Dein Preisvorteil beim DSL-Wechsel Neues Highspeed-Internet
wartet auf Dich!
Sichere Dir bis zu 300 € Sofort­bonus!
Günstige Internet-Tarife finden

Internet und Telefon: Die besten Tarife im Überblick

Wer Telefon und Internet zu Hause in einem Vertrag kombinieren möchte, entscheidet sich am besten für eine kombinierte Telefon- und Internet-Flat. Bei einem solchen Komplettpaket telefonierst und surfst du über die Internetverbindung, ein separater Telefonanschluss ist also nicht nötig. Entsprechende Tarife gehören zu den Standards der Telefon- und Internetanbieter und sind mittlerweile zu sehr günstigen Konditionen erhältlich. Im TopTarif-Vergleich findest du schnell heraus, welches Angebot am besten zu dir passt!

Das Wichtigste zusammen­gefasst

  • Mit einer kombinierten Internet- und Telefon-Flatrate kannst du Telefon und Internet mit nur einem Anschluss nutzen.
  • Die Angebote unterscheiden sich im Hinblick auf Surfgeschwindigkeit, Vertragslaufzeit und Preis.
  • Mit einem kostenlosen Verfügbarkeitscheck kannst du ermitteln, welche Angebote für deinen Wohnort infrage kommen.

Inhalts­verzeichnis

    Telefon und Internet kombiniert nutzen

    Nahezu jeder Mensch nutzt heutzutage zu Hause das Internet. Mit einem Komplettpaket aus Telefon und Internet – einer Doppel-Flatrate also – kannst du zum kleinen Preis unbegrenzt telefonieren und surfen. Entsprechende Tarife funktionieren über sogenannte entbündelte Anschüsse. Du brauchst hierfür keinen separaten Telefonanschluss mehr, sondern kannst das Internet und dein Telefon über einen einzigen Anschluss nutzen. Du telefonierst dann über deine Internetleitung. Eine solche Doppel-Flatrate ist nicht nur praktisch, sondern spart auch noch einiges an Kosten ein. Zudem erfolgt dank der integrierten Telefon-Flatrate keine minutengenaue Abrechnung bei Festnetzgesprächen mehr, sondern du zahlst einen fixen monatlichen Betrag und behältst so stets den Überblick.

    Wie funktioniert das Telefonieren über die Internetleitung?

    Voice over IP (VoIP) bedeutet, dass Sprachsignale über die Internetleitung übertragen werden. Mit dieser Technologie wurde eine neue Form der Telefonie eingeläutet, die sich in den vergangenen Jahren massiv ausgebreitet hat. So will etwa die Deutsche Telekom im Jahr 2018 alle analogen Telefonanschlüsse auf die IP-Technik umgestellt haben – und auch die anderen Anbieter ziehen bei der Technologie mit. Anders als bei der klassischen Telefonie wird bei dem einzelnen Telefonat per VoIP keine eigene Leitung durchgeschaltet. Vielmehr wird das Gespräch digitalisiert über das Internetprotokoll übertragen. Für eine gute Übertragungsqualität ist die Bandbreite des Internetzugangs entscheidend. Sowohl die Upload- als auch die Download-Rate sollten für VoIP mindestens 100 kbit/s betragen, was bei bei DSL, VDSL und Kabel-Internet in der Regel problemlos gewährleistet ist.

    Telefon und Internet – welches Angebot passt zu dir?

    Es gibt zahlreiche Angebote, mit denen du Telefon und Internet kombiniert nutzen kannst. Entscheidend bei der Wahl des für dich passenden Tarifs ist zunächst, wie dein persönliches Surf-Verhalten aussieht. Schaust du gerne über das Internet Filme in HD-Qualität, spielst du mit Freunden regelmäßig Online-Games oder streamst viel Musik, solltest deine Internetverbindung dies problemlos erlauben und eine entsprechend hohe Datenübertragungsrate haben. Gleiches gilt, wenn mehrere Personen im Haushalt wohnen, die das Internet parallel auf verschiedenen Geräten nutzen. In beiden Fällen ist eine Highspeed-Verbindung mit 50 oder 100 Mbit/s genau das Richtige für dich. Schreibst du nur ein paar E-Mails und surfst ein wenig im Internet, kann die Datenrate auch sein. Im Hinblick auf das Telefonieren ist bei der Tarifwahl darauf zu achten, wie viele Rufnummern du brauchst oder ob du deine bisherige Telefonnummer vom alten Anbieter mitnehmen möchtest. Bei zahlreichen Anbietern sind drei Nummern Standard, wobei in der Regel auf zwei Leitungen parallel gesprochen werden kann. Gegebenenfalls sind gegen Aufpreis sogar noch mehr Rufnummern zubuchbar.

