Kfz-Versicherung vergleichen

VW Kfz-Versicherung vergleichen!

Finde jetzt den günstigsten Kfz-Anbieter für deinen Volkswagen!

    • Dein persönliches Angebot aus über 300 Tarifen
    • Unverbindlich und kostenfrei verglei­chen
    • Bequem und einfach wechseln
    TÜV Service tested
    Dein un­ab­hän­gi­ger Kfz-Versi­che­rungs­ver­gleich Erstinformation
  • Günstige KFZ-Versicherung finden
  • AXA
  • Da direkt
  • Verti
  • VHV Versicherungen
  • Gothaer
  • AllSecur
  • R+V24

Toptarif Wechselschutz
Exklusiv für TopTarif-Kunden:
Avira Prime 6 Monate kostenfrei und ohne Abo nutzen! Schütze Dich mit der Sicherheitssoftware von Avira!  Jetzt informieren

VW Polo Kfz-Versicherung

Du besitzt einen VW Polo oder möchtest dir einen anschaffen? Erfahre hier alles Wissenswerte über das Modell und die VW Polo Versicherung und finde mit dem kostenlosen Kfz-Versicherungsvergleich den günstigsten Anbieter.

Der kleine Wolfsburger ist seit seiner Markteinführung 1975 nicht mehr wegzudenken. So ist der VW Polo deutlich vor dem Opel Corsa und dem Skoda Fabia der beliebteste Kleinwagen in Deutschland. Auch als Gebrauchter ist der VW Polo gefragt, insbesondere bei jüngeren Wagenlenkern. Dabei ist der VW Polo nicht nur günstig in der Anschaffung, sondern auch was eine VW Polo Versicherung anbelangt. Vergleichsweise preiswert kann die Polo Versicherung auch um eine Kaskoversicherung erweitert werden. Wer Geld sparen möchte, kann mit unserem Kfz-Versicherungsrechner für sämtliche Modelle den Preis für eine VW Polo Versicherung vergleichen.

Das Wichtigste zusammengefasst

  • Mit dem Kfz-Versicherungsvergleich für deinen VW Polo kannst du mehrere hundert Euro im Jahr sparen!
  • Trage dein Fahrer- und Fahrzeugprofil in den Kfz-Versicherungs­rechner ein & erhalte den Überblick über die günstigsten Anbieter!
  • Erfahre hier mehr über die verschiedenen Modelle des VW Polo & deren Preise bei der Kfz-Versicherung !

Inhalts­verzeich­nis

    VW Polo Versicherung im Überblick

    Die VW Polo Versicherung gehört zu den preiswertesten Autoversicherungen überhaupt. Klein ist demnach nicht nur das Interieur, sondern eben auch die Versicherungsprämie - egal ob eine VW Polo Versicherung für die Modelle VW Polo Trendline, VW Polo Comfortline oder VW Polo Highline gesucht wird. Vergleichsweise niedrig fällt auch die VW Cross Polo Versicherung oder die VW Polo GTI Versicherung aus. Dies liegt unter anderem an der günstigen Typklasse des Polos, was wiederum auf die geringen Schadenzahlen zurückzuführen ist, die der VW Polo aufzuweisen hat. Wie hoch die VW Polo Versicherungskosten genau ausfallen, hängt auch von der Regionalklasse ab. Diese bringt die Schadenstatistik einer bestimmten Region zum Ausdruck. Noch günstiger fällt die Versicherung Polo aus, wenn eine günstige Einstufung in die Schadenfreiheitsklasse dank Unfallfreiheit erlangt wurde. Weitere prämienrelevante Faktoren für die VW Polo Versicherung sind die jährliche Fahrleistung, Besitz von Garage und Wohneigentum und die Nutzer des Fahrzeugs. Auch die Werkstattbindung , nach welcher Reparaturen in der Vertragswerkstatt des Versicherers zu erfolgen haben, verspricht einen attraktiven Rabatt auf die VW Polo Versicherung.

    Mit deutlichen Aufschlägen in der Autoversicherung ist zu rechnen, wenn der VW Polo von Fahrern unter 23 bzw. 25 Jahren genutzt wird. Auch eine VW Polo Versicherung Fahranfänger fällt teurer aus. Komfort-Tarife versprechen zudem für die VW Polo Versicherung einen höheren Leistungsumfang als Basis-Tarife und kosten demnach etwas mehr. Die Höhe der Selbstbeteiligung und die Nutzungsart beeinflussen die Höhe der VW 6n Versicherung ebenfalls. Für die Versicherung VW Polo 1.2 sowie die VW Polo "beats" Versicherung kann neben der Kfz-Haftpflicht auch eine Kaskoversicherung vereinbart werden. Eine Vollkaskoversicherung schützt vor Schäden am eigenen Fahrzeug und lohnt laut Experten solange, wie das Fahrzeug finanziert wird oder noch keine 5 Jahre alt ist. Wer diesen Schaden aus eigener Tasche tragen kann, ist mit einer VW Polo Versicherung inkl. Teilkasko gut bedient. Diese Autoversicherung Polo deckt Schäden gegen Diebstahl, Vandalismus, Sturm, Wildunfall und Steinschlag.

