Zahnersatz ohne Zuzahlung – Konditionen und Voraussetzungen

Es gibt diverse Zahnarztpraxen, die für Zahnersatz ohne Zuzahlung werben. Bevor diese Angebote geprüft werden können, sollte die standardisierte Kostenzusammensetzung gesichtet werden: Krankenkassen geben in der Regel einen Festzuschuss für Zahnersatz, der zumeist bei 50 Prozent der anfallenden Behandlungskosten liegt.

Das Wichtigste zusammen­gefasst

  • Der Zuschuss kann bei Vorlage eines Bonushefts durchaus auf 65 Prozent ansteigen.
  • Da viele Labore mittlerweile im Ausland günstig produzieren lassen, kann ein Angebot für Zahnersatz ohne Zuzahlung oder mit geringem Eigenanteil durchaus realistisch und seriös sein.
  • Bieten Zahnärzte oder Krankenkassen Zahnersatz zum Nulltarif an, ist häufig nur ebendiese Regelleistung abgedeckt, sodass etwaige Zusatzleistungen – beispielsweise mit Blick auf Ästhetik und Nachhaltigkeit – nicht mit abgedeckt werden und zusätzlich bezahlt werden müssen.

Inhalts­verzeichnis

    Zahnersatz ohne Zuzahlung – regulärer Ablauf

    Kostenloser Zahnersatz gehört somit nicht zu den Standardleistungen von Krankenkassen, wobei der Zuschuss bei Vorlage eines Bonushefts durchaus auf 65 Prozent ansteigen kann. Die restlichen Kosten trägt der Patient. Ob Zahnersatz zum Nulltarif verfügbar ist oder erhebliche Kosten verursacht, hängt vom Labor, Zahnarzt und vom verwendeten Material ab. Wird eine höherwertige Leistung erwünscht, wird diese entsprechend höher berechnet, womit die Kosten für den Patienten steigen.

    Kostenloser Zahnersatz als Angebot

    Da viele Labore mittlerweile im Ausland günstig produzieren lassen, kann ein Angebot für Zahnersatz ohne Zuzahlung oder mit geringem Eigenanteil durchaus realistisch und seriös sein. Teilweise liegen ausländische Laborkosten deutlich unter den von Krankenkassen veranschlagten Standardpreisen, sodass ein 50prozentiger Kassenanteil durchaus Zahnersatz zum Nulltarif bedeuten kann. Viele Krankenkassen arbeiten mittlerweile mit entsprechenden Billiganbietern zusammen, um im Zuge der Kundenwerbung Zahnersatz zum Nulltarif anbieten zu können. Wirbt die Krankenkasse direkt mit entsprechenden Angeboten, können diese im Regelfall als seriös und geprüft bezeichnet werden. Wichtig ist hier jedoch der Blick in die Produktdetails, wobei Zahnersatz ohne Zuzahlung beispielsweise nur dann gewährt wird, wenn ein Bonusheft über zehn oder mehr Jahre lückenlos nachgewiesen werden kann.

    Zahnersatz ohne Zuzahlung – nach Regelversorgung

    Wählt der Patient in Bezug auf Zahnersatz lediglich die Standardleistung in Form der Regelversorgung, halten sich Kosten teilweise in Grenzen. Bieten Zahnärzte oder Krankenkassen Zahnersatz zum Nulltarif an, ist häufig nur ebendiese Regelleistung abgedeckt, sodass etwaige Zusatzleistungen – beispielsweise mit Blick auf Ästhetik und Nachhaltigkeit – nicht mit abgedeckt werden und zusätzlich bezahlt werden müssen. Angebote für Zahnersatz ohne Zuzahlung sollten vor der Inanspruchnahme daher genau geprüft werden.

    Kunden-Bewertungen

    • 5 / 5
      Übersichtlich strukturierte Angebote mit zahlreichen Alternativen und klar erkennbaren Kostenvorteilen.
    • 4 / 5
      Tarifwechsel bei Strombezug funktioniert wunderbar einfach - großes Lob.\nTelefonat mit einem Servicemitarbeiter, war vielleicht der späten Stunde zugrundeliegend, nicht sehr freundlich geführt.
    • 4 / 5
      der Anbieter ist gut bekannt\nder Tarif ist nur für das erste Jahr gut\ndie Anbieter legen keinen Wert auf Kundentreue.
    • 4 / 5
      Gute Empfehlung, verlässliche Anbieter

    Die wichtigsten Versicherungen

    Familie Versicherung

    Haftpflichtversicherung

    Bei der Wahl der Haftpflichtversicherung sollten Sie Kosten und Leistungsumfang beachten.

    Haftpflichtversicherung
    Hausratversicherung Haus NL LP

    Hausratversicherung

    Mit unserem Hausratversicherung-Preisvergleich finden Sie einen günstigeren Anbieter!

    Hausratversicherung
    Renterpaar Ruerup Rente

    Private Altersvorsorge

    Eine umfassende private Altersvorsorge muss nicht teuer sein.

    Private Altersvorsorge