    Vorteile von Kombiverträgen

    Der größte Vorteil von Verträgen, die Telefon und Internet kombinieren, ist der Komfort. Durch die Bündelung der Verträge hast du nur einen Vertragspartner, erhältst nur eine Rechnung und kannst gegebenenfalls attraktive Zusatzservices deines Anbieters in Anspruch nehmen. Manchmal bekommst du beispielsweise einen Rabatt, wenn du auch deinen Mobilfunk-Vertrag beim selben Anbieter abschließt. Hast du nur einen Vertrag für Telefon und Internet, macht dies ebenfalls das Handling bei einem Umzug deutlich leichter, da dein Kommunikationsaufwand reduziert wird. Gleichzeitig kannst du natürlich auch Kosten sparen. Zum einen im Hinblick auf das Preis-Leistungs-Verhältnis: Hast du noch einen alten Einzelvertrag für die Internet-Flat, bekommst du bei einer aktuellen Doppel-Flatrate für den gleichen oder sogar einen günstigeren Preis häufig eine deutlich schnellere Internetleitung. Zum anderen kann es bei zwei einzelnen Verträgen für Telefon und Internet zu Überlappungen bei den Kündigungsfristen kommen, die zu temporären Doppelzahlungen führen können. Nicht zuletzt erhältst du von vielen Kabel- oder DSL-Anbietern attraktive Boni, wenn du dich für eine Komplettlösung entscheidest. Dies kann etwa in Form reduzierter oder erlassener Monatsbeiträge erfolgen, durch kostenlos zur Verfügung gestellte Hardware wie WLAN-Router oder sogar geschenkte Geräte wie Tablets oder Spielekonsolen. Es lohnt sich also, die unterschiedlichen Angebote, Rabatte und Boni bei einem DSL-Vergleich genau anzuschauen.

    Nachteile von Kombiverträgen

    Wenn du gewissenhaft aktuelle Einzeltarife vergleichst und tatsächlich regelmäßig die Gelegenheit wahrnimmst, zum jeweils günstigsten Anbietern zu wechseln, kannst du mitunter echte Schnäppchen machen. Dann kann es in einigen Fällen sogar vorkommen, dass du mit zwei einzelnen Verträgen eine kleine Ersparnis gegenüber der Kombi-Variante hast. Das ist jedoch nur sehr selten der Fall, da kombinierte Telefon- und Internet-Tarife bereits für unter 20 Euro pro Monat verfügbar sind (Stand: September 2017). Wenn du einen reinen Internetanschluss möchtest und gar kein Festnetz benötigst, kannst du übrigens auf noch günstigere Angebote zurückgreifen. Ebenfalls wird gelegentlich die Störanfälligkeit als Nachteil angeführt. Wenn Telefon und Festnetz über einen Anschluss laufen, ist im Falle einer Störung der Internetleitung natürlich auch das Festnetz nicht benutzbar. Hierzu ist anzumerken: Vor einigen Jahren traten entsprechende Störungen noch vergleichsweise häufig bei schwierigen Wetterbedingungen ein. Mittlerweile sind sie eine Ausnahme, können jedoch natürlich nicht gänzlich ausgeschlossen werden.

    Internet-Flat: DSL-Anbieter oder Kabel-Internet?

    Wenn du Telefon und Festnetz über einen Vertrag nutzen möchtest, bieten sich entweder ein DSL-Tarif oder Kabel-Internet ab. Mit beiden Varianten erhältst du Highspeed-Internet für dein Zuhause und kannst natürlich ebenfalls telefonieren sowie gegebenenfalls fernsehen. Ob die eine oder andere Variante für dich besser ist, kommt unter anderem darauf an, welche Varianten an deinem Wohnort verfügbar sind.

