Dein Preisvorteil beim Strom-Anbieterwechsel

Bequem und risikofrei online wechseln

Jetzt bis zu 550€ mehr für dich!
Deine Daten:

Deine Vorteile:

  • Dein persönliches Angebot aus über 17.000 Tarifen
  • Unverbindlich und kostenfrei vergleichen
  • Ohne Risiko den Anbieter wechseln

Stromanbieter Baden Württemberg

Baden-Württemberg ist bedeutender Wirtschaftsstandort

„Wir können alles. Außer Hochdeutsch.“ Das ist der sympathische Slogan, mit dem das Bundesland Baden-Württemberg für sich als Wirtschaftsstandort und Lebensumfeld wirbt. Doch neben dem offensichtlichen Humor der Baden-Württemberger hat das südwestlich gelegene Bundesland mit der Landeshauptstadt Stuttgart noch viel mehr zu bieten. Etwa 10,8 Millionen Einwohner leben im drittgrößten Bundesland Deutschlands, das insbesondere durch die Automobilindustrie zu den wirtschaftsstärksten und wettbewerbsfähigsten Regionen Europas gehört. Die bedeutendsten Wirtschaftszweige stellen vor allem die Maschinen- und die Fahrzeugbauindustrie dar. International agierende und hochanerkannte Unternehmen wie die Daimler AG, Porsche, die Robert Bosch GmbH, Audi, die Wieland-Werke AG und SAP haben ihren Sitz in Baden-Württemberg. Für die Grundversorgung ist die EnBW AG als Stromanbieter Baden-Württembergs zuständig.

Stromanbieter in Baden-Württemberg: Günstiger Strom für Süddeutschland

Die Liberalisierung des Strommarkts hat auch im Süden Deutschlands viel bewegt: Verbraucher haben die Wahl zwischen hunderten Tarifen und Stromanbietern in Baden-Württemberg. Neben den Stadtwerken spielen zahlreiche regionale, mittelständische Stromanbieter wie auch international tätige Energieriesen am Markt mit.

Stromanbieter: Baden-Württemberg bietet große Auswahl

Stromanbieter für Baden-Württemberg sind an erster Stelle die jeweiligen Stadtwerke und Grundversorger. Hier gibt es sowohl regionale Anbieter – etwa die Stadtwerke Heidelberg oder MVV für Mannheim – als auch einen der größten Energieversorger Deutschlands: Die EnBW Energie Baden-Württemberg beliefert nicht nur Stuttgart, sondern ist auf dem gesamten deutschen Markt tätig. Der Stromanbieter-Vergleich für Baden-Württemberg zeigt aber auch: Es gibt günstige Stromanbieter, die Baden-Württembergs Grundversorger und ihre Standardtarife zumeist unterbieten können. Der Vorteil der Grundtarife liegt auch im Bundesland Baden-Württemberg bei sehr kurzen Mindestvertragslaufzeiten und ebensolchen Kündigungsfristen. Die Grundversorger bieten im Gegensatz zu anderen Stromanbietern in Baden-Württemberg eine sehr hohe Flexibilität. Für die geringere Planungssicherheit der Anbieter zahlt der Verbraucher allerdings drauf. Unabhängig davon bieten die Grundversorger – wie viele andere Stromanbieter in Baden-Württemberg auch – zahlreiche Services über ihre jeweiligen Online-Portale an: So lassen sich die Zählerstände für Strom direkt online übermitteln, auch Ummeldungen oder Abmeldungen bei Wohnungswechsel lassen sich direkt am Computer mitteilen.

Preisstabilität für längere Verträge auch bei Grundversorgern

Alle Stadtwerke und Grundversorger bieten neben ihren Grundtarifen aber auch deutlich günstigere Tarife an. Oftmals sind diese verbunden mit einer eingeschränkten oder uneingeschränkten Preisgarantie. So bietet EnBW beispielsweise derzeit mit Natur Max24 einen Ökostrom-Tarif mit einer „Netto-Preisgarantie“ bis zum 30. Juni 2017 (Stand: September 2015). Eine Netto-Preisgarantie ist eine eingeschränkte Garantie der Preisstabilität: Sollten sich etwa Strom- oder Umsatzsteuer, andere Steuern oder Abgaben erhöhen, so fallen diese Zusatzkosten nicht unter die Preisgarantie. Die Laufzeit des Erstvertrags bei diesem EnBW-Angebot ist angepasst an die Länge der Preisgarantie. Andere Stromanbieter, beispielsweise MVV Energie, bieten uneingeschränkte Preisgarantien – diese sind dafür aber deutlich kürzer. Unabhängig von der Länge und dem Umfang der Preisgarantien lohnt sich jedoch in der Regel der Wechsel aus dem Grundtarif in einen besonderen Tarif – selbst wenn dies nicht mit einem Wechsel des Stromanbieters in Baden-Württemberg verbunden ist.

Baden Württembergs Stromanbieter für das grüne Gewissen

Nicht nur die Grundversorger, auch alle anderen Stromanbieter in Baden-Württemberg bieten Tarife für Ökostrom an. Die jeweiligen Ausgestaltungen sind unterschiedlich: Neben „einfachen“ Ökostrom-Tarifen bieten die Stromanbieter in Baden-Württemberg auch teurere Fördertarife, mit denen der Verbraucher die Energiewende aktiv vorantreiben kann. Der Aufpreis wird in Projekte zum Ausbau erneuerbarer Energien investiert. Eine regionale Besonderheit stellt ein Ökostrom-Tarif dar, den der Landesverband des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland e. V. (BUND) anbietet. Der BUND-Regionalstromtarif ist in ganz Baden-Württemberg erhältlich.

