Dein Preisvorteil beim VDSL-Wechsel Neues Highspeed-Internet
wartet auf Dich!
Sichere Dir bis zu 300 € Sofort­bonus!
VDSL-Tarife vergleichen
& mit Highspeed surfen!

Toptarif Wechselschutz
Exklusiv für TopTarif-Kunden:
Avira Prime 6 Monate kostenfrei und ohne Abo nutzen! Schütze Dich mit der Sicherheitssoftware von Avira!  Jetzt informieren

VDSL2: Schnelles Internet für Triple Play

Immer häufiger werden die sogenannten Triple-Play-Angebote genutzt, bei denen Telefon, Internet und Fernsehen über eine Leitung laufen. Die Voraussetzung dafür ist allerdings eine schnelle und stabile Internetverbindung. VDSL2 bietet dir die optimale Bandbreite für störungsfreie Internetdienste, wobei das schnelle Glasfaser-Internet in immer mehr Gebieten in Deutschland verfügbar ist. Während VDSL2 bereits Übertragungsraten von bis zu 100 Mbit/s ermöglicht, ist die Datenübertragung bei der VDSL-Weiterentwicklung „VDSL-Vectoring“ noch schneller. Am schnellsten surfst du heutzutage jedoch mit der FTTX-Technologie, bei der die Glasfaserleitungen bis zu dir nach Hause reichen können.

Das Wichtigste zusammen­gefasst

  • Der Begriff VDSL wird hierzulande synonym zu VDSL2 verwendet.
  • Mit VDSL2 sind Downstream-Raten von bis zu 100 Mbit/s möglich.
  • Noch schnellere Lösungen für den Internetzugang sind VDSL-Vectoring oder die FTTX-Technologie.

Inhalts­verzeichnis

    Was ist VDSL2?

    VDSL steht für Very High Speed Digital Subscriber Line. Es handelt sich um eine DSL-Technik, die jedoch wesentlich höhere Datenraten übertragen kann. Im Grunde ist VDSL2 ein Synonym für VDSL. Wer also von einem VDSL-Anschluss spricht, meint VDSL2. Die Bandbreite liegt bei maximal 100 Mbit/s im Download, die Upload-Rate ist etwas geringer. VDSL basiert auf dem Standard ADSL2+. Dieser wiederum ist die Weiterentwicklung von ADSL , der Asymmetric Digital Subscriber Line. Die Asymmetrie ergibt sich aus den unterschiedlichen Werten für den Up- und Download. So ist der Upload immer langsamer als der Download. Für identische Werte wird ein SDSL-Anschluss (Symmetric Digital Subscriber Line) benötigt. Der Vorteil von VDSL2 ist unter anderem, dass es komplett abwärtskompatibel ist und sich daher auch mit älteren Standards kombinieren lässt. Außerdem können bei VDSL2 per Quality of Service (QoS) einzelne Datendienste priorisiert werden. So kann beispielsweise die Telefonie als wichtigster Dienst definiert werden. Wird die Leitung von anderen Anwendungen stark beansprucht, erhält die Telefonie in diesem Fall trotzdem die Bandbreite, die für störungsfreie Gespräche notwendig ist. Entwickelt wurde VDSL2, um dem zunehmenden Wunsch nach sogenannten Triple-Play-Angeboten gerecht zu werden. Hierbei werden Internet , Telefon und TV über denselben Anschluss bedient.

    Wie unterscheidet sich VDSL1 von VDSL2?

    VDSL1 konnte sich als Standard hierzulande nicht durchsetzen, wofür es verschiedene Gründe gibt. Ein Grund ist, dass sich bestimmte Anwendungen bei der Übertragung nicht priorisieren lassen. Dies ist jedoch notwendig, wenn gleichzeitig mehrere Anwendungen über dieselbe Leitung laufen sollen. Anders sieht die Lage hingegen in Südkorea, den USA, Japan und China aus – dort kommt VDSL1 häufiger zum Einsatz. In Südkorea wurde es beispielsweise schon eingesetzt, als hierzulande die meisten Leute noch über ISDN im Internet waren. Ein Nachteil von VDSL1 ist die geringe Geschwindigkeit. Typisch sind Download-Geschwindigkeiten von 52 Mbit/s, während im Upload 11 Mbit/s erreicht werden.

