Apple iPhone 7

iPhone 7

  • FLAT Alle Netze
  • D-Netz
  • FLAT Internet 2 GB
Tarif nur 38,49 € *
Samsung Galaxy S8 / S8+

Galaxy S8

  • FLAT Alle Netze
  • D-Netz
  • FLAT Internet 2 GB
Tarif nur 35,57 € *
SIM-Karte

O2 LTE

  • FLAT Alle Netze
  • FLAT SMS
  • 15 GB LTE
Tarif nur 29,99 € *

Finde dein neues Handy

Das Handy ist aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Mittlerweile besitzen mehr als 90 Prozent der Bundesbürger ein Handy – besonders der Anteil der smarten Handys nimmt immer weiter zu. Besonders die großen Hersteller wie Samsung, Apple, Sony oder LG warten mit immer neueren technischen Sensationen auf.

Sie bieten von Jahr zu Jahr mehr Funktionen, Leistung, Akkulaufzeit und Anwendungen – so schnell, dass alle Handys, die noch vor zwei Jahren die neuesten und leistungsfähigsten Modelle auf dem Markt waren, heute schon nicht mehr aktuell sind. Die Masse an Handys nimmt dabei immer weiter zu, sodass Verbraucher angesichts der verschiedenen Technologien leicht den Überblick verlieren können.

Das Wichtigste zusammengefasst
  • Willst du dir ein neues Handy zulegen, solltest du zunächst entscheiden, ob du ein Handy mit oder ohne Vertrag suchst.
  • Bei der Wahl deines Handy-Vertrags sind Kriterien wie integrierte Flatrates, mobiles Internet oder Mobilfunknetz wichtig.
  • Die erforderlichen Hardware-Komponenten, wie Prozessor, Display-Größe oder Kamera, richten sich nach deinen Ansprüchen an dein neues Handy.
Inhaltsverzeichnis

    Finde hier dein Wunsch-Handy

    • 1
      LG Q6
      • Marktstart: August 2017
      • Android Betriebssystem: Android
      • Display: 5,5 Zoll
      ab 99,99 € mit Vertrag
      Weitere Infos
    • 2
      Huawei nova 2
      • Marktstart: August 2017
      • Android Betriebssystem: Android
      • Display: 5 Zoll
      ab 0,00 € mit Vertrag
      Weitere Infos
    • 3
      Nokia 3
      • Marktstart: Juni 2017
      • Android Betriebssystem: Android
      • Display: 5 Zoll
      ab 9,95 € mit Vertrag
      Weitere Infos
    • 4
      Nokia 3 Dual-SIM
      • Marktstart: Juni 2017
      • Android Betriebssystem: Android
      • Display: 5 Zoll
      ab 0,00 € mit Vertrag
      Weitere Infos
    • 5
      Nokia 5
      • Marktstart: Juni 2017
      • Android Betriebssystem: Android
      • Display: 5,2 Zoll
      ab 1,00 € mit Vertrag
      Weitere Infos
    • 6
      Nokia 6
      • Marktstart: Juni 2017
      • Android Betriebssystem: Android
      • Display: 5,5 Zoll
      ab 1,00 € mit Vertrag
      Weitere Infos
    • 7
      Nokia 6 Dual-SIM
      • Marktstart: Juni 2017
      • Android Betriebssystem: Android
      • Display: 5,5 Zoll
      ab 0,00 € mit Vertrag
      Weitere Infos
    • 8
      Nokia 5 Dual-SIM
      • Marktstart: Juni 2017
      • Android Betriebssystem: Android
      • Display: 5,2 Zoll
      ab 0,00 € mit Vertrag
      Weitere Infos
    • 9
      HTC U11
      • Marktstart: Juni 2017
      • Android Betriebssystem: Android
      • Display: 5,5 Zoll
      ab 0,00 € mit Vertrag
      Weitere Infos
    • 10
      HTC U11 Dual-SIM
      • Marktstart: Juni 2017
      • Android Betriebssystem: Android
      • Display: 5,5 Zoll
      ab 1,00 € mit Vertrag
      Weitere Infos
    • 11
      Huawei Honor 9
      • Marktstart: Juni 2017
      • Android Betriebssystem: Android
      • Display: 5,15 Zoll
      ab 1,00 € mit Vertrag
      Weitere Infos
    • 12
      Sony Xperia XZ Premium
      • Marktstart: Juni 2017
      • Android Betriebssystem: Android
      • Display: 5,5 Zoll
      ab 0,00 € mit Vertrag
      Weitere Infos
    • 13
      Nokia 3310
      • Marktstart: Mai 2017
      • Display: 2,4 Zoll
      ab 9,95 € mit Vertrag
      Weitere Infos
    • 14
      Nokia 3310 Dual-SIM
      • Marktstart: Mai 2017
      • Display: 2,4 Zoll
      ab 0,00 € mit Vertrag
      Weitere Infos
    • 15
      Sony Xperia XA1 Ultra
      • Marktstart: Mai 2017
      • Android Betriebssystem: Android
      • Display: 6 Zoll
      ab 0,00 € mit Vertrag
      Weitere Infos
    • 16
      Samsung Galaxy S8
      • Marktstart: April 2017
      • Android Betriebssystem: Android
      • Display: 5,8 Zoll
      ab 0,00 € mit Vertrag
      Weitere Infos
    • 17
      Samsung Galaxy S8+
      • Marktstart: April 2017
      • Android Betriebssystem: Android
      • Display: 6,2 Zoll
      ab 0,50 € mit Vertrag
      Weitere Infos
    • 18
      Samsung Galaxy Xcover 4
      • Marktstart: April 2017
      • Android Betriebssystem: Android
      • Display: 5 Zoll
      ab 1,00 € mit Vertrag
      Weitere Infos
    • 19
      LG G6
      • Marktstart: April 2017
      • Android Betriebssystem: Android
      • Display: 5,7 Zoll
      ab 0,00 € mit Vertrag
      Weitere Infos
    • 20
      BlackBerry KEYone
      • Marktstart: April 2017
      • Android Betriebssystem: Android
      • Display: 4,5 Zoll
      ab 149,99 € mit Vertrag
      Weitere Infos