    DSL-Tarife für Festnetz und Internet

    DSL steht für Digital Subscriber Line und gehört zu den meistgenutzten Varianten, das Internet zu nutzen. DSL-Anbieter ermöglichen Download-Raten von bis zu 16 Mbit/s. DSL-Tarife, die Telefon und Internet miteinander kombinieren, bekommst du bereits für einen monatlichen Effektivpreis von unter 20 Euro. Die Weiterentwicklung von DSL heißt VDSL, was für Very High Digital Subscriber Line steht. Mit VDSL werden Datenraten von bis zu 100 Mbit/s erreicht – damit surfst du mit Höchstgeschwindigkeit durchs Internet. Trotz des massiven Netzausbaus gibt es in Deutschland noch immer einige weiße Flecken auf der Karte, also Orte, an denen kein DSL oder VDSL verfügbar ist. Mit einem kostenlosen Verfügbarkeitscheck kannst du schnell herausfinden, ob du in deinem Haushalt DSL nutzen kannst!

    DSL-Vergleich: Günstige Flats für Telefon und Internet

    Als Neukunde hast du die Auswahl aus einer großen Anzahl an günstigen DSL-Tarifen, die auf dem Markt angeboten werden. Unter den DSL-Anbietern herrscht ein großer Wettbewerb, der dir als Kunde zugutekommt. Denn die Preise für DSL-Tarife sind in den vergangenen Jahren massiv gesunken. Vor allem auf Neukunden warten attraktive Sonderangebote und Rabatte. In unserem Preisvergleich erhältst du alle relevanten Infos und siehst auch die Rabatte auf einen Blick. Im Folgenden haben wir einige aktuelle Angebote für dich zusammengestellt, die sich an Wechsler richten (Stand aller Angaben: September 2017).

    • Magenta Zuhause M von der Deutschen Telekom

      Die Deutsche Telekom gehört zu den beliebtesten DSL-Anbietern für Telefon und Internet. Dies liegt vor allem an der sehr hohen Netzabdeckung des Unternehmens. Mit dem Tarif Magenta Zuhause M erhältst du einen DSL-Anschluss mit 50 Mbit/s inklusive Festnetz-Flat für einen Effektivpreis in Höhe von 19,12 Euro. Dieser Preis setzt sich aus einer Aktionsgrundgebühr in Höhe von 19,95 Euro pro Monat im ersten Jahr und 39,95 Euro in den Monaten 13 bis 24 zusammen. Zudem bekommst du einen Neukundenbonus sowie ein Startguthaben. Eine Einrichtungsgebühr fällt nicht an. Wünscht du eine noch höhere Datenübertragungsrate, kannst du den Tarif Magenta Zuhause L wählen. Hier surfst und telefonierst du auf einer Leitung mit 100 Mbit/s zu einem monatlichen Effektivpreis von 22,45 Euro.

    • Red Internet & Phone 50 DSL von Vodafone

      Ein wenig kostenintensiver ist der Tarif Red Internet & Phone 50 DSL von Vodafone. Hier erhältst du einen Anschluss mit 50 Mbit/s und die Festnetz-Flat für einen monatlichen Effektivpreis in Höhe von 27,91 Euro. Dieser setzt sich aus einer vergünstigten Grundgebühr von 19,99 Euro in den ersten zwölf Monaten sowie 34,99 Euro für die folgenden zwölf Monate zusammen. Ein Startguthaben wird gewährt und die EasyBox 804 gibt es für 24 Monate gratis, allerdings fällt eine Einrichtungsgebühr von 39,99 Euro an. Das Spannende: Die Variante Red Internet & Phone 100 DSL gibt es für einen Effektivpreis von nur 24,16 Euro, was unter anderem durch einen attraktiven Sofortbonus zustande kommt.