    Aktuelle Modelle des VW Polo & deren Versicherungsbeiträge

    Die folgende Berechnung basiert auf dem untenstehenden Fahrerprofil. Deine VW Polo Versicherung kann daher deutlich günstiger ausfallen.

    Modellvariante verfügbare Motoren HSN/TSN Typklasse HP/TK/VK Preis Kfz-Haftpflicht mit Vollkasko *
    Polo SOUND Benzin, 1,0 Liter, 44 kW 0603/BNR 15/15/16 ab 346 Euro
    Polo SOUND Benzin, 1,0 Liter, 55 kW 0603/BNS 15/15/16 ab 356 Euro
    Polo SOUND Benzin, 1,2 Liter, 66 kW 0603/BEB 14/16/17 ab 365 Euro
    Polo SOUND Diesel. 1,4 Liter. 55 kW 0603/BNU 15/17/16 ab 383 Euro
    Polo SOUND Diesel. 1,4 Liter. 66 kW 0603/BNV 15/17/16 ab 383 Euro
    Polo beats Benzin, 1,0 Liter, 44 kW 0603/BNR 15/15/16 ab 346 Euro
    Polo beats Benzin, 1,0 Liter, 55 kW 0603/BNS 15/15/16 ab 356 Euro
    Polo beats Benzin, 1,0 Liter, 81 kW 0603/BRG 14/16/17 ab 389 Euro
    Polo beats Benzin, 1,2 Liter, 66 kW 0603/BEB 14/16/17 ab 365 Euro
    Polo beats Benzin, 1,2 Liter, 81 kW 0603/BNT 14/16/17 ab 389 Euro
    Polo beats Diesel. 1,4 Liter. 55 kW 0603/BNU 15/17/16 ab 383 Euro
    Polo beats Diesel. 1,4 Liter. 66 kW 0603/BNV 15/17/16 ab 383 Euro
    Polo beats Diesel. 1,4 Liter. 77 kW 0603/BPN 14/17/17 ab 388 Euro
    Polo Trendline Benzin, 1,0 Liter, 44 kW 0603/BNR 15/15/16 ab 346 Euro
    Polo Trendline Benzin, 1,0 Liter, 55 kW 0603/BNS 15/15/16 ab 356 Euro
    Polo Trendline Diesel. 1,4 Liter. 55 kW 0603/BNU 15/17/16 ab 383 Euro
    Polo Comfortline Benzin, 1,0 Liter, 44 kW 0603/BNR 15/15/16 ab 346 Euro
    Polo Comfortline Benzin, 1,0 Liter, 55 kW 0603/BNS 15/15/16 ab 356 Euro
    Polo Comfortline Benzin, 1,2 Liter, 66 kW 0603/BEB 14/16/17 ab 365 Euro
    Polo Comfortline Diesel. 1,4 Liter. 55 kW 0603/BNU 15/17/16 ab 383 Euro
    Polo Comfortline Diesel. 1,4 Liter. 66 kW 0603/BNV 15/17/16 ab 383 Euro
    Polo Highline Benzin, 1,2 Liter, 66 kW 0603/BEB 14/16/17 ab 365 Euro
    Polo Highline Benzin, 1,0 Liter, 81 kW 0603/BRG 14/16/17 ab 389 Euro
    Polo Highline Benzin, 1,2 Liter, 81 kW 0603/BNT 14/16/17 ab 389 Euro
    Polo Highline Diesel. 1,4 Liter. 66 kW 0603/BNV 15/17/16 ab 383 Euro
    Polo Highline Diesel. 1,4 Liter. 77 kW 0603/BPN 14/17/17 ab 388 Euro
    CrossPolo Benzin, 1,0 Liter, 81 kW 0603/BRG 14/16/17 ab 389 Euro
    CrossPolo Benzin, 1,2 Liter, 66 kW 0603/BEB 14/16/17 ab 365 Euro
    CrossPolo Benzin, 1,2 Liter, 81 kW 0603/BNT 14/16/17 ab 389 Euro
    CrossPolo Diesel. 1,4 Liter. 66 kW 0603/BNV 15/17/16 ab 383 Euro
    CrossPolo Diesel. 1,4 Liter. 77 kW 0603/BPN 14/17/17 ab 388 Euro
    Polo BlueGT Benzin, 1,4 Liter, 110 kW 0603/BPO 14/16/17 ab 412 Euro
    Polo GTI Benzin, 1,8 Liter, 141 kW 0603/BRE 15/24/19 ab 483 Euro
    Polo BlueMotion Benzin, 1,0 Liter, 70 kW 0603/BRF 14/16/17 ab 380 Euro

