Unbundeling: Entbündelung für Chancengleichheit auf dem Energiemarkt

Unter Unbundling (Entbündelung) versteht man die Trennung oder auch Entflechtung von Vertrieb und Netz bei Energieversorgern. Das Energiewirtschaftsgesetz (EnWG) definiert den neutralen Netzbetrieb als klares Ziel. Unbundling soll nach dem EnWG in den Bereichen Buchhaltung, Organisation, Information und Gesellschaftsrecht durchgesetzt werden.

Unbundling: Entbündelung für einen fairen Wettbewerb

Ziel von Unbundling ist es, Wettbewerbsvorteile zu minimieren und einen fairen Markt für alle Stromanbieter zu schaffen. Wenn der Energieversorger auch der Netzbetreiber ist, ergibt sich für ihn der theoretische Vorteil, dass er seine Energie kostenfrei oder zumindest günstiger durchleiten könnte. Durch Unbundling bzw. Entbündelung im Bereich Strom sollen Wettbewerbsverzerrungen vermieden werden. Vor allem Unternehmen mit Monopolstellung sollen durch die Entbündelung umstrukturiert werden. Solche Unternehmen betreiben häufig ein Übertragungs- oder Fernleitungsnetz und sind darüber hinaus noch in einem anderen Bereich der Energiewirtschaft tätig, beispielsweise in der Energieerzeugung oder dem Vertrieb und Handel mit Energie.

Vorgesehene Berei­che von Unbundling/Ent­bündelung

Durch die vorgesehenen Unbundling-/Entbündelungs-Maßnahmen in verschiedenen Bereichen des Unternehmens soll eine Verflechtung weitreichend vermieden werden. Mit der buchhalterischen Entbündelung müssen für alle einzelnen Bereiche des Unternehmens eigenständige Bilanzen aufgestellt werden. Auch die Gewinn- und Verlustrechnung ist für alle Unternehmensbereiche separat vorzunehmen. Dadurch wird Transparenz geschaffen und mögliche Quersubventionen verhindert. Eine personelle Trennung einzelner Unternehmensbereiche wird vorgesehen beim organisatorischen Unbundling. Entbündelung meint hier, dass die Organisationsstruktur so verändert werden muss, dass vor allem in Leitungspositionen eine klare Abgrenzung der einzelnen Bereiche herrscht. Das Unbundling auf informationeller Ebene beinhaltet, dass Kundendaten, die den Netzbereich betreffen, unabhängig von Daten behandelt werden, die den Vertrieb der Energie betreffen. Um dies zu gewährleisten, gibt es verschiedene technische Möglichkeiten. Die gesellschaftsrechtliche Entbündelung sieht vor, dass die einzelnen Bereiche zu Stromgewinnung, Netzbetrieb und Vertrieb jeweils eine eigenständige Rechtsform aufweisen müssen. Durch Ausnahmeregelungen, um kleineren Netzbetreibern mit weniger als 100.000 angeschlossenen Kunden die Bürokratie zu erleichtern, kommt es vor allem auf regionaler und lokaler Ebene trotz des EnWG immer noch häufig zu Verflechtungen. Durch diese sogenannte De-minimis-Regelung sind über 90 Prozent aller Netzbetreiber vom Unbundling nicht betroffen.

Kunden-Bewertungen

  • 5 / 5
    Darstellungen sehr übersichtlich. Wechsel hat ganz leicht funktioniert. Jederzeit gerne wieder.
  • 2 / 5
    der anbieter hat sich auch an tag 4 noch nicht gemeldet
  • 5 / 5
    sehr übersichtlich; der Wechsel klappte sehr schnell
  • 4 / 5
    Prompte und schnelle Barbeitung

So läuft dein Wechsel

Strom Geld Stecker

Stromanbieter kündigen

Du bist mit deinem Stromanbieter unzufrieden? Hier findest du Musterschreiben und Tipps zur Stromanbieter Kündigung.

Stromanbieter kündigen
Kündigungsfrist Vertrag

Sonderkündigungs­recht

Dein Stromanbieter hat die Preise erhöht? Hier erfährst du wann das Sonderkündigungsrecht greift und findest unsere Musterkündigung.

Sonderkündigungsrecht
Strommast Stromvergleich

Stromanbieter wechsel

Dein Vergleich, dein Tarif! Vergleiche jetzt günstige Stromtarife aus deiner Region und wechsel einfach online deinen Stromanbieter.

Stromanbieter wechsel