Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG)

Das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) wird auch als Gesetz für den Vorrang Erneuerbarer Energien bezeichnet und steht für eine nachhaltige Entwicklung der deutschen Energieversorgung. § 1 EEG bestimmt den Zweck des Erneuerbare-Energien-Gesetzes, das die volkswirtschaftlichen Kosten der Energieversorgung verringern, fossile Energieträger schonen sowie die Weiterentwicklung von Technologien zur Stromproduktion aus erneuerbaren Energien fördern soll.

Inhalts­verzeich­nis

    Nachhaltige Entwicklung

    Langfristig zielt das EEG insbesondere zugunsten des Klima- und Umweltschutzes auf den Aufbau einer nachhaltigen Energieversorgung ab. Diesbezüglich wird in § 1, 2. Absatz EEG (Fassung 2009) das Ziel einer dreißigprozentigen Stromversorgung aus erneuerbaren Energien bis zum Jahr 2020 bestimmt.

    EU-Richtlinie

    Entstanden ist das Erneuerbