Dein Preisvorteil beim Strom-Anbieterwechsel

Bequem und risikofrei online wechseln

Jetzt bis zu 550€ mehr für dich!
Deine Daten:

Deine Vorteile:

  • Dein persönliches Angebot aus über 17.000 Tarifen
  • Unverbindlich und kostenfrei vergleichen
  • Ohne Risiko den Anbieter
    wechseln

OPTIMALGRÜN GmbH

Kontakt

TopTarif informiert dich kostenlos über das Angebot des Stromanbieters:

Hotline: 0800 - 72 45 817

E-Mail: strom@toptarif.de

TopTarif berät Sie kompetent und unabhängig zu den Tarifen des Stromanbieters OPTIMALGRÜN GmbH und hilft Ihnen auch beim Wechsel. Sie können die Wechselunterlagen bei TopTarif anfordern oder direkt online zu einem neuen Stromanbieter wechseln.

Anschrift:

OPTIMALGRÜN GmbH
Geyersberger Str.
94078 Freyung

OptimalGrün GmbH ist zahlungsunfähig

Die OptimalGrün GmbH, Tochterfirma der FlexStrom AG, ist zahlungsunfähig und stellt ihre Energieversorgung ein. Am 01.07.2013 wurde das Insolvenzverfahren eröffnet. Der Stromanbieter warb mit Ökostrom aus 100 Prozent heimischer Wasserkraft und einem sogenannten Charity-Mehrwert, bei dem ein Teil der Beiträge an OptimalGrün an gemeinnützige Projekte gespendet wurde. Ein Beispiel dafür war der Tarif OptiPlus, mit dem SOS-Kinderdörfer in Deutschland unterstützt wurden. Tarife wurden sowohl für Privat- als auch für Gewerbekunden angeboten. Privatkunden wurde der Tarif OptimalGrün Charity Privat M24 angeboten. Der Bezugspreis richtete sich nach dem Verbrauch. Lag der Jahresverbrauch unter 1500 kWh, reduzierte sich auch der Preis pro Kilowattstunde. Kunden mussten sich vertraglich 24 Monate an den Energiedienstleister binden. Dafür wurde eine sechsmonatige Preisstabilität garantiert. Gewerbekunden wurde ebenfalls ein sehr günstiger Ökostromtarif mit einer Vertragsbindung und einer Preisgarantie angeboten.

OptimalGrün-Insolvenz: Folgen für die Kunden

Einen Stromausfall durch die Einstellung der Energieversorgung müssen Kunden von OptimalGrün nicht befürchten, da automatisch der regionale Grundversorger, oftmals die örtlichen Stadtwerke, eine Ersatzversorgung übernimmt. Diese Ersatzversorgung ist gesetzlich vorgeschrieben, sodass der Grundversorger verpflichtet ist, Verbraucher mit Energie zu versorgen. Die Ersatzversorgung erfolgt für drei Monate, danach werden die Verbraucher mit Strom zum Grundversorgertarif beliefert. Dieser Tarif ist oftmals teurer im Vergleich zu den Angeboten anderer Stromanbieter. Verbraucher haben daher die Möglichkeit, innerhalb der Ersatzversorgungszeit den Stromanbieter zu wechseln und Kosten bei der Energieversorgung zu sparen. Die OptimalGrün GmbH weist ihre Kunden mit Forderungsansprüchen darauf hin, keine eigene Forderungsanmeldung zu stellen. Kunden sollten nicht voreilig handeln, sondern abwarten, bis sie die Unterlagen vom Insolvenzverwalter zugesendet bekommen. Nur mit diesen Unterlagen könnten eventuelle Ansprüche geltend gemacht werden. Verbraucherschützer schätzen die Chance, dass die Kunden gezahlte Vorauszahlungen zurückerhalten, jedoch als sehr gering ein.

Günstige Stromalternativen

Beim Produkt „OptiPlus“ handelt es sich wiederum um einen Tarif von Optimalgrün, der komplett aus erneuerbaren Energien erzeugt wird. Hier beträgt die Laufzeit lediglich 12 Monate – inklusive der sechsmonatigen oder gar zwölfmonatigen Preisgarantie. Mit der Entscheidung für diesen Tarif von Optimalgrün unterstützen Sie die SOS-Kinderdörfer in Deutschland.