    * Fahrerprofil

    Die Berechnungen wurden mit folgendem Profil durchgeführt (Stand 31.01.2017): Postleitzahl: 13129 Berlin, Art der Zulassung: Neuzulassung, Saisonkennzeichen: Nein, Geburtsdatum: 01.06.1981, Familienstand: Ledig, Land Führerschein: Deutschland, Führerscheinerwerb: 01.06.1999, Begleitetes Fahren: Nein, Punkte Flensburg: Nein, Zugriff weitere PKW: Nein, Beruflicher Status: Selbständig, Beruf: Sonstiger, Branche: Sonstiger, Arbeitsweise: Sonstiger, Arbeitgeber: Sonstiger, Fahrer: Nur Versicherungsnehmer, Nächtlicher Stellplatz: Einzelgarage, Abschließbar: Ja, Finanzierung des Fahrzeugs: Eigenfinanziert, Jährliche Fahrleistung: 15.000 km, Zahlweise: Jährlich, Selbstgenutztes Wohneingentum: Nein, Kinder unter 17 im Haushalt: Nein, Jahreskarte öfftl. Verkehr: Nein, Mitglied im Automobilclub: Ja, Welcher Automobilclub: ADAC, Mitglied seit: 2005, Handelt es sich um einen Zweitagen: Nein, Deckungsumfang: Vollkasko, Vorversicherung vorhanden: Ja, Selbstbeteiligung Teilkasko: 150 EUR, Selbstbeteiligung Vollkasko: 300 EUR, Schadenfreiheitsklasse Haftpflicht: 12, Schadenfreiheitsklasse Vollkasko: 12, Name der Vorversicherung: ADAC, Wie lange beim Vorversicherer: > 3 Jahre, Gekündigt von: Versicherungsnehmer, Schäden der letzten 3 Jahre: Keine

    Der VW Polo ist insgesamt in den folgenden 9 Ausstattungsvarianten erhältlich:

    VW Polo "Sound"

    Das Einstiegsmodell umfasst vier Leichtmetallräder "Woodstock", Radiosystem "Composition Colour", Winterpaket, Halogen Hauptscheinwerfer sowie abgedunkelte Heck- und Seitenscheiben hinten. Ferner weist der VW Polo "Sound" das elektronische Stabilisierungsprogramm mit MSR, EDS, ASR, ABS und Gegenlenkunterstützung auf. Park Pilot und Bergfahrassistent gehören ebenfalls zur Serienausstattung. Erhältlich sind 10 Motorisierungen, von 1,0 Liter mit 60 PS über 1,2 Liter TSI mit 90 PS bis hin zu 1,4 TDI mit ebenfalls 90 PS. Das Gepäckraumvolumen beträgt 952 Liter, der Tankbehälter hingegen etwa 45 Liter. Der kombinierte Verbrauch wird von VW mit 5,0 Liter angegeben.

    VW Polo "beats"

    Bei diesem Modell kommen vordere Sportsitze, hintere Scheibenbremsen, das Radiosystem "Composition Media" inklusive Soundsystem "beats", Car-Net App-Connect, Telefonschnittstelle und Klimaanlage zum Zug. Die Motorenpalette reicht von einem 1,0 Liter-Ottomotor mit 44 kW über 1,2 Liter TSI BlueMotion mit 66 kW bis hin zu BlueMotion 1,4 Liter TDI mit 77 kW. Gepäckraumvolumen, Tankbehälter sowie der kombinierte Kraftstoffverbrauch entsprechen denen des VW Polo "Sound".

    VW Polo Trendline

    Die preisgünstigste Modellvariante zählt einen Fahrersitz mit Höheneinstellung und eine Multifunktionsanzeige zu den Highlights. Radio- und Navigationssysteme sind in der Standardausstattung hingegen ebenso wenig vorhanden, wie eine Klimaanlage. Fahrerassistenzsysteme beschränken sich auf den Bergfahrassistenten. Fünf Motoren stehen zur Auswahl, von 1,0 Liter mit 44 kW bis hin zu 1,4 Liter TDI mit 55 kW und Blue Motion Technologie. Gepäckraumvolumen, Tankbehälter sowie der kombinierte Kraftstoffverbrauch entsprechen den vorherigen Modellen.

