Dein Preisvorteil beim Strom-Anbieterwechsel

Bequem und risikofrei online wechseln

Jetzt bis zu 550€ mehr für dich!
Deine Daten:

Deine Vorteile:

  • Dein persönliches Angebot aus über 17.000 Tarifen
  • Unverbindlich und kostenfrei vergleichen
  • Ohne Risiko den Anbieter
    wechseln

Stromanbieter Hessen

Öko-Strom: Anbieter in Hessen sollen grüner werden

Hessen gehört mit seinen 6 Millionen Einwohnern zu den am dichtesten besiedelten Gebieten der Bundesrepublik und ist darüber hinaus eine der wirtschaftsstärksten Regionen in Deutschland. Dabei lebt der größte Teil der Bevölkerung im südlichen Rhein-Main-Gebiet. Dem Landesslogan zufolge führt an Hessen kein Weg vorbei. Und das trifft nicht nur auf die geografische Lage des Bundeslandes zu: Frankfurt am Main ist als Bankenplatz von zentraler Bedeutung. So haben sowohl die Europäische Zentralbankals auch die Deutsche Bundesbank und zahlreiche Geschäftsbanken ihren Sitz in Frankfurt am Main. Die größte Stadt Hessens ist mit der Deutschen Börse AG auch der bedeutendste deutsche Börsenplatz. Weitere wichtige Wirtschaftszweige der Region sind die chemische und pharmazeutische Industrie und der Maschinen- und Fahrzeugbau. Zudem ist der Interkontinentalflughafen Frankfurt Airport der drittgrößte Flughafen Europas und eines der weltweit bedeutendsten Luftfahrtdrehkreuze. Bedingt durch die zahlreichen ertragreichen Wirtschaftszweige ist Hessen nach dem BIP pro Kopf der wohlhabendste Flächenstaat Deutschlands. Für die Grundtversorgung sind größtenteils die E.ON AG und die RWE Power AG als Stromanbieter Hessens zuständig.

Energieverbrauch zu 100 Prozent aus Erneuerbaren

Neben den beiden Stromriesen sind am Markt zudem regionale Stadtwerke sowie weitere Stromanbieter Hessens tätig. Die Landesregierung hat sich bezüglich des Bereiches Erneuerbare Energien ehrgeizige Ziele gesetzt. Nach Plänen der hessischen Regierung sollen bis 2050 möglichst 100 Prozent des Energieverbrauchs aus regenerativen Energien gedeckt werden. Bisher hält die Windenergie den Spitzenplatz beim Anteil der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien, gefolgt von der Wasserkraft und Energiegewinnung aus biogenen Feststoffen. Um das mittelfristig gesetzte Ziel zu erreichen, bis 2020 insgesamt 20 Prozent des Endenergieverbrauchs in Hessen aus erneuerbaren Energien zu decken, soll insbesondere die Solar- und Windenergie weiter ausgebaut werden. Auch die energetische Sanierung des Gebäudebestands nimmt im hessischen Energiekonzept einen wesentlichen Teil ein. Spätestens seit der Reaktorkatastrophe im japanischen Fukushima im März 2011 interessieren sich Verbraucher vermehrt für Ökostromprodukte. Auch viele Stromanbieter Hessens bieten bereits Ökotarife an.

Stromanbieter in Hessen finden

Mithilfe eines Energierechners können sich Verbraucher über die verschiedenen Stromanbieter Hessens informieren. Dabei haben Sie die Auswahl zwischen einem lokalen, regionalen aber auch deutschlandweiten Stromanbieter. Hessens Bürger können sich so den günstigsten Stromtarif für ihre Region kinderleicht errechnen lassen. Einen solchen Energierechner finden Sie bei TopTarif. Sie werden feststellen, dass es eine Vielzahl an Tarifen gibt – auch Ökostromtarife – mit denen Sie mehrere hundert Euro im Jahr sparen können.