    Wie funktioniert VDSL2?

    VDSL basiert im Gegensatz zu DSL zu weiten Teilen auf der Glasfaser-Technik. DSL-Leitungen sind in der Regel Kupferleitungen, deren Übertragungsrate begrenzt ist. Dies liegt daran, dass Kupfer ein physikalisches Übertragungsmedium ist. Je länger die Leitung ist, desto mehr Signale gehen auf dem Weg verloren. Die Datenrate am Ende der langen Leitung ist also deutlich kürzer als am Anfang. Ist der Weg zwischen Verteiler und Kunde sehr groß, macht sich dies durch eine deutlich verminderte Surfgeschwindigkeit bemerkbar. Anders sieht es bei den für VDSL2 genutzten Glasfaserkabeln aus. Hierbei handelt es sich um eine optische Übertragung von Signalen. Zwar kommt es auch hier auf langen Distanzen zu Verlusten, diese sind jedoch im Gegensatz zu DSL kaum spürbar. Obwohl es oft anders dargestellt wird, nutzt aber auch VDSL für das letzte Stück zwischen dem Verteiler und dem Telefonanschluss Kupferleitungen. Hier kommt es darauf an, diese möglichst kurz zu halten, um Geschwindigkeitseinbußen zu vermeiden.

    • Wie kann ich VDSL2 zu Hause nutzen und was ist ein VDSL2-Modem?

      Damit du zu Hause das schnelle VDSL2 nutzen kannst, benötigst du neben dem entsprechenden Anschluss auch die passende Hardware. Ist der Router zu alt, kann er die schnellen Bandbreiten nicht verarbeiten. Gleiches gilt für WLAN-Modems, die oft nur begrenzte Geschwindigkeiten übertragen können. Die Kommunikation zwischen Router und Modem läuft über eine Gigabit-Ethernet-Schnittstelle. In den meisten Fällen kannst du den alten Router weiterverwenden und nutzen, um im ganzen Haus schnelles WLAN zu erhalten. Dazu richtest du den alten Router einfach als Access-Point ein. Ist der Access-Point richtig konfiguriert (Tipp: So richtest du dein WLAN richtig ein ), wählen sich deine technischen Geräte wie Laptop oder Smartphone mit WLAN-Zugriff automatisch in das WLAN ein, das gerade das stärkere Signal abgibt. Dies ist vor allem in großen Wohnungen oder Häusern praktisch. Beim Abschluss eines neuen und schnelleren Internetvertrags mit VDSL2 wird dir die benötigte Hardware meist vom Anbieter entweder kostenlos oder gegen einen kleinen Aufpreis, beispielsweise eine monatliche Miete, zur Verfügung gestellt.

    • Wie schnell kann ich mit VDSL2 surfen?

      VDSL2 ist die schnelle Alternative zu herkömmlichem DSL, das es auf maximal 16 Mbit/s bringt. Mit VDSL2 sind jedoch Übertragungsraten von bis zu 100 Mbit/s möglich, die im Downstream erreicht werden können. Hast du eine große Familie, in der alle gleichzeitig im Netz surfen wollen, ist modernes VDSL eine gute Lösung. Auch wenn du in einer Wohngemeinschaft wohnst und ihr gerne die neuesten Online-Games spielt, bietet VDSL die Sicherheit, dass diese ruckelfrei funktionieren. Die Telekom, Vodafone und einige andere Provider bieten zudem sogenanntes IP-TV an. Hierbei wird das Fernsehprogramm über das Internetkabel übertragen. Auch hierfür lohnt sich ein VDSL2-Anschluss.

    VDSL-Vectoring: Die noch schnellere Alternative

    Eine noch schnellere Alternative ist das VDSL-Vectoring. Hierbei wird das sogenannte Übersprechen reduziert, was die Datenrate erhöht. Das Übersprechen kennt man noch aus Zeiten der analogen Telefonie. Während eines Gesprächs kam es zum Teil zu Überlagerungen mit anderen Leitungen, sodass fremde Gespräche leise im Hintergrund zu hören waren. Bei der heutigen Technik ist dieses klassische Übersprechen nicht mehr vorhanden, der Begriff wird aber dennoch weiterhin verwendet. Er bezeichnet die nicht gewollte gegenseitige Beeinflussung von Signalkanälen, die voneinander unabhängig sind. Diese Übersprechung ist neben dem Verlust von Signalen bei langen Leitungen der limitierende Faktor bei der Datenübertragung. Beim VDSL2-Vectoring wird das Übersprechen kompensiert. Dies geschieht im Downlink durch eine Modifizierung des Sendesignals im DSLAM. Die Kanalkodierung wird dahingehend geändert, dass am Kabelende beim Kunden nur geringe Störanteile anderer Signalleitungen durchkommen. Im Uplink erfolgt die Kompensierung vom VDSL-Modem in Richtung DSLAM.

