Tarifsuche Café

Kfz-Versicherung für junge Unter­nehmens­inhaber

Inhalts­verzeichnis

    Angebotspalette und Branche entscheiden

    Die Kfz-Versicherung bildet einen entscheidenden Kalkulationsfaktor für einen jungen Unternehmer. Wie wichtig diese Überlegungen sind, hängt von der Branche ab. Bist du im Speditionsgewerbe, in einen Lieferservice, Kurierdienst oder ähnlichen Branchen des Transportwesens tätig, bilden die Fahrzeuge und alle Kosten, die mit ihnen zusammenhängen, einen zentralen Kernbereich der Aufwendungen. Das andere Extrem sind Dienstleistungen, die du über das Internet verkaufst: Dafür sind Autos gar nicht notwendig. Für alle Branchen, die dazwischen liegen, lohnt sich stets der Vergleich zwischen einer eigenen Fahrzeug-Flotte und der Möglichkeit, sie zu leasen.

    Dazu kommen andere Kalkulationsüberlegungen wie die jährliche Kilometerleistung, die du für dein Unternehmen in Rechnung stellen musst - und die Schwankungsbreite davon. Ist das Auto geleast, bestimmst du selbst den Zeitraum in Abstimmung mit deinem voraussichtlichen Nutzungsumfang. Das hat einen weiteren Vorteil: Du konzentrierst dich auf die Kernkompetenzen des Unternehmens und verschwendest keine Gedanken an die Versicherung. Die Leasing-Versicherung ist Teil der Leasinggebühr.

    Kfz-Versicherung transparent kalkulieren

    Klar ist: Die Prämien für alle Versicherungen, die du als junger Unternehmensinhaber abschließt, gehören zu den Kosten. Sie sind unverzichtbare Aufwendungen, die frühzeitig - spätestens mit der Entwicklung neuer Produkte! - und transparent ausgewiesen werden. Als Betriebsaufwendungen mindern sie deine Steuerlast. Beim Blick darauf ist schnell klar: Die einfache, gesetzlich vorgeschriebene Haftpflicht genügt auf keinen Fall. Sie deckt nur die Schäden ab, die du und deine Mitarbeiter bei eigenem Verschulden dem Unfallgegner zufügen. Vorsicht auch bei einer Teilkasko-Versicherung.

    Als junger Unternehmer braucht du in Expansionsphasen mit großer Wahrscheinlichkeit immer wieder Investitionen: in Computer, mehr Büro- und Lagerraum, Produktionsstätten - oder Fahrzeuge. Der Eigenanteil, den du bei einer Teilkasko-Versicherung im Schadensfall bezahlst, bindet vielleicht Mittel, die dringend im Kernbereich der Firma nötig sind. Dazu kommt folgende Beobachtung: die Grenzen zwischen unternehmerischer und privater Nutzung eines Fahrzeuges sind schwimmend. Das hat Auswirkungen auf die Verpflichtungen gegenüber dem Finanzamt bezüglich der Absetzbarkeit von Betriebskosten und gegenüber dem Versicherer. Ist das Firmenfahrzeug auch Partnerschafts- und Familienauto oder als Dienstwagen Teil des Gehalts deiner Führungskräfte, hat das Einfluss auf die Gestaltung der Prämien: Dem Versicherer muss dieses breite Nutzungsspektrum auf jeden Fall in vollem Umfang mitgeteilt werden.

    Geht die Fahrzeug-Nutzung in diese Richtung, kommt etwas anderes als eine Vollkasko kaum noch in Frage. Bei der Vielzahl der Differenzierungen, die Kfz-Versicherer anbieten, lässt sich eventuell auf das eine oder andere Angebot verzichten, um die Prämien zu reduzieren. Davor steht aber eine genaue Prüfung, welche Folgen das im Schadensfall für dich nach sich zieht.

