Der Mietvertrag – Wichtiges vor dem Umzug beachten!

Wer umzieht, muss sich nicht nur Gedanken um den Umzugstag an sich machen, sondern auch schon lange Zeit davor und danach so einiges vorbereiten und rechtzeitig in die Tat umsetzen. So auch bei der Kündigung des Mietvertrags und beim Abschluss eines neuen: Will man seinen Mietvertrag kündigen, gibt es Fristen zu beachten. Wurde der Vertrag auf unbestimmte Zeit abgeschlossen, beträgt die Kündigungsfrist im Normalfall drei Monate und muss bis zum 3. eines Monats eingereicht werden. Diese sogenannte ordentliche Kündigung erfordert somit langfristiges Planen, um doppelte Mietzahlung zu vermeiden.

Inhalts­verzeichnis

    Welche Unterlagen sind für den neuen Mietvertrag erforderlich?

    Ist der alte Mietvertrag gekündigt, kann schon bald mit dem Sammeln der benötigten Unterlagen für den neuen Mietvertrag begonnen werden. Hierfür werden in der Regel Schufa-Auskünfte, eine Bestätigung der Mietschuldenfreiheit, Einkommensnachweise, eventuell eine Bürgschaft und ein kurzes Bewerbungsschreiben verlangt. Bei letzterem sollte man sich durchaus Zeit nehmen und die wesentlichen Punkte nicht vergessen. Nennen Sie die Anzahl der Personen, die in die neue Wohnung ziehen möchten, Ihren Beruf, Ihre Motive für den Wohnungswechsel und fügen Sie bei Bedarf auch noch einen Wohnberechtigungsschein hinzu. Erfahren Sie jetzt alle wichtigen Informationen zum Mietvertrag kurz und bündig bei uns. Fangen Sie so früh wie möglich mit der Zusammenstellung der Unterlagen an, um den Stress so gering wie möglich zu halten!

    Checkliste: Notwendige Unterlagen für den Mietvertrag

    • Schufa-Auskunft
    • Erklärung zur Mietschuldenfreiheit
    • Einkommensnachweise der letzten drei Monate
    • Bürgschaft (unter Umständen)
    • Bewerbungsschreiben (unter Umständen)

    Wichtige Klauseln im Standardmietvertrag

    Bevor Sie in eine neue Wohnung ziehen, sollten Sie sich die Frage stellen „Was muss in einem Mietvertrag stehen?“. Der Deutsche Mieterbund stellt für einen Mietvertrag Muster im Internet zur Verfügung, an denen sich Mieter und Vermieter orientieren können. Eine solche Mietvertrag-Vorlage kann direkt online heruntergeladen werden. Zu den folgenden Punkten sollten in jedem Mietvertrag Angaben gemacht werden:


    • Mieträume
    • Anzahl der Zimmer, Küche, Bad, Kellerräume, Garage, Garten, etc.
    • Mitnutzung einer Waschküche oder eines Trockenplatzes
    • Anzahl an ausgegebenen Schlüsseln
    • Größe der Wohnfläche
    • Beginn des Mietverhältnisses
    • Kündigungsvoraussetzungen und -modalitäten
    • Höhe der monatlichen Miete
    • Regelungen zur Mieterhöhung
    • Höhe der Betriebs- und Nebenkosten
    • Regelungen zu Mängeln und Schäden an der Wohnung
    • Bestimmungen zu Modernisierungen und baulichen Veränderungen
    • Untervermietung, Nutzung der Mieträume
    • Betrieb von Haushaltsmaschinen
    • Tierhaltung
    • Gartennutzung
    • Installation von Antennen zum Fernseh- und Rundfunkempfang
    • Energieausweis

    Der Mietvertrag sollte auch daraufhin geprüft werden, ob unwirksame Klauseln enthalten sind . Dazu gehört beispielsweise eine Verpflichtung zur Renovierung der Wohnung beim Auszug. Außerdem sind auch bestimmte Regelungen zur Ruhestörung und zur Tierhaltung unzulässig. Um sicher zu gehen, dass alle wichtige Klauseln im Mietvertrag enthalten sind und diese auch wirksam sind, können Sie sich von professionellen Beratern vom Mieterbund oder einem lokalen Mieterverein beraten lassen.

    Renovierung

    Frau mit Umzugskartons

    Ein Umzug erfordert Planung. Wichtige Informationen zum Thema Renovierung erfahren Sie kompakt bei uns!

