Zahnersatz Kosten: Zusammensetzung der Preise

Fall es nicht anderweitig kommuniziert beziehungsweise vertraglich festgehalten wurde, übernimmt die gesetzliche Krankenversicherung standardisiert 50 Prozent der Zahnersatz Kosten. Diese richten sich somit nicht nach den Zahnersatz-Preisen oder dem Arzthonorar, sondern werden pauschal angerechnet.

Das Wichtigste zusammengefasst

  • Kann der Patient ein Bonusheft aufgrund regelmäßiger Prophylaxeuntersuchungen nachweisen, können sich die eigenen Kosten für Zahnersatz auf 35 Prozent reduzieren, da die Kassen hier bis zu 65 Prozent übernehmen.
  • Werden additive Services hinzugebucht – mit Fokus auf Ästhetik oder langfristiger Haltbarkeit –, fallen deutlich höhere Kosten für Zahnersatz an, wobei die Krankenkasse nicht von ihrer 50-Prozent-Regel abweicht.
  • Sofern Kassen oder Ärzte Zahnersatz zum Nulltarif bewerben, sollte der Entscheidung ein Blick ins Kleingedruckte vorausgehen.

Inhalts­verzeichnis

    Zahnersatz Kosten – anteilige Übernahme

    Kann der Patient ein Bonusheft aufgrund regelmäßiger Prophylaxeuntersuchungen nachweisen, können sich die eigenen Kosten für Zahnersatz auf 35 Prozent reduzieren, da die Kassen hier bis zu 65 Prozent übernehmen. Somit bleibt in der Regel ein Restbetrag an Zahnersatz Kosten, die der Patient selbst übernehmen muss. Dieser setzt sich maßgeblich aus den benötigten Materialien und den Laborkosten zusammen, an denen teilweise gespart werden kann.

    Zahnersatz Preise abhängig vom Leistungsumfang

    Wird lediglich eine Regelversorgung benötigt oder erwünscht, halten sich die Kosten Zahnersatz aus Patientensicht zumindest für den Ersatz eines Zahns in Grenzen. Werden hingegen additive Services hinzugebucht – mit Fokus auf Ästhetik oder langfristiger Haltbarkeit –, fallen deutlich höhere Kosten für Zahnersatz an, wobei die Krankenkasse nicht von ihrer 50-Prozent-Regel abweicht. Demgegenüber stehen Krankenkassen, die keine Zahnersatz Kosten erheben und damit werben, dass sie 100 Prozent der entstehenden Behandlungskosten übernehmen. Diese Zahnersatz Preise und Leistungen können angeboten werden, wenn Krankenkassen mit Laboren im Ausland zusammenarbeiten, die erforderliche Materialien deutlich günstiger als hiesige Labore produzieren können. Die Krankenkasse spart somit Geld, das wiederum ausreichen kann, um Kosten für Zahnersatz und Zahnarzt komplett zu decken.

    Zahnersatz Kosten abwägen

    Ein vergleichbarer Service wird von vielen Zahnärzten angeboten, die Heil- und Kostenpläne aufstellen und ähnlich wie Krankenkassen kalkulieren – teilweise sogar mit diesen zusammenarbeiten. Sofern Kassen oder Ärzte Zahnersatz zum Nulltarif bewerben, sollte der Entscheidung ein Blick ins Kleingedruckte vorausgehen. So richtet sich die Leistung häufig nur an Kunden mit Bonusheft und für die Regelversorgung, was bedeutet, dass zusätzliche Services mit Zahnersatz Kosten verbunden sind, sodass durchaus Kosten anfallen, die im Vorfeld nicht kalkuliert oder erwogen wurden.

    Kunden-Bewertungen

    • 4 / 5
      Einfache
    • 4 / 5
      Super
    • 5 / 5
      Alles gut bin zufrieden
    • 5 / 5
      hat alles sehr gut geklappt,konnte ohne Probleme zu einem anderen Anbieter wechseln.Von mir 5 Sterne.

    Die wichtigsten Versicherungen

    Familie Versicherung

    Haftpflichtversicherung

    Bei der Wahl der Haftpflichtversicherung sollten Sie Kosten und Leistungsumfang beachten.

    Haftpflichtversicherung
    Hausratversicherung Haus NL LP

    Hausratversicherung

    Mit unserem Hausratversicherung-Preisvergleich finden Sie einen günstigeren Anbieter!

    Hausratversicherung
    Renterpaar Ruerup Rente

    Private Altersvorsorge

    Eine umfassende private Altersvorsorge muss nicht teuer sein.

    Private Altersvorsorge