    VW Polo Comfortline

    Der VW Polo Comfortline kommt mit Außenspiegelgehäuse und Türgriffen in Wagenfarbe, Einstiegshilfe "Easy-Entry", Stoßfänger in Wagenfarbe, Lufteinlass mit Chromleiste, Radio "Composition Touch"-System und Park Pilot daher. An Motoren stehen unter anderem ein 1,0 Liter Ottomotor mit 44 kW, 1,2 Liter mit 55 kW und ein 1,4 Liter TDI mit 66 kW zur Verfügung. Hinsichtlich Tankvolumen, Kofferraumgröße und Verbrauchwerte weist der VW Polo Comfortline keine Unterschiede zu den vorherigen Ausstattungsvarianten auf.

    VW Polo Highline

    Diese Ausstattungsvariante punktet mit Scheinwerfer-Reinigungsanlage, Nebelscheinwerfer und Abbiegelicht, beheizbaren Vordersitzen, Lederlenkrad, elektronisches Stabilisierungsprogramm, Scheibenbremsen hinten, Müdigkeitserkennung und beheizten Scheibenwaschdüsen. Die Motorenausstattung beginnt mit einem 1,2 Liter 4-Zylinder-Ottomotor mit 66 kW und reicht über ein 1,2 Liter TSI mit 81 kW bis hin zu einem 1,4 Liter TDI mit 77 kW. Den kombinierten Verbrauch gibt der Hersteller mit 4,6 Liter an. Ist der Tank voll, bringt es der VW Polo mit Dieselmotor außerorts auf eine Reichweite von etwa 1.363 km.

    VW Cross Polo

    Dieses Modell mutet mit seiner geringfügig höheren Bodenfreiheit, dem Unterfahrerschutz, dicken Stoßstangen sowie seitlicher Schutzbekleidung wie ein Offroad-Fahrzeug an. Einen Allradantrieb weist der VW Cross Polo jedoch nicht auf. Dafür jedoch lackierte Außenspiegelgehäuse in Schwarz, Heckspoiler in Wagenfarbe, Stoßfänger in sportlichem Design, Nebelscheinwerfer, Dauerfahrlicht und beleuchteten Make-up Spiegel. Der kombinierte Kraftstoffverbrauch liegt bei 4,8 Liter je 100 km.

    VW Polo BlueGT

    Zur Serienausstattung des VW Polo BlueGT gehören Heckspoiler in Wagenfarbe, Schriftzug "GT" im Kühlergrill, Stoßfänger in sportlichem Design, Sportlenkrad in Leder und Sportfahrwerk. Zur Auswahl stehen die Motoren BlueGT 1,4 Liter TSI ACT mit 110 kW, wahlweise mit 6-Gang oder 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe. Bei einer Höchstgeschwindigkeit von 220 km/h bringt es der VW Polo BlueGT in 7,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Als kombinierten Kraftstoffverbrauch gibt VW 4,7 Liter an.

    VW Polo GTI

    Im Vergleich zum VW Polo BlueGT weist diese Ausstattungsvariante zusätzlich Außenspiegelgehäuse und Türgriffe in Wagenfarbe, Kühlergrill in Wabenstruktur schwarz lackiert mit Leisten in Rot/Chrom und GTI-Schriftzug, Scheinwerfer-Reinigungsanlage, Warnleuchte für Wasserstand, Einstiegshilfe "Easy Entry", Top-Sportsitz vorne, beheizbare sowie höheneinstellbare Vordersitze, Müdigkeitserkennung, Sportfahrwerk sowie beheizbare Scheibenwaschdüsen auf. Verfügbar sind für den VW Polo GTI Motoren mit 141 kW, sowohl als 6-Gang wie auch mit 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe. Der kombinierte Verbrauch liegt bei 6,0 Liter.

    VW Polo BlueMotion

    Zu den Highlights des VW Polo BlueMotion gehören Stoßfänger in sportlichem Design, Heckspoiler in Wagenfarbe, Kühlergrilleinsatz in schwarz, Lederlenkrad, höhenverstellbarer Fahrersitz, elektronisches Stabilisierungsprogramm, Geschwindigkeitsregelanlage, Multifunktionsanzeige und Start-Stopp-System mit Bremsenergierückgewinnung. Wählen kann der Käufer zwischen einem 1,0 Liter TSI 3-Zylinder-Ottomotor mit 70 kW, als 6-Gang oder mit 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe. Bei 4,1 Liter liegt der kombinierte Verbrauch gemäß Datenblatt.

