Zahnersatz Leistungen in der Übersicht

Die Krankenkassen übernehmen standardisiert 50 Prozent der anfallenden Behandlungskosten in Bezug auf Zahnersatz. Dabei spielt die eigentliche Höhe der Kosten eine untergeordnete Rolle. Ebenfalls sekundär ist die Tatsache, ob für den Zahnersatz Implantate, Brücken oder andere Materialien verwendet werden.

Das Wichtigste zusammen­gefasst

  • Es kann vorkommen, dass der Zahnersatz für ein Implantat zu 100 Prozent gesichert ist, wohingegen Brücken oder Kronen lediglich mit beispielsweise 70 Prozent ersetzt werden. Die Zuschüsse der Krankenkasse bleiben im Rahmen der Regelversorgung Zahnersatz hingegen stets identisch.
  • Einige Krankenversicherungen und Zahnarztpraxen bieten Zahnersatz Leistungen zum Nulltarif an, was bedeutet, dass die Kosten zu 100 Prozent von der Kasse übernommen werden können.
  • Die gesetzlich festgelegte Zahnersatz Leistung ist maximal auf 65 Prozent erweiterbar, sofern ein lückenloses Bonusheft vorgelegt werden kann.

Inhalts­verzeichnis

    Zahnersatz Leistungen: Honorare, Laborkosten und Zuschüsse

    Die gesetzlich festgelegte Zahnersatz Leistung ist maximal auf 65 Prozent erweiterbar, sofern ein lückenloses Bonusheft vorgelegt werden kann. Darüber hinausgehende Verbindlichkeiten werden direkt vom Patienten übernommen, wobei es ebenfalls keine Rolle spielt, ob für den Zahnersatz Kronen oder andere Mittel verwendet werden. Im Fokus steht der Heil- und Kostenplan, womit der Zahnarzt Kosten für Labor und Honorar auflistet. Die Krankenkasse zahlt entsprechend die Hälfte als Regelversorgung Zahnersatz.

    Zahnersatz Leistungen: fixe Preistabelle

    Krankenkassen haben im Rahmen eines Preiskatalogs Zahnersatz Leistungen samt potenzieller Kosten und Bezuschussungen erstellt. Hierdurch ist unter anderem ersichtlich, wie sich die Kosten für den Zahnersatz Brücke von Materialkosten für den Zahnersatz Krone unterscheiden können. Um die Regelversorgung Zahnersatz zu erweitern, empfiehlt sich der Abschluss einer Zusatzversicherung, wobei ebenfalls darauf zu achten ist, welche Bereiche konkret und in welcher Höhe abgesichert sind. So kann es vorkommen, dass der Zahnersatz Implantat zu 100 Prozent gesichert ist, wohingegen Brücken oder Kronen lediglich mit beispielsweise 70 Prozent ersetzt werden. Die Zuschüsse der Krankenkasse bleiben im Rahmen der Regelversorgung Zahnersatz hingegen stets identisch.

    Zahnersatz Leistungen: komplette Kostenübernahme

    Einige Krankenversicherungen und Zahnarztpraxen bieten Zahnersatz Leistungen zum Nulltarif an, was bedeutet, dass die Kosten zu 100 Prozent von der Kasse übernommen werden können. Dies ist möglich, da Ärzte ausländische Labore mit der Anfertigung von Zahnersatz Kronen und anderen Erzeugnisse – von Zahnersatz Implantaten bis hin zu Zahnersatz Brücken – betrauen. Hierbei liegen die Kosten oft deutlich unter der von der Krankenkasse veranschlagten 50prozentigen Regelversorgung Zahnersatz, sodass diese 50 Prozent oder 65 Prozent ausreichen können, um ebenfalls die Honorarkosten des Zahnarztes zu decken.

    Die wichtigsten Versicherungen

    Familie Versicherung

    Haftpflichtversicherung

    Bei der Wahl der Haftpflichtversicherung sollten Sie Kosten und Leistungsumfang beachten.

    Haftpflichtversicherung
    Hausratversicherung Haus NL LP

    Hausratversicherung

    Mit unserem Hausratversicherung-Preisvergleich finden Sie einen günstigeren Anbieter!

    Hausratversicherung
    Renterpaar Ruerup Rente

    Private Altersvorsorge

    Eine umfassende private Altersvorsorge muss nicht teuer sein.

    Private Altersvorsorge