    Billig-Versicherungen nur bei Billig-Autos

    Es gibt eine Vielzahl von Abstufungen beim Abschluss einer Kfz-Versicherung. Generell gilt: Die billigste Variante - also die nackte Haftpflicht - kommt nur für eine billige Kutsche infrage. Also für das erste Auto, was du nach der Führerscheinprüfung für vielleicht 1.200 Euro kaufst, privat noch ein bis zwei Jahre fährst, bevor es dann mit 20 Jahren endgültig in die Schrottpresse kommt. Für den Unternehmer verbietet sich ein solcher Firmenwagen: Selbst in Branchen wie der Werbung, bei denen unkonventionelles Auftreten ein Erfolgsfaktor ist, schadet dieses Auto dem Firmenimage.

    Bei dem guten Fahrzeug lohnt sich ein Blick in das ABC der Kfz-Versicherung. Auf deutschen Straßen - und auf denen aller Länder in der Europäischen Union (EU) - ist die Haftpflichtversicherung vorgeschrieben. Sie deckt im Schadensfall die Verluste des Unfallgegners, mehr nicht. Die Teilkaskoversicherung, zum Beispiel bei Diebstahl von Radio oder Navigationsgerät, deckt in der Regel eine maximale Schadenssumme von etwa 2000 Euro ab. Gegen Beitragszuschläge kannst du weitere, wertvolle Autoteile versichern, je nach Liste der unterschiedlichen Anbieter.

    Ob privat oder beruflich genutzt: Marderschäden - zum Beispiel durchgebissene Benzinleitungen - bezahlt die Kfz-Versicherung nur für die unmittelbar vom Marder verursachten Folgen. Hat die defekte Benzinleitung zu weitergehenden Schäden, zum Beispiel am Motor geführt, sind die nur durch eine Marderversicherung gedeckt.

    Neupreisentschädigung sinnvoll bei Neuwagen

    Die Neupreisentschädigung bei der KFZ-Versicherung hingegen ist fast ein Muss für dich als Jung-Unternehmer. Da du neue oder annähernd neue Autos einsetzt, bekommst du im Falle eines Totalschadens den Neuwert des Fahrzeuges ersetzt - ohne diese Zusatzabsicherung nur den Zeitwert. Da ein Auto zu Beginn seines "Lebens" den höchsten Wertverlust erleidet, ist die Neupreisentschädigung sehr wichtig, sie gilt je nach Anbieter zwischen drei und 18 Monaten.

    Alternativ dazu und preiswerter ist die Kfz-Versicherung für den Wiederbeschaffungswert. Aus dieser Kasko-Variante bekommst du so viel Geld, dass ein beschädigtes Auto oder Fahrzeugteil gegen ein gleichwertiges, anderes ausgetauscht werden kann. Vielfach nicht nötig für das Firmenfahrzeug ist die Mallorcapolice, ein Zusatz zur Haftpflichtversicherung. Sie deckt bei Unfällen mit Mietfahrzeugen im Ausland Schäden ab, die über die mit der normalen Haftpflicht abgedeckten Schäden hinausgehen. Bist du jedoch beruflich im Ausland viel mit Mietwagen auf der Straße, ist sie wiederum sinnvoll.

    Ähnlich ist die Wildunfallversicherung einzuordnen. Bist du wirklich häufig in ländlichen Regionen unterwegs, in denen Kollisionen mit Pferden, Kühen oder Ziegen drohen? Möglicherweise sind Schäden, die dabei entstehen, schon über die Vereinbarung zum Wiederbeschaffungswert gedeckt. Der Schadensfreiheitsrabatt ist ein Element, mit dem Versicherungen flexibel umgehen. Im Prinzip bedeutet er: Je länger du und deine Mitarbeiter unfallfrei fahren, sinken die Prämien. Nach einem Unfall, für den die Kfz-Versicherung einstehen muss, steigen die Prämien. Manchmal ist es daher günstiger, den Schaden aus eigener Tasche zu bezahlen, um in der günstigeren Schadensfreiheitsklasse zu bleiben. Die Konzerne bieten dazu gerne Modellrechnungen an.