    Modellgeschichte des VW Polo

    Vor 40 Jahren vervollständigte der VW Polo die Modellpalette des Wolfsburger Autobauers. Erst dadurch wurde der Abschied vom Käfer möglich. Mit seiner Premiere im Jahr 1975 wurde der VW Polo I als kleiner Bruder des Golf vermarktet. Angelehnt an den Audi 50, wurde der VW Polo auch als GLS ausgeliefert. Der 60 PS starke Vierzylinder wurde hingegen unter dem Kürzel GT verkauft. Ab 1981 war die 2. Generation des VW Polo an der Reihe. Auch als Typ 86C bekannt, waren für den VW Polo feine Zierleisten an den Wagenflanken und ein sehr schmales Lenkrad typisch. Nachdem auch der Coupé seinen Weg ging, verordnete VW 1990 ein umfassendes Facelift. Auch der sportlich angehauchte Polo Genesis kam auf den Markt. Der werksintern als 6N bezeichnete VW Polo III gab 1994 sein Debüt - endlich auch als 5-Türer und mit Automatik-Getriebe. Es gab Benzinmotoren von 33 bis 125 PS und Dieselmotoren von 57 bis 110 PS. 2001 war die Zeit für den VW Polo V gekommen. Das Fahrzeug erhielt das seinerzeit klassische Volkswagengesicht mit Klarglasscheinwerfern und Wappengrill. Verfügbar war auch ein VW Polo GTI mit satten 180 PS. Der VW Polo VI ging 2009 an den Start. Erstmalig kamen DSG Getriebe und bei den Motoren 1,2 Liter TSI-Aggregate zum Einsatz. Für SUV-Fans brachte VW den VW Cross Polo, für Sparfüchse hingegen den VW Polo BlueMotion auf den Markt.

    Zuverlässigkeit & Wartung des VW Polo

    Der VW Polo konnte seine Pannen in den vergangenen Jahren deutlich reduzieren. Bis 2010 stellte der ADAC insbesondere defekte Zündschlösser und Abgasrückführung, gestörtes Motorenmanagement, kaputte Zündspülen und Zündkerzen, fehlerhafte Anlasser und Generator sowie blockierte Bremsen fest. Hinzu kam zuletzt eine fehlerhafte Reifendruckkontrolle. Die Pannenkennzahl konnte jedoch von 45,2 im Jahr 2005 auf 6,2 Pannen je 1.000 Fahrzeuge reduziert werden. Ausgefahren ist der Automobilclub vorVW Polo allem wegen blockierten Feststellbremsen, defekte Stabzündspulen und übergesprungenen Motorsteuerketten. Zu den typischen Marotten zählen laut TÜV-Report inzwischen fehlerhafte Lichteinstellung und Ölverlust. Immer wieder Probleme machen eingerissene Querlenkerbuchsen sowie die Antriebswellen. Ein Ölwechsel ist alle 15.000 km, spätestens nach 1 Jahr angezeigt. Nach höchstens 30.000 km bzw. 2 Jahren ist eine Inspektion angeraten. Die erweiterte Inspektion wird hingegen nach max. 60.000 km bzw. 3 Jahren empfohlen. Für bis zum Jahr 2001 gebaute VW Polos ist der Zahnriemen alle 60.000 km auszutauschen. Bei Modellen ab 2002 liegt das Intervall bei 120.000 oder gar 150.000 km.

    Kunden-Bewertungen

    • 4 / 5
      Einfache
    • 4 / 5
      Super
    • 5 / 5
      Alles gut bin zufrieden
    • 5 / 5
      hat alles sehr gut geklappt,konnte ohne Probleme zu einem anderen Anbieter wechseln.Von mir 5 Sterne.

    So läuft dein Wechsel

    Kündigungsfrist Vertrag

    Versicherung kündigen

    Du bist mit deiner Kfz-Versicherung unzufrieden? Hier findest du Musterschreiben und Tipps zur Kfz-Versicherung Kündigung.

    Kfz-Versicherung kündigen
    30. September

    Sonder­kündigungs­recht

    Deine Kfz-Versicherung hat die Preise erhöht? Hier erfährst du wann das Sonderkündigungs­recht greift und findest unsere Musterkündigung.

    Sonderkündigungsrecht
    KFZ Zulassung Papiere

    Kfz ummelden

    Du ziehst um und musst dein Kfz um- oder anmelden? Hier erhältst du alle notwendigen Informationen dazu.

    Kfz ummelden