    • DSL 50 von 1&1

      Für günstige 21,82 Euro bekommst du bei 1&1 einen DSL-Anschluss mit 50 Mbit/s. Im ersten Jahr werden nur 16,99 Euro pro Monat fällig, im zweiten sind es dann 29,99 Euro. Zwar werden eine Einrichtungsgebühr sowie Versandkosten berechnet, dafür kriegst du für 24 Monate ein kostenfreies Kabel-Modem sowie ein Startguthaben in Höhe von 100 Euro. Die Upgrade-Variante mit DSL 100 kostet dich 25,82 Euro pro Monat.

    • O2 DSL M

      O2 DSL M kostet dich effektiv 24,99 Euro im Monat. Dieser Preis setzt sich aus einer Grundgebühr in Höhe von 19,99 Euro in den ersten zwölf Monaten und 34,99 Euro in den Monaten 13 bis 24 zusammen. Zudem ist ein Sofortbonus enthalten. Zu beachten ist bei diesem Tarif allerdings, dass eine Drosselung der Geschwindigkeit erfolgt, wenn du in drei aufeinander folgenden Monaten mehr als 300 GB verbrauchst. O2 DSL L stellt dir eine Geschwindigkeit von 100 Mbit/s für einen Effektivpreis von 32,49 Euro zur Verfügung. Hier erfolgt ebenfalls eine Drosselung, und zwar ab 500 GB.

    Kabel-Internet – die schnelle DSL-Alternative

    Auch wenn an deinem Wohnort kein DSL verfügbar ist, kannst du Telefon und Internet mit Highspeed erhalten. Die schnelle und zudem sehr störungsarme Alternative heißt Kabel-Internet. Die beiden Varianten unterscheiden sich vor allem im Hinblick auf die verwendeten Leitungen. Denn Kabel-Internet funktioniert über die selbe Leitung wie dein TV-Anschluss. Das sorgt nicht nur für eine sehr große Stabilität der Übertragung, sondern auch für extrem hohe Geschwindigkeiten: Mit bis zu 500 Mbit/s lässt das Kabel-Internet VDSL hinter sich und ist damit eine prima Alternative. Auch diese Variante, Telefon und Internet zu nutzen, ist nicht überall verfügbar, jedoch auch in vielen kleinen Städten und Orten bereits ausgebaut. Für Kabel-Internet bieten wir dir ebenfalls einen kostenlosen Verfügbarkeitscheck, mit dem du direkt herausfinden kannst, ob Kabel-Internet bei dir verfügbar ist.

    Telefon und Internet: Die Möglichkeiten im Überblick

    Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, wie du Telefon und Internet zu Hause nutzen kannst. Deshalb bekommst du hier noch einmal einen Überblick:

    Anschlussart Internet-Speed
    DSL inkl. Festnetz bis zu 16 Mbit/s
    VDSL inkl. Festnetz bis zu 100 Mbit/s
    Kabel inkl. Festnetz bis zu 500 Mbit/s
    Anschlussart Internet-Speed DSL inkl. Festnetz bis zu 16 Mbit/s VDSL inkl. Festnetz bis zu 100 Mbit/s Kabel inkl. Festnetz bis zu 500 Mbit/s

    Telefon, Internet und TV – Triple Play kann alles

    Nicht nur Telefon und Internet, sondern auch TV können mittlerweile über einen einzigen Vertrag genutzt werden. Unter dem Namen Triple Play bekommst du etwa über deinen DSL-Vertrag Zugang zum Internet und kannst fernsehen und telefonieren so viel du möchtest. Je nach Angebot kannst du unterschiedlich viele TV-Sender und sogar HDTV-Sender nutzen. DSL-Anbieter, die Triple Play anbieten, sind unter anderem O2, 1und1, Vodafone und die Telekom. Außerdem nehmen immer mehr kleinere Telefonanbieter Triple Play in ihr Angebot mit auf. Voraussetzungen für das Internet-TV – vor allem in HD-Qualität – ist eine schnelle Internetleitung. Hier empfiehlt sich VDSL, das dir Bandbreiten von bis zu 100 Mbit/s liefert. Doch nicht nur DSL-, sondern auch Kabelanbieter machen Triple Play bei dir zu Hause möglich. Sofern ein Kabel-Anschluss bei dir verfügbar ist, kannst du mit Anbietern wie Kabel Deutschland oder Unitymedia TV, Telefon und Internet über einen Anschluss nutzen. Möglich ist dies bereit für ca. 30 Euro pro Monat!