    FTTX: Glasfaserleitungen bis ins Wohnzimmer

    Noch schneller als VDSL2-Vectoring ist die sogenannte FTTX-Technologie (Fiber to the X). Das X bildet einen Platzhalter für verschiedene Anschlussvarianten. Auf dem letzten Stück einer VDSL2-Leitung wird statt Glasfaser Kupfer verwendet. Diese Technik entspricht dem Standard FTTN (Fiber to the Node/Curbe – Glasfaser bis zum Bordstein). Um die daraus resultierenden Geschwindigkeitsverluste zu reduzieren, verwendet FTTB (Fiber to the basement) auch auf dem letzten Stück Glasfaserleitungen. Diese reichen bis in den Keller des Kunden. Möchtest du die heimischen Anschlüsse direkt mit einer Glasfaserleitung versorgen, ist FTTH (Fiber to the home) das Richtige für dich. Hierbei profitierst du von bis zu 200 Mbit/s im Downstream und 100 Mbit/s im Upstream.

    Verfügbarkeit von VDSL2

    Das VDSL2-Netz wird bereits seit 2006 von der Telekom massiv ausgebaut. Business-Kunden konnten bereits im Herbst 2006 in zwölf deutschen Ballungszentren das schnelle Netz nutzen. Zwar wird der Ausbau der Glasfaserleitungen seitdem kontinuierlich vorangetrieben, dennoch sind diese immer noch nicht flächendeckend verfügbar. Vor allem in ländlichen Gebieten ist die Netzabdeckung vergleichsweise schlecht. Dennoch gibt es neben der Telekom weitere Anbieter wie 1&1, Vodafone, O2 oder Congstar, die VDSL-Pakete anbieten. 2014 startete die Telekom in einigen wenigen Städten mit VDSL-Vectoring. Trotz Protesten von Mitbewerbern gestattete die Bundesnetzagentur der Telekom im Jahr 2016, die Vectoring-Technik weiter auszubauen. Die Telekom verpflichtete sich im Gegenzug, flächendeckend schnelle Breitbandanschlüsse zur Verfügung zu stellen. Konkurrenten kritisieren, dass der Ausbau der Telekom eine Monopolstellung einräumt. Um zu überprüfen, ob in deinem Wohngebiet VDSL2 oder sogar VDSL-Vectoring verfügbar ist, hilft ein schneller Anbieter-Vergleich im Internet. Hier musst du lediglich deine Postleitzahl eingeben und erfährst dann, welche Provider an deinem Wohnort Anschlüsse bereitstellen können und welche Tarife du auswählen kannst.

    Kunden-Bewertungen

    • 4 / 5
      Einfache
    • 4 / 5
      Super
    • 5 / 5
      Alles gut bin zufrieden
    • 5 / 5
      hat alles sehr gut geklappt,konnte ohne Probleme zu einem anderen Anbieter wechseln.Von mir 5 Sterne.

    So läuft dein Wechsel

    Kündigungsfrist Vertrag

    Internetanbieter kündigen

    Du bist mit deinem Internetanschluss unzufrieden? Hier findest du Musterschreiben und Tipps zur Internetanbieter-Kündigung.

    Internetanbieter kündigen
    DSL-Verfügbarkeit

    Internet-Verfügbarkeit checken

    Wo ist eigentlich welche Internetgeschwindigkeit verfügbar? Finde hier heraus, ob bei dir schnelles Internet verfügbar ist!

    Verfügbarkeit checken
    Couch Surfen Freunde

    Internet-Anbieter wechseln

    Dein Vergleich, dein Tarif! Vergleiche jetzt günstige DSL-Tarife und wechsel einfach online deinen DSL-Anbieter.

    Internet-Anbieter wechseln