Kündigung Mietwohnung - was muss beachtet werden?

Bei Kündigung der Mietwohnung Frist wahren

Generell ist bei der Kündigung von unbefristeten Wohnraummietverträgen eine Kündigungsfrist von drei Monaten für Mieter und Vermieter einschlägig. Gemäß § 573 c BGB muss die Kündigung spätestens am dritten Werktag des Kalendermonats zum Ablauf des übernächsten Monats erfolgen. Etwas Anderes gilt jedoch bei Zeitmietverträgen. Bei der Kündigung der Mietwohnung ist es in jedem Fall von Vorteil, das Kündigungsschreiben per Einschreiben mit Rückschein zu versenden und sich die Kündigung noch einmal schriftlich bestätigen zu lassen.

Kündigungsschreiben: Die Musterkündigung zur Mietwohnung

Vorname Nachname der Mieter laut Mietvertrag
Anschrift
PLZ Ort

Datum

Vermieter / Wohnungsgesellschaft
Ansprechpartner
Anschrift
PLZ Ort

Wohnungsnummer xxx in Anschrift, PLZ Ort, Lage der Mietwohnung


Betreff: Kündigung unserer Mietwohnung


Sehr geehrte Damen und Herren, (oder: Sehr geehrte(r) Frau / Herr (Vermieter),)

hiermit kündigen wir das mit Ihnen bestehende o.g. Mietverhältnis unter Einhaltung der vereinbarten Frist zum nächstmöglichen Zeitpunkt. Bitte bestätigen Sie uns diese Kündigung unter Nennung des Datums des Vertragsendes schriftlich.

Mit freundlichen Grüßen,


handschriftliche Unterschriften aller Mieter laut Mietvertrag.


Kündigung Mietwohnung - Sonderkündigungsrechte

In einigen Fällen steht Ihnen als Mieter auch ein Sonderkündigungsrecht zu. Dies ist zum Beispiel der Fall, wenn der Vermieter eine Modernisierung ankündigt oder nach einer Modernisierung eine Mieterhöhung ansteht. Auch wenn der Vermieter die Miete an den ortsüblichen Mietspiegel anpasst und sie sich dadurch erhöht, haben sie als Mieter die Möglichkeit, nach der Ankündigung des Vermieters, noch vor Inkrafttreten der Erhöhung auszuziehen. Auch im Falle des Todes des Mieters, steht dessen Angehörigen, dem Ehepartner oder den Erben ein Sonderkündigungsrecht zu.

Unklarheiten zum Thema Kündigung Mietwohnung?

In jedem Fall ist es hilfreich, einen Blick in den bestehenden Mietvertrag zu werfen, bevor Sie kündigen. Darüber hinaus ist auch ein Blick ins Gesetz oft äußerst aufschlussreich. Das Mietrecht befindet sich in den Paragraphen 535 fortfolgende des Bürgerlichen Gesetzbuches. Da gesetzliche Normen aber oft nicht gerade leicht zu durchdringen sind, ist es auch sinnvoll, sich professionelle Unterstützung zu holen. Wenn es bei der Kündigung Ihrer Mietwohnung Probleme gibt, sollten Sie sich über den Deutschen Mieterbund e.V. informieren! Dort finden Sie Unterstützung in allen Bereichen, die für sie als Mieter von Bedeutung sind - beispielsweise auch zum Thema Renovierung nach dem Auszug . Einen Mieterverein in Ihrer Nähe finden Sie ebenfalls über die Homepage des Mieterbundes. Dort erhalten Sie außerdem weitere Informationen rund um das Thema Kündigung der Mietwohnung.

Tipps beim Umzug

Umzug Packen Tipps

Was dürfen Sie auf keinen Fall vergessen? Erfahren Sie jetzt mit unseren Tipps zum Umzug, wie Ihr Umzug reibungslos geschieht.
Tipps beim Umzug

Umzug Checkliste

Liste Umzug schreiben

Mit unserer Checkliste fällt Ihnen die Umzugsplanung nicht mehr schwer. Einfach ausdrucken und Punkte nach und nach abhaken!
Umzug Checkliste

Rundfunkgebühren

GEZ

Nicht die Ummeldung bei der GEZ vergessen, teilen Sie rechtzeitig Ihre Adressänderung mit! Informieren Sie sich hier!
GEZ