Versicherung Paar See
  • Beruflicher und privater Schutz im Schadensfall

    Jetzt vergleichen und bis zu 500,- € sparen

    • Die Versicherungs-Anbieter im Vergleich
    • Direkt online abschließen - einfach, schnell & kostenlos
    • Exakte Prämienberechnung
    • Ihr unabhängiger Versicherungsvergleich Erstinformation
    Günstige Versicherung finden

  • Alte Leipziger Versicherung
  • Barmenia Versicherung
  • Deutscher RIng
  • HanseMerkur
  • HDI
  • Inter Versicherungsgruppe
  • Mannheimer Versicherung
  • Provinzial Nord
  • SDK Süddeutsche Kranken Leben Allgemeine

Gliedertaxe Unfallversicherung ist abhängig vom Versicherungsprodukt

Als offizielle Bemessungsgrundlage für den Gesundheitszustand eines Versicherungsnehmers gilt die Gliedertaxe, Unfall vorausgesetzt. Die Versicherung entscheidet den Invaliditätsgrad einer Person anhand der Gliedertaxe. Private Unfallversicherung: Sie legt mittels der Gliedertaxe fest, in welchem Maß der Ausfall einer Körperfunktion die Arbeitsfähigkeit beeinträchtigt. Dies bedeutet unter anderem, dass jeder Körperteil in gewissem Maße kategorisiert wird. Fällt eins dieser für die Arbeit relevanten Körperteile nun aus, lässt sich anhand der Unfallversicherung-Gliedertaxe ermitteln, in welchem Maße eine Person eingeschränkt ist.

Gliedertaxe – private Unfallversicherung prüfen

Wie die Erläuterung zeigt, hat jede private Unfallversicherung für sich selbst gewisse Kriterien geschaffen, nach denen sie sich bei Invaliditätsfragen richten. Es kann der Fall sein, dass eine Versicherung beispielsweise den Verlust eines Zeigefingers mit einer Invaliditätsrate von 20 Prozent veranschlagt. Der 50-prozentige Verlust des Augenlichts wird hingegen als verständlicherweise größere Einschränkung aufgefasst – und beispielsweise mit 60 Prozent veranschlagt. Andere Versicherungen veranschlagen für den teilweisen Verlust des Augenlichts hingegen eine Gliedertaxe in Höhe von 80 Prozent – oder aber nur von beispielsweise 50 Prozent. Es gibt dementsprechend Schwankungen und unterschiedliche Ausrichtungen in Bezug auf Invaliditätsleistungen. Da eine effektive Teilinvalidität allerdings bei vielen Versicherungen erst ab 50 Prozent vorliegt, was bedeutet, dass erst hier relevante Leistungen gezahlt werden, sollte man prüfen, ab wann man überhaupt als invalide gilt beziehungsweise welche Gliedertaxe die jeweilige Versicherung vorsieht.

Gliedertaxe: Unfallversicherung kritisch beleuchten

Wer auf einem Ohr taub wird, kriegt von der einen Versicherung lediglich eine Teilinvalidität in Höhe von 40 Prozent zugesprochen. Andere Versicherer erkennen dies hingegen als signifikante Einschränkung an und erhöhen die Taxe. Vergleichen Sie mehrere Versicherer unbedingt auf die jeweilige Gliedertaxe-Unfallversicherung. Denn Handwerker, denen ein Daumen fehlt, sind unter Umständen auch dann komplett eingeschränkt und nicht mehr berufsfähig, wenn die Versicherung nur eine 20-prozentige Invalidität bei derartigem Verlust einkalkuliert. Das bedeutet, dass Sie auf Leistungen verzichten müssten, die Sie im Vorfeld unter Umständen eingerechnet haben. Sichten Sie die Gliedertaxe Unfallversicherung daher stets im Detail und stellen Sie sicher, dass Sie das Maximum an Unfallversicherungsleistungen beziehen.

Kunden-Bewertungen

  • 5 / 5
    sehr übersichtlich; der Wechsel klappte sehr schnell
  • 4 / 5
    Prompte und schnelle Barbeitung
  • 5 / 5
    Also für mich war sehr schnell und nicht kompliziert das kominikation mit dem Anbieter, deswegen bis jetzt bin ich sehr zufrieden vielen dank .
  • 4 / 5
    Gute Übersicht über verfügbare Tarife\nEinfache Abwicklung und Wechsel zu anderen Anbietern

Die wichtigsten Versicherungen

Familie Versicherung

Haftpflichtversicherung

Bei der Wahl der Haftpflichtversicherung sollten Sie Kosten und Leistungsumfang beachten.

Haftpflichtversicherung
Hausratversicherung Haus NL LP

Hausratversicherung

Mit unserem Hausratversicherung-Preisvergleich finden Sie einen günstigeren Anbieter!

Hausratversicherung
Renterpaar Ruerup Rente

Private Altersvorsorge

Eine umfassende private Altersvorsorge muss nicht teuer sein.

Private Altersvorsorge