach online. Am deutschen Strommarkt gibt es mittlerweile mehr als 1.000 Stromanbieter und mehr als 17.000 Stromtarife. Im Zuge der Liberalisierung der Märkte und der Energiewende wird es immer wichtiger, sich bewusst für einen Stromanbieter zu entscheiden. Je nach Stromlieferant und Wohnort des Stromkunden kannst du mit einem Wechsel des Stromanbieters bis zu 550€ pro Jahr sparen.

Möchtest du herausfinden, wie viel du beim Stromanbieterwechseln sparen könntest? Dann nutze unseren unabhängigen und TÜV geprüften Stromrechner.

Das Wichtigste zusammengefasst
  • Ein jährlicher Stromanbieter-Wechsel spart jedes Jahr Kosten.
  • Achte bei deinem neuen Stromanbieter besonders auf die Vertragslaufzeiten.
  • Nutze bei Strompreiserhöhungen dein Sonderkündigungsrecht.
Inhaltsverzeichnis

    Stromanbieter wechseln: Checkliste

    • Vertragslaufzeit: Achte darauf, dass der neue Vertrag bei deinem Stromanbieter eine Mindestlaufzeit von 12 Monaten nicht überschreitet. So bleibst du flexibel und kannst schnell auf Strompreiserhöhung reagieren.
    • Kündigung & Fristen: Die Kündigungsfrist sollte bei deinem neuen Stromversorger nicht mehr als einen Monat betragen. Das ist nicht nur für einen schnellen Wechsel zum neuen Stromanbieter wichtig, sondern auch für einen reibungslosen Ablauf bei der Kündigung des Stromtarifs z. B. aufgrund eines Umzugs.
    • Spartarife: Achte hier auf alle Konditionen. Ein auf den ersten Blick günstiges Angebot kann versteckte Kosten enthalten oder es fehlt eine Preisgarantie. Achte hier besonders auf den Preis pro kWH.
    • Festpreisangebote: Auch hier solltest du dir die Tarifdetails genau durchlesen. Bei fallenden Energiepreisen könnten steigende Kosten entstehen.

    So funktioniert der Stromanbieter-Wechsel

    1. Die Suche nach einem neuen – günstigeren & ökologischen – Stromanbieter:: Um einen Preisvergleich deiner möglichen Stromlieferanten durchführen zu können, benötigst du deinen aktuellen Jahresverbrauch. Den findest du ganz einfach in deiner letzten Stromrechnung. Oder du fragst direkt bei deinem aktuellen Stromanbieter nach.
    2. Vertragskonditionen prüfen: Achte bei den Tarifdetails besonders auf das Kleingedruckte. Die wichtigsten Punkte findest du in unserer Checkliste.
    3. Ausfüllen des Stromvertrags: Hier benötigst du den Firmennamen deines bisherigen Stromlieferanten und Netzbetreibers. Zudem musst du deine Zählernummer angeben sowie die bisherige Kundennummer und den Stromverbrauch des Vorjahres. Alle dieses Daten findest du in deiner letzten Stromrechnung.
    4. Rechnungsdetails: Standardmäßig fordern die Stromanbieter eine Einzugsermächtigung für die monatliche Abschlagszahlung. Teilweise bieten einige Stromlieferanten auch alternative Zahlungsformen an. Hierzu musst du dich direkt beim Anbieter erkundigen.
    5. Kündigung des alten Liefervertrages/Übertragung der Vollmacht:: Von deinem neuen Stromlieferanten erhältst du die Bestätigung des Vertragsabschlusses sowie einen genauen Liefertermin. Dein alter Stromversorger wird dir daraufhin die Vertragskündigung bestätigen sowie ein Abschlussrechnung zusenden. In der Regel dauert das Stromanbieter Wechseln bis zum Ende des laufenden Kalendermonats.

    Stromanbieter: Wechsel leicht gemacht

    Die gesetzlichen Bedingungen in Deutschland erleichtern den Stromanbieterwechsel für Privathaushalte. Das liegt daran, dass die Bundesnetzagentur als Regulierungsbehörde stets darum bemüht ist, den Wettbewerb am deutschen Strommarkt zu verstärken. Nur so können die Strompreise nachhaltig reguliert werden. Den Stromanbieter wechseln kann man daher in wenigen Wochen. Wichtig hierfür sind die Tarifbedingungen des bisherigen Tarifs. Aus der Grundversorgung heraus geht das meist innerhalb von sechs Wochen. Wer sich in einem langfristigen Vertrag bei einem alternativen Energieunternehmen befindet, kann jedoch bei einer Preiserhöhung sofort den Stromanbieter wechseln. Dafür sorgt das geltende Sonderkündigungsrecht.