    Tank Card bedeutet All Inclusive Service

    Unabhängig davon, ob dein Startup viele oder wenige Autos benötigt, ob es Pkw, Kleintransporter oder Lkw sind und wie hoch deine Kilometerleistung pro Monat oder Jahr ist: Eine Tank Card gehört nicht unmittelbar in den Bereich der Kfz-Versicherung - aber zu dem Kostenaufwand für Firmenfahrzeuge. Es gibt sie bei allen international agierenden Mineralölkonzernen und auch markenunabhängig. Sie ist neben der Kfz-Versicherung ein weiterer Bereich, der dir viel Geld spart - oder wo unnötige Kosten entstehen können.

    Dabei ist das Wort Tank Card irreführend, es handelt sich um eine Karte, mit der die Abrechnung für alle Kosten bei Dienstfahrten transparent und bargeldlos erfolgt. Also neben Tanken und Waschen sowie möglicherweise anfallenden Reparaturen, der Einkauf im Tankstellenshop, Mautgebühren auf Autobahnen und vieles mehr. Die Tank Card lässt sich zum Beispiel für das Dienstreisebudget der Mitarbeiter individuell programmieren und erlaubt auch die Ortung des Fahrzeuges. So findet sich möglicherweise ein gestohlenes Fahrzeug mit wertvoller Ladung wieder, wenn der Dieb nicht bemerkt, dass irgendwo im Auto die Tank Card liegt.

    Dann kannst du der Polizei am Tatort genau mitteilen, wo dein gestohlenes Firmenfahrzeug sich befindet und sie dorthin lotsen. Alle Abrechnungen präsentiert die Tank Card so, wie es sich Steuerberater und Finanzamt wünschen. Dabei reduzierst du noch Personal- und Büroaufwand.

    Mehrfach-Absicherung ist unnötig

    Bei der Kfz-Versicherung sparst du als junger Unternehmenschef an der falschen Stelle. Da du aus repräsentativen Gründen neuwertige Fahrzeuge benötigst, musst du sie umfassend versichern. Auch deswegen, weil deine Firma hoffentlich expandiert und dafür immer wieder neue Investitionen benötigt. Dieses Geld fehlt dir, wenn du es in die Schadensregulierung nach Autounfällen stecken muss. Bei den vielen Zusatz- und Sonderleistungen, die zur Auswahl stehen, drohen jedoch unnötige Mehrfach-Absicherungen.

    Wenn du eine Kfz-Versicherung über den Wiederbeschaffungswert besitzt, benötigst du nicht noch eine gegen Wildunfälle, um ein Beispiel zu nennen. Ansonsten berechnen dir die Konzerne gerne ein individuell richtiges Paket, wenn Sie erkennen, dass dein Unternehmenskonzept Erfolg und Expansion verspricht. Denn daran verdienen sie als dein Versicherungspartner in möglichst allen Haftungsfragen dann mit.

    Kunden-Bewertungen

    • 4 / 5
      Einfache
    • 4 / 5
      Super
    • 5 / 5
      Alles gut bin zufrieden
    • 5 / 5
      hat alles sehr gut geklappt,konnte ohne Probleme zu einem anderen Anbieter wechseln.Von mir 5 Sterne.

    Wissenswertes für junge Unternehmen

    Glühbirne Geld Strom

    Strom- und Gastarife

    Je mehr Gründer und Gründerinnen bei den Energiekosten sparen, desto mehr bleibt für das Unternehmen!

    Strom und Gas für Startups
    Facebook Kfz Frau Auto

    Kfz Versicherungen

    Mit der richtigen Kfz-Versicherung können junge Unternehmen, je nach Branche, viel sparen! Erfahre hier wie das geht!

    Kfz Versicherung finden
    Handytarifvergleich

    Handy und Telefon

    Ohne Handy, Internet und Telefon geht heute nichts mehr! Informiere dich hier über smarte Tarife für GründerInnen.

    Handy und Telefontarife finden