    Handy mit oder ohne Vertrag

    Bei der Wahl eines neuen Handys solltest du dir im ersten Schritt überlegen, ob du dir ein Handy mit Vertrag wünschst oder ein Handy ohne Vertrag bevorzugst. Bei einem Handy mit Vertrag entscheidest du dich zugleich für einen bestimmten Tarif und erhältst in der Regel besonders günstige Handys, da du dich für einen gewissen Zeitraum an einen Provider bindest.

    Bei einem Handy ohne Vertrag kaufst du dir selbst dein Wunschmodell und kannst dann entscheiden, ob du einen Handy-Vertrag abschließt oder in das Handy eine Prepaid-Karte steckst. Dabei ist es unerheblich, ob du ein iOS- oder ein Android-Handy ohne Vertrag suchst. Für beide Betriebssysteme gibt es mittlerweile zahlreiche Smartphone-Angebote, bei denen du nicht an einen bestimmten Mobilfunk-Provider gebunden bist.

    Handy: Vertrag oder Prepaid?

    Bei einem Handy-Vertag bindest du dich in der Regel für 24 Monate an einen Mobilfunkprovider und zahlst jeden Monat eine Grundgebühr. Bei der konkreten Ausgestaltung deines Handy-Vertrags kannst du bei den meisten Anbietern zwischen verschiedenen Paketen wählen, die sich vor allem in Sachen Leistungsumfang, Mobilfunknetz, Flatrates und Preis unterscheiden. Welche Variante für dich die richtige ist, hängt in erster Linie von deinem Nutzungsverhalten ab.

