Wärmedämmung

Wärmedämmung – Isolierung gegen Energieverlust! Eine Wärmedämmung am Gebäude reduziert den Verbrauch von Wärmeenergie und ist dadurch klimafreundlich! Das System der Wärmetechnik wird sowohl zur Speicherung von Wärme als auch zur Speicherung von Kälte verwendet, wobei eine Isolierung den Durchgang von Wärmeenergie hemmt. Die Wärmedämmung wird beispielsweise bei Gebäuden und bei Kälteanlagen genutzt.

Inhalts­verzeich­nis

    Wärmedämmung bei der Gebäudesanierung

    Oftmals wird der Begriff Wärmedämmung synonym mit dem Terminus Gebäudesanierung verwendet. In jüngster Zeit werden Immobilien zunehmend im Hinblick auf eine nachhaltige Energieversorgung optimiert. Dementsprechend können bereits bestehende Bauten via Nachrüstung isoliert werden. Ein probates Mittel stellt die Außensanierung dar, wobei das gesamte Mauerwerk in eine weitere dünne Wand eingeschlossen wird, sodass eine entsprechend effektive Wärmedämmung generiert werden kann. Ebenso kann der Keller mittels Dämmmaterialien ein Stück weit vom Wohnbereich abgegrenzt werden, um Wärmeverlust vorzubeugen. Andere Arten der Wärmedämmung wie die transparente Wärmedämmung ermöglichen ebenfalls einen modernen Umgang mit Energie. Hier finden bei der Gebäudesanierung Materialien wie Isolierglas oder Waben- bzw. Kapillarstrukturen Anwendung, die eine hohe Luftdurchlässigkeit haben.

    Dämmstoffe für Energieersparnis

    Im Rahmen der Wärmetechnik ermöglicht die Verbauung von Dämmstoffen eine möglichst optimale Energienutzung. Standardisiert findet bei Gebäuden durch geschlossene Fenster und durch das Mauerwerk ein Wärme-Kälte-Austausch statt, wobei der Wärmeverlust durch eine Wärmedämmung deutlich reduziert werden kann. Das Resultat ist eine umweltfreundlichere Energieverwendung, da Heizung oder Klimaanlage deutlich weniger genutzt werden müssen. Die bei der Wärmedämmung verwendeten Baustoffe müssen dabei einen niedrigen Wärmedurchgangskoeffizienten aufweisen, d.h. sie dürfen nicht oder wenig wärmedurchlässig sein.

    Passivhaus durch Isolierung

    Ein Passivhaus ist ein Haus, das ohne Kühl- oder Heizsystem angenehme Temperaturen aufweist. Das wird durch eine sehr gute Wärmedämmung erreicht, sodass sowohl im Sommer als auch im Winter keine Heizung beziehungsweise Kühlung benötigt wird. Durch geschickte Wärmetechnik kann sowohl Sonnenenergie als auch von Menschen und Geräten ausgehende Wärme sinnvoll verwendet werden. Hierfür ist eine entsprechende Wärmedämmung notwendig, die insbesondere im Immobilienbereich Anwendung findet. Ein Passivhaus ist hier nur ein Beispiel, denn diese Technik kann in gewissem Maße bei jeder Immobilie verwendet werden.

    Effizienz der Wärmedämmung

    Eine effiziente Wärmedämmung kann den Energiebedarf eines Gebäudes beträchtlich senken. Die Effizienz der Wärmedämmung spielt neben anderen Merkmalen auch eine Rolle bei der Ermittlung der sogenannten Gradtagszahl. Diese wird so wie der Heizgradwert zur Ermittlung der Heizkosten für einen Innenraum herangezogen. Die Werte werden in der Heizperiode von Oktober bis April täglich erfasst und helfen bei der Ermittlung des allgemeinen Heizbedarfs und damit der Kosten in einer Heizperiode.

    Kunden-Bewertungen

    • 5 / 5
      Alles war sehr einfach. Der Vergleich zwischen Anbieter sehr übersichtlich, Top!
    • 4 / 5
      Nichts Auffälliges. Etwas magere Informationen. Sonst ok.
    • 5 / 5
      schneller und reibungsloser Wechsel
    • 5 / 5
      Schnell,probleml

    So läuft dein Wechsel

    Strom Geld Stecker

    Stromanbieter kündigen

    Du bist mit deinem Stromanbieter unzufrieden? Hier findest du Musterschreiben und Tipps zur Stromanbieter Kündigung.

    Stromanbieter kündigen
    Kündigungsfrist Vertrag

    Sonderkündigungs­recht

    Dein Stromanbieter hat die Preise erhöht? Hier erfährst du wann das Sonderkündigungsrecht greift und findest unsere Musterkündigung.

    Sonderkündigungsrecht
    Strommast Stromvergleich

    Stromanbieter wechsel

    Dein Vergleich, dein Tarif! Vergleiche jetzt günstige Stromtarife aus deiner Region und wechsel einfach online deinen Stromanbieter.

    Stromanbieter wechsel