    Renovierung beim Umzug

    Wohnungsübergabe

    Schlüssel Geheimnis

    Immer Ärger bei Wohnungsübergaben gehabt? Damit soll jetzt Schluss sein! Lesen Sie nützliche Tipps:

    Wohnungsübergabe

    Kündigung des Mietvertrages

    Kündigungsfrist Vertrag

    Damit Ihr Umzug mit der Kündigung des Mietvertrages reibungslos funktioniert, informieren Sie sich bei uns:

    Kündigung des Mietvertrages

    Mietvertrag außerordentlich kündigen

    Ist der Mietvertrag jedoch nur auf eine bestimmte Dauer ausgelegt, kann das Vertragsverhältnis in Ausnahmefällen außerordentlich gekündigt werden. Aus befristeten Mietverträgen kann nur dann vorzeitig ausgestiegen werden, wenn sowohl Mieter als auch Vermieter einer Kündigung zustimmen. Diese Mietaufhebungsverträge benötigen also mehr als nur eine einseitige Kündigung. Grundsätzlich ist das Mietverhältnis in Schriftform zu kündigen und benötigt eine eigenhändige Unterschrift des Erklärenden. Aus dem Schreiben muss der eindeutige Wille hervorgehen, eine Kündigung zu bewirken. Nur die Absicht, in Zukunft kündigen zu wollen, bedeutet daher noch keine gültige Kündigungserklärung. Des Weiteren sollte das Ende des Mietverhältnisses mit in die Erklärung aufgenommen werden, ansonsten gilt immer die gesetzlich oder vertraglich vereinbarte Kündigungsfrist.

    Strom anmelden / abmelden

    Strom Glühbirne Hand

    Passenden Stromanbieter finden, Online-Formular ausfüllen, sparen! Wie Sie am einfachsten den Stromanbieter wechseln:

    Strom anmelden

    Gas anmelden / abmelden

    gas flamme

    Wie Sie Ihren Vertrag wechseln und von günstigeren Gaspreisen profitieren können, erfahren Sie hier bei uns.


    Gas anmelden

    DSL anmelden / abmelden

    Kabel Internet DSL

    DSL-Anmeldung in wenigen Schritten - jetzt informieren und in Zukunft zum kleinen Preis noch viel schneller surfen!

    DSL anmelden

    Unterschied zwischen Index- und Staffelmietvertrag

    Beim Mietvertrag gibt es den Unterschied zwischen Indexmiete und Staffelmiete. Bei der Staffelmiete steht bereits im Voraus fest, dass sich die Miete zu bestimmten Zeitpunkten erhöht – auch der Umfang der Mieterhöhung wird bereits im Vorhinein festgelegt. Dabei ist es gesetzlich vorgeschrieben, dass die jeweilige Mietstaffel wenigstens ein Jahr lang nicht verändert wird. Auch wenn es in diesem Modernisierungen vorgenommen werden, ist eine Erhöhung der Miete nicht zulässig. Dies gilt allerdings nicht für die Betriebskosten. Staffelmieten können sowohl in befristeten als auch in unbefristeten Mietverträgen vereinbart sein. Die Mieterhöhung hängt dabei immer von der regionalen Vergleichsmiete ab. Anders ist es bei der Indexmiete, wobei von einer Basismiete ausgegangen wird und der gesamte Mietpreis davon ausgehend anhand verschiedener Parameter variiert. Die Veränderung richtet sich dabei meist nach dem Lebenshaltungskostenindex, welcher vom Statistischen Bundesamt veröffentlicht wird. Bei der Indexmiete muss die Miete ebenfalls immer für ein Jahr unverändert bleiben. Eine Mieterhöhung muss immer schriftlich erfolgen, damit sie gilt. Außerdem muss die Berechnung des neuen Mietpreises für den Mieter nachvollziehbar sein. Eine Erhöhung aufgrund einer Modernisierung ist nur dann zulässig, wenn diese wegen behördlicher oder gesetzlicher Auflagen erfolgen muss – beispielsweise um Abgaswerte einzuhalten.

    Kunden-Bewertungen

    • 5 / 5
      sehr übersichtlich; der Wechsel klappte sehr schnell
    • 4 / 5
      Prompte und schnelle Barbeitung
    • 5 / 5
      Also für mich war sehr schnell und nicht kompliziert das kominikation mit dem Anbieter, deswegen bis jetzt bin ich sehr zufrieden vielen dank .
    • 4 / 5
      Gute Übersicht über verfügbare Tarife\nEinfache Abwicklung und Wechsel zu anderen Anbietern

    Wissenswelt Umzug

    Checkliste

    Umzug Checkliste

    Eine Umzug Checkliste hilft bei der Vorbereitung für den großen Umzugstag. Einfach abhaken!

    Umzug Checkliste ansehen
    Umzug

    Umzugsservice

    Alles was man zum Thema Umzug wissen sollte, gibt es hier zum nachlesen!

    Jetzt zu Umzugsservice informieren
    Finanzen

    Umzugskosten sparen

    So einfach lässt sich viel Geld beim Umzug sparen! Tipps einholen und die Kosten senken!

    Umzugskosten clever sparen