    Deine Schwerpunkte:
    • Telefon und SMS: Vieltelefonierer und -texter sind gut beraten, wenn sie einen Handy-Vertrag mit Telefon- und SMS-Flatrate wählen. Bei diesen Tarifen zahlst du monatlich einen Pauschalpreis und kannst unbegrenzt ins deutsche Festnetz sowie häufig auch in einige oder alle Mobilfunknetze telefonieren. Das Senden von Kurzmitteilungen ist in den meisten Tarifen zwar auch enthalten, angesichts gebührenfreier Messengerdienste für viele Handynutzer heutzutage aber eher nebensächlich.
    • Datenvolumen: Wenn du jeden Tag online bist, unterwegs Videos streamst und jede Menge Bilder über den Messenger versendest, ist ein Handy-Vertrag mit hohem Datenvolumen von mindestens 1 GB zu empfehlen. Denn ist das Inklusiv-Volumen aufgebracht, wird bei fast allen Handy-Verträgen die Surfgeschwindigkeit gedrosselt.
    • Netzqualität: Mobilfunknetz: In Deutschland gibt es Mobilfunk im D-Netz (Telekom und Vodafone) sowie im E-Netz (O2) und sämtliche Provider greifen auf diese Netzbetreiber zurück. Allerdings sind die Netze nicht überall gleich gut ausgebaut. Daher solltest du vor Abschluss eines Handy-Vertrags oder der Wahl eines Prepaid-Angebots auf der Webseite der Netzbetreiber die Abdeckung an deinem Wohnort prüfen.

    Bei einem Prepaid-Angebot besteht keine Mindestvertragslaufzeit. Das bedeutet, du bist nicht an einen bestimmten Anbieter gebunden und kannst jederzeit den Provider wechseln. Darüber hinaus fällt bei dieser Variante keine Grundgebühr an, du zahlst nur die Leistungen, die du auch tatsächlich genutzt hast. Dadurch profitierst du von einer maximalen Kostenkontrolle. Gerade für Vielsurfer und -telefonierer kann dieses Modell jedoch schnell sehr teuer werden. Gleiches gilt, wenn du jeden Monat sehr viele SMS schreibst. Wenn du also zu den Vielnutzern zählst, ist ein Handy-Vertrag mit Telefon-, SMS- und Internet-Flatrate zu empfehlen.

    Auf welche Spezifikationen du bei deinem neuen Handy achten solltest

    Welche Features und Funktionen dein neues Handy mitbringen sollte, hängt in erster Linie von deinen Ansprüchen und deinem Nutzungsverhalten ab. Wir stellen dir im Folgenden die wichtigsten Kriterien vor.

    Android oder iOS: das Handy-Betriebssystem

    Ein entscheidender Faktor ist das auf dem Handy installierte Betriebssystem. Dabei haben sich vor allem zwei Systeme durchgesetzt: Googles Android und Apples iOS. Kaufst du dir beispielsweise von Samsung ein neues Handy oder ein Sony oder LG Handy, dann setzt du auf das Android-Betriebssystem. Entscheidest du dich hingegen für eine iPhone, ist dies immer auch eine Entscheidung für das Betriebssystem iOS von Apple. Android punktet vor allem mit einer schier grenzenlosen Fülle an Apps. Zudem ermöglicht das System zahlreiche Anpassungsmöglichkeiten, sodass jeder Handy-Hersteller das Design und die Funktionen individualisieren kann. iOS können Hersteller und User weit weniger anpassen, dafür gilt das System als etwas sicherer.

    Prozessor & Arbeitsspeicher

    Nutzt du dein Handy auch als Spielekonsole, ist die Performance entscheidend. Damit die Geschwindigkeit und die Dynamik der Spiele nicht verloren geht und du die Action von aufwendigen 3D-Games in vollen Zügen ruckelfrei genießen kannst, solltest du auf einen guten Prozessor und einen leistungsfähigen Arbeitsspeicher achten – und zwar unabhängig davon, ob du eher Gelegenheitsgamer oder Hardcore-Zocker bist.

    Die Rechnerleistung eines Handys hängt einerseits von der Anzahl der Prozessorkerne und deren Taktungsfrequenz, andererseits vom Arbeitsspeicher ab. Je höher die Taktungsfrequenz der Prozessorkerne, desto besser ist die Rechnerleistung. Als Mindestanforderung wird daher ein Quad-Core-Prozessor mit einer Taktfrequenz von 1,2 GHz empfohlen. Für ruckelfreie App- und Spielenutzung kommt es auch auf einen leistungsfähigen Arbeitsspeicher an. In dem auch als RAM, kurz für Random-Access Memory, bezeichneten Speicher werden alle Daten abgelegt, die für laufende Dienste und Programme benötigt werden. Hierzu zählen neben dem Betriebssystem und allen geöffneten Anwendungen auch Hintergrundbilder und -prozesse.

