Unwirksame Klauseln – kein seltenes Problem

Der Wohnraummietvertrag regelt alle Angelegenheiten zwischen Mieter und Vermieter. Was in einem Mietvertrag enthalten sein darf, obliegt jedoch engen gesetzlichen Vorgaben. In Deutschland enthalten nicht wenige Mietverträge unwirksame Vertragsklauseln. Leider fällt dies den betroffenen Mietern oft nicht auf und sie fügen sich diesen unrechtmäßigen Vorgaben. Jeder Mietvertrag sollte deshalb genau gelesen werden, bevor er unterschrieben wird. Dabei sollten Sie sich die Fragen stellen: Welche Klauseln gibt es und wann ist ein Mietvertrag unwirksam? Aber auch, wenn Sie bereits einen Mietvertrag unterschrieben haben, der eine oder mehrere unwirksame Klauseln enthält, sind Sie als Mieter nicht an solche unrechtmäßigen Vereinbarungen gebunden. Falls ein Wohnraummietvertrag unwirksame Klauseln enthält, treten an deren Stelle die gesetzlichen Regelungen.

Unwirksame Klauseln: Mietvertrag auf Unrechtmäßigkeiten untersuchen!

Folgende Punkte im Mietvertrag sind unwirksame Klauseln:


  • Verpflichtung zur kompletten Renovierung der Wohnung beim Auszug
  • Generelle Verbote von Haustierhaltung: für Kleintiere ist keine Genehmigung vom Vermieter notwendig
  • Generelles Verbot des Musizierens außerhalb der Mittags- und Nachtruhezeit
  • Prozentuale Beteiligung an Reparaturen in Haus und Wohnung: Forderungen muss nicht anstandslos nachgekommen werden

Welche Klauseln gibt es? Beratungsangebote nutzen!

Viele Mieter werden Opfer unwirksamer Klauseln im Mietvertrag. Auch Makler- oder Mustermietverträge garantieren nicht, dass sie frei von unwirksamen Klauseln sind. Wenn Sie sich fragen „Wann ist ein Mietvertrag unwirksam?“, können Sie nähere Informationen sowie konkrete Tipps und Hilfestellungen beim Mieterbund bzw. in einem lokalen Mieterverein erhalten. Dort sind solche Fälle keine Seltenheit und meistens lassen sich Probleme mit unwirksamen Klauseln mit professioneller Unterstützung schnell regeln. Über den Deutschen Mieterbund e.V. können Sie auch in dringenden Fällen schnelle telefonische oder schriftliche Beratung erhalten. So erhalten Sie im Ernstfall schnelle Hilfe und können in Mietangelegenheiten einen kühlen Kopf bewahren.

Kunden-Bewertungen

  • 4 / 5
    Bisher ist alles gut gelaufen. Ich bin aber noch am Anfang des Wechselprozesses. Meinen letzten Wechsel des Gaslieferanten habe ich auch mit Top-Tarif gemacht. Ich bin gespannt ob ich den versprochenen Bonus von meinem bisherigen Lieferanten bekomme. Man liest über Grüne Welt in Punkto Bonus nichts Gutes in den Portalen.
  • 4 / 5
    Zum neuen Anbieter kann ich noch keine Angaben machen. Im Internet wurden manche Mängel angezeigt.
  • 5 / 5
    Super Angebote, kaufe immer wieder gerne ein.
  • 5 / 5
    Der Wechsel wurde zwar noch nicht vollzogen. Aber das Angebot hat mich überzeugt.

Wissenswelt Wohnen

Vertrag versteckte Kosten

Miete und Nebenkosten

Jetzt zum Thema Nebenkosten informieren. Was darf in der Nebenkostenabrechnung stehen - was nicht?

Nebenkosten
Heizkosten

Betriebskosten prüfen

Betriebskosten prüfen und Kosten einsparen - denn jede zweite Betriebskostenabrechnung ist fehlerhaft. Jetzt überprüfen!

Betriebskostenabrechnung prüfen
Frau mit Handy und Vertrag

Unwirksame Klauseln

Nicht immer sind im Mietvertrag aufgeführte Klauseln Rechtens. Jetzt nachlesen, welche Klausen ungültig sind.

Jetzt informieren