Große Auswahl günstiger Stromanbieter in Baden-Württemberg

Stromtarife mit Sparpotenzial gibt es in Baden-Württemberg zahlreich zur Auswahl. So bieten etwa ExtraEnergie, Grünwelt Energie, E.ON, Yello und Vattenfall Tarife für Ökostrom oder auch für konventionellen Strom an. Weit über hundert Stromanbieter finden sich in nahezu allen Landkreisen und Städten des Bundeslandes – über die konkreten Ersparnisse und Optionen in einem bestimmten Postleitzahlen-Gebiet informiert am besten ein Online-Vergleich der Stromanbieter in Baden-Württemberg.

Was ist beim Vergleich der Stromanbieter in Baden-Württemberg zu beachten?

Wer auf der Suche nach einem günstigen Stromanbieter in Baden-Württemberg ist, sollte dafür auf einen Stromanbieter-Vergleich zurückgreifen. Dabei gilt: Je genauer der Verbraucher seinen jährlichen Stromverbrauch bestimmen kann, umso leichter wird er den für sich passenden Tarif finden. Vergleiche ausschließlich über die Anzahl der Haushaltsbewohner sind selten zuverlässig – der jährliche Stromverbrauch einer dreiköpfigen Familie kann zwischen 1.800 und 3.000 Kilowattstunden liegen. Da sich bei vielen Stromanbietern je nach Verbrauch auch der Arbeitspreis ändert, können ungenaue Rechengrundlagen im ungünstigsten Fall unerwartete Mehrkosten mit sich bringen. Einen genauen Einblick in den tatsächlichen Verbrauch geben die Jahresabrechnungen des Stromversorgers.

Forschung und Aufbau der erneuerbaren Energien

Derzeit sind in dem Bundesland noch zwei Kernkraftwerke aktiv – das Kernkraftwerk Philippsburg (KKP) und das Kernkraftwerk Neckarwestheim (GKN). Beide Werke werden vom EnBW-Tochterunternehmen EnBW Kernkraft GmbH betrieben. Das Kernkraftwerk in Obrigheim wurde 2005 stillgelegt. Doch neben dem Stromriesen EnBW gibt es auch viele lokale und überregionale Stromanbieter. Baden-Württemberg will insbesondere nach der Reaktorkatastrophe in Fukushima 2011 vermehrt in erneuerbare Energien investieren. Die Landesregierung hat sich zum Ziel gesetzt, dass Baden-Württemberg im Jahr 2020 38 Prozent seines Stroms mithilfe erneuerbarer Energiequellen produzieren wird. Die Energiequellen sollen Wind, Sonne, Wasser und Biomasse sein. Um dieses Ziel zu erreichen, arbeiten Forscher und Wissenschaftler mit Hochdruck an dem Ausbau regenerativer Energiequellen und Speichertechnologien. Genügend Raum für Forschung ist vorhanden, denn in Baden-Württemberg gibt es 14 Universitäten und 73 Hochschulen, darunter die älteste Universität Deutschlands in Heidelberg.

Landschaft bietet großes Potenzial für Wind- und Sonnenenergieanlagen

Beim Ausbau neuer regenerativer Energiequellen kommt Baden-Württembergs Landschaft ideal zum Einsatz. Neben den Weinplantagen und touristischen Schätzen wie dem Schwarzwald, dem Bodensee und der Schwäbischen Alb bietet das Land genügend geeignete Flächen für die Nutzung von Windrädern. Doch auch für die Solarenergie gebe es laut Landesregierung große Ausbaupotenziale . Insbesondere mit Blick auf Nachhaltigkeit und die Reaktorkatastrophe in Japan entscheiden sich immer mehr Verbraucher für einen Ökostromtarif von regionalen oder deutschlandweit agierenden Stromanbietern. Baden-Württemberger können bei solchen oder anderen Tarifen sogar noch viel Geld sparen.

Geld sparen mit Stromanbietervergleich

Mit einem Energierechner von TopTarif können Sie kinderleicht feststellen, ob Sie mit dem günstigsten Stromprodukt in Ihrer Region beliefert werden. Wählen Sie zwischen zahlreichen Stromanbietern Baden-Württembergs oder solchen, die deutschlandweit tätig sind . Sie werden feststellen, dass es eine Vielzahl an Tarifen gibt, mit denen Sie mehrere hundert Euro im Jahr sparen können. Auch die Verbraucherzentralen empfehlen Energiekunden einen Preisvergleich und den Wechsel zu einem günstigeren Anbieter.

Kunden-Bewertungen

  • 4 / 5
    Bisher ist alles gut gelaufen. Ich bin aber noch am Anfang des Wechselprozesses. Meinen letzten Wechsel des Gaslieferanten habe ich auch mit Top-Tarif gemacht. Ich bin gespannt ob ich den versprochenen Bonus von meinem bisherigen Lieferanten bekomme. Man liest über Grüne Welt in Punkto Bonus nichts Gutes in den Portalen.
  • 4 / 5
    Zum neuen Anbieter kann ich noch keine Angaben machen. Im Internet wurden manche Mängel angezeigt.
  • 5 / 5
    Super Angebote, kaufe immer wieder gerne ein.
  • 5 / 5
    Der Wechsel wurde zwar noch nicht vollzogen. Aber das Angebot hat mich überzeugt.