    Strom wechseln: So funktioniert der Stromanbieterwechsel!

    Strom wechseln ist einfach und geht schnell. Nach dem Vergleich im Internet, bei dem du kostenlos den für dich preiswertesten Stromanbieter ermittelst, informierst du dich auf der Webseite des jeweiligen Energieversorgers über die individuellen Tarife und entscheidest dich für das für dich günstigste Produkt. Das Stromwechseln geht dann fast von allein, da der neue Anbieter meist das An- und Abmelden für dich übernimmt. Nach 2-3 Wochen geht lediglich eine Bestätigung in deinem Haus- oder E-Mail-Postkasten ein.

    Stromanbieter vergleichen und Tarif auswählen

    Wer den Stromanbieter wechseln will, sollte vorab einen gründlichen Tarifvergleich durchführen. Nach der Eingabe von Postleitzahl und Verbrauch listet der Tarifrechner alle verfügbaren Stromtarife in der Region auf. Als Verbraucher musst du dich nur noch für einen Tarif entscheiden. Neben dem Preis und der Ersparnis solltest du dir auch alle Tarifdetails genau lesen – Kündigungsfristen, Laufzeiten und Rabatte sind genauso von Bedeutung wie die Stromherkunft, wenn du z. B. Ökostrom haben möchtest. Im nächsten Schritt kannst du unkompliziert den Stromanbieter wechseln. Das erfolgt online, sodass du keinen weiteren Aufwand hast. Auch um die Kündigung des bisherigen Anbieters brauchst du dich nicht zu kümmern – das übernimmt dein neuer Versorger.

    Wer noch nie seinen Stromlieferanten gewechselt hat, befindet sich in der gesetzlich reglementierten Grundversorgung. Diese Stromtarife des örtlichen Stadtwerks gehören oft zu den teuersten Tarifen überhaupt. Dabei kann jeder den Stromanbieter wechseln und von einem günstigeren Versorger profitieren. Angesichts ständig steigender Strompreise verspielen Verbraucher, die in der Grundversorgung oder bei einem anderen teuren Energielieferanten bleiben, hohe Einsparpotenziale. Um sich bei einem Anbieterwechsel die günstigsten Tarife zu sichern, ist ein Stromvergleich unumgänglich.

    Stromanbieter wechseln und bis zu 550 Euro sparen

    Wer aus der Grundversorgung zu einem alternativen Stromanbieter wechselt, hat die größten Chancen auf eine hohe Ersparnis. Bei einer vierköpfigen Familie mit einem Stromverbrauch von rund 5.000 Kilowattstunden im Jahr kann sich die Differenz auf bis zu 500 Euro summieren. Den Stromanbieter wechseln kann dabei jeder Verbraucher. Auch bei Single-Haushalten mit einem geringeren Verbrauch kann sich der Stromanbieterwechsel finanziell lohnen. Der Wechsel zu einem günstigeren Stromanbieter aus der Region lohnt sich für jeden – sogar für die Umwelt, bei einem Wechsel in einen Ökostrom Tarif.

    Strom wechseln: Was sind die Gründe?

    Die Gründe für einen Stromwechsel können vielfältig sein. Den häufigsten Anstoß geben natürlich hohe Stromkosten. Doch auch der Wunsch nach einem Ökoprodukt oder das Schrumpfen eines Mehrpersonenhaushalts zu einem Single-Haushalt kann dazu führen, dass ein anderer Tarif oder neuer Anbieter günstiger wird. Der Entschluss zum Wechsel kommt natürlich besonders häufig, wenn die Kosten für Stromtarife mal wieder in die Höhe geschnellt sind.

    Kundenbewertungen

    4.4 / 5
    12.190 Bewertungen zu Toptarif abgegeben
    • 5 / 5
      Die Auswahl der Enegieunternehmen könnte noch\nerweitert werden,vorallem regionale Unternehmen
    • 4 / 5
      schnell und einfach
    • 4 / 5
      schnell und einfach

    Mehrfach ausgezeichneter Service

    • Getestet.de
    • Focus Money Preissieger Silber 2016
    • eKomi
    • TÜV Service tested