    Telefon und Internet – Preise vergleichen und sparen

    Wenn du dich nach einem neuen Anbieter für Telefon und Internet umsehen möchtest, kannst du dir mit einem Online-Vergleich einen schnellen und kostenlosen Überblick verschaffen. Hier kannst du übrigens direkt deine Anschrift eingeben, sodass dir nur Kabel- und DSL-Tarife angezeigt werden, die bei dir auch tatsächlich verfügbar sind. Im Rechner kannst du direkt auswählen, wie schnell die angezeigten Tarife mindestens sein sollen, ob eine Festnetz-Flat oder ein TV- bzw. Entertainment-Paket integriert sein soll. Darüber hinaus erhältst du die wichtigsten Vertragsinformationen direkt auf einen Blick und alle Details mit Klick auf das jeweilige Angebot.

    Folgende Punkte solltest du bei Tarifwahl beachten:

    • Zugangsart (DSL, Kabel, LTE)
    • Surfgeschwindigkeit (Up- und Downloadrate)
    • Begrenzung des Datenvolumens
    • Inklusivleistungen, wie WLAN-Router
    • monatliche Grundgebühr
    • Bereitstellungsgebühr/ Einrichtungsgebühr
    • einmalige Gutschriften
    • Bonus für Neukunden/ Wechsler
    • monatliche Effektivkosten
    • Mindestvertragslaufzeit
    • Kündigungsfrist

    Mindestvertragslaufzeit und Kündigungsfrist

    Sehr wichtig bei der Wahl eines passenden Tarifs für Telefon und Internet sind die Vertragslaufzeit sowie die Kündigungsfrist. Es gibt mittlerweile DSL-Tarife, die ohne Mindestvertragslaufzeit verfügbar sind. Ein solcher Tarif kann dann monatlich mit einer Frist von vier Wochen gekündigt werden. Die meisten Tarife haben jedoch eine Mindestvertragslaufzeit von zwölf oder 24 Monaten. Diese Varianten sind in der Regel günstiger und bieten lohnende Rabatte, etwa eine reduzierte Grundgebühr in den ersten zwölf Monaten oder kostenlose Hardware wie einen Router. Hier beträgt die Kündigungsfrist häufig drei Monate zum Ende der Laufzeit.

    Was du beim Wechsel beachten solltest

    Wenn du einen geeigneten Tarif für Telefon und Festnetz gefunden hast, kannst du diesen ganz bequem online buchen. Denke in jedem Fall daran, deinen alten Vertrag rechtzeitig zu kündigen, damit es zu keiner Überlappung beider Verträge kommt. Hierbei musst du die Mindestvertragslaufzeit sowie die Kündigungsfrist beachten. Letztere beträgt häufig einen Monat oder drei Monate zum Ende der Vertragslaufzeit. Gehe aber auf Nummer sicher und schaue rechtzeitig in deinen Unterlagen nach. Die Kündigung muss schriftlich erfolgen und rechtzeitig bei deinem aktuellen DSL-Anbieter eingehen. Um ganz sicher zu sein, kannst ein kostenloses DSL-Musterkündigungsformular nutzen. Ist dein alter Vertrag beendet, ist der Weg frei für einen neuen günstigen Tarif für Telefon und Internet!

    So läuft dein Wechsel

    Kündigungsfrist Vertrag

    Internetanbieter kündigen

    Du bist mit deinem Internetanschluss unzufrieden? Hier findest du Musterschreiben und Tipps zur Internetanbieter-Kündigung.

    Internetanbieter kündigen
    DSL-Verfügbarkeit

    Internet-Verfügbarkeit checken

    Wo ist eigentlich welche Internet­geschwindigkeit verfügbar? Finde hier heraus, ob bei dir schnelles Internet verfügbar ist!

    Verfügbarkeit checken
    Couch Surfen Freunde

    Internet-Anbieter wechseln

    Dein Vergleich, dein Tarif! Vergleiche jetzt günstige DSL-Tarife und wechsel einfach online deinen DSL-Anbieter.

    Internet-Anbieter wechseln