    Dabei werden die Daten nicht dauerhaft abgelegt, sondern nur für die Dauer der App-Nutzung. Sobald eine Anwendung geschlossen wird, werden die Daten wieder aus dem Arbeitsspeicher gelöscht. Grundsätzlich gilt: Je größer der Arbeitsspeicher, desto mehr Anwendungen können im Speicher verbleiben und desto mehr Anwendungen können unproblematisch parallel ausgeführt werden. Wenn du häufig zwischen verschiedenen Apps hin und her wechselst oder Smartphone-Spiele nutzt, ist ein RAM von 4 Gigabyte zu empfehlen, für Gelegenheitsnutzer reichen auch 2 oder 3 Gigabyte aus.

    Kamera – für gestochen scharfe Handy-Bilder

    Wer gern gestochen scharfe Selfies schießen möchte, braucht ein Handy mit guter Kamera. Die Kameras in den neuesten Handy-Modellen erzeugen eine Bildqualität, die selbst hohen Ansprüchen gerecht werden und damit auch für Hobby-Fotografen eine echte Alternative zur Kompaktkamera sind. Wie hoch die Auflösung der Kamera ist, ergibt sich aus der Anzahl der Megapixel. Wenn du deine Handy-Bilder später groß ausdrucken oder einzelne Abschnitte vergrößern möchtest, ist eine Handy-Kamera mit zwölf Megapixel zu empfehlen. Für Schnappschüsse, die du dir hinterher nur auf dem Bildschirm deines PCs anschaust, ist auch eine Auflösung von acht Megapixel ausreichend.

    Display: Größe und Auflösung

    Ein wesentlicher Faktor bei der Wahl eines Handys ist das Display. Dies gilt umso mehr, wenn du mit deinem Handy regelmäßig Videos schaust, im Internet surfst oder 3D-Games spielst. Dabei kommt es insbesondere auf die Größe und die Auflösung des Displays an. Die meisten Smartphones haben heutzutage Displays mit einer Bildschirmdiagonale von vier bis sechs Zoll. Zum Spielen und Surfen sind Modelle mit größeren Displays meist die bessere Wahl. Mit der Größe der Displays nimmt meist auch die Auflösung zu. Entscheidend ist allerdings nicht die absolute Auflösung, sondern die Pixeldichte, also die Pixelanzahl pro Zoll bzw. Inch (dpi oder ppi). Displays mit 1.920 x 1.080 garantieren Full-HD-Auflösung. Für eine HD-Auflösung solltest du ein Handy mit 1.280 x 720 Pixeln wählen.

    Handy mit langer Akkulaufzeit

    Ob Vielsurfer, Zocker oder Videojunkies – wer das Handy dauerhaft im Einsatz hat, braucht ein Akku mit Durchhaltevermögen und kurzen Ladezeiten. Denn was nützt die beste Technik, wenn das Energielevel sich innerhalb kürzester Zeit gen null bewegt? Beim Kauf eines Handys solltest du daher immer auch einen Blick auf die Akkulaufzeit und die Ladedauer werfen. Die Akkukapazität wird stets in Milli-Ampere-Stunden (mAh) angegeben.

    Ein Akku mit einer Kapazität von 1.000 mAh zum Beispiel kann eine Stunde lang 1.000 mA, zwei Stunden 500 mA oder fünf Stunden lang 200 mA zur Verfügung stellen. Wie lange die Batterie durchhält, hängt aber vor allem auch von der jeweiligen Leistung und dem Energiemanagement des Handys ab. So können leistungsfähige Prozessoren, strahlende Displays und Highend-Kameras die Akkukapazität stark beanspruchen.

    Handy für spezielle Einsatzwecke

    Wird ein Handy für besondere Einsatzgebiete gesucht, sind meist andere Kriterien an die Auswahl zu stellen.

    Bestes Outdoor-Handy: Diese Merkmale sollte die Outdoor-Variante aufweisen

    Willst du dein Handy auch bedenkenlos zum Sport oder zu Outdoor-Aktivitäten mitnehmen, dann solltest du auf ein spezielles Outdoor-Handy setzen. Denn bei Staub, Nässe oder Stürzen kann ein herkömmliches Smartphone schnell Schaden nehmen. Ein Outdoor-Handy ist meist aus robustem Kunststoff hergestellt und besitzt an den Ausschlussöffnungen zusätzliche Schutzdeckel und -klappen. Einen Hinweis auf die Outdoor-Tauglichkeit liefert die sogenannte IP-Klasse, die angibt, wie staub- und wasserdicht das jeweilige Gerät ist. Für ein Outdoor-Handy wird mindestens der IP67-Standard empfohlen. Die 6 steht für maximale Staubresistenz. Die 7 bedeutet, dass das Gerät gegen kurzzeitiges Untertauchen geschützt ist.

    Zweithandy: Kompakt, robust und lange Akkulaufzeit

    Ob für den Strandurlaub, den Festivalbesuch oder als Notfall-Handy fürs Auto – der Trend geht zum Zweithandy. Für diese Einsatzzwecke eignen sich in der Regel günstige Modelle, die mit weniger Funktionen aufwarten, dafür aber besonders kompakt sowie robust sind und mit einer langen Akkulaufzeit glänzen. Wenn du die Anschaffung eines Zweithandys erwägst, um berufliche von privaten Gesprächen zu trennen, kann auch ein Dual-Sim-Handy für dich interessant sein. Ein solches Gerät verfügt über zwei SIM-Karten-Steckplätze, sodass du unterschiedliche Rufnummern in einem einzigen Gerät managen kannst.

    Handy für Senioren

    Ältere Menschen stellen meist ganz andere Anforderungen an ihr Handy als die jüngere Generation. Da bei vielen Senioren die Feinmotorik eingeschränkt ist, bevorzugen sie Handys für Senioren mit großen Tastenfeldern und einer leichten Bedienbarkeit. Seniorenhandys verfügen daher meist über weniger Funktionen. Ganz einfache Modelle sind nur fürs Telefonieren und SMS senden ausgelegt. Es gibt aber auch Seniorenhandys mit mobilem Internet oder Bluetooth-Funktion. Die Hersteller achten aber auch hier auf eine altersgerechte Gestaltung. Das Display ist äußerst kontrastreich, die Menüführung ist einfach gehalten, die Bildschirmschrift sehr groß und die einzelnen Elemente sind klar voneinander abgegrenzt.

    Noch nichts gefunden? Such hier nach weiteren Handytarifen!

    Nach Handyvergleich: Handy ganz bequem online bestellen

    Auf einem Verbraucherportal wie Toptarif sieht man auf einen Blick alle Handys und Smartphones. Mit einem Klick auf die Details kann man Preis und Funktionen der Handys vergleichen. Neueste Handys und Smartphones sind oftmals mit einem Spezialangebot versehen, bei dem sich Ansehen lohnt. Sie sind meist mit einem Vertrag verbunden. Dabei zahlt man einen fixen Monatsbetrag und erhält ein Gerät, beispielsweise das aktuellste iPhone-Modell, kostenlos dazu. Anschlussgebühr und Versandkosten fallen dabei häufig weg. Nicht nur Handys, sondern auch Tablets sind online bestellbar.

    Handy mit oder ohne Vertrag bestellen?

    Für viele, die ein Mobiltelefon suchen, stellt sich die Frage, ob sie einen Mobilfunkvertrag gleich mit abschließen oder das Handy separat bestellen und ein Prepaid-Angebot nutzen. Nicht selten bekommt man dank spezieller Online-Angebote mit Abschluss eines Handyvertrags ein günstigeres Handy. Ohne Schufa-Auskunft ist das allerdings in der Regel nicht möglich – viele Anbieter führen eine Bonitätsprüfung durch. Schließt man dann einen Mobilfunkvertrag ab, kann man das Handy bequem in Raten abbezahlen. Statt einen hohen Kaufbetrag in einer Summe begleichen zu müssen, wird die monatliche Rate für das Gerät einfach auf die Mobilfunkkosten aufgeschlagen und dann mit der monatlichen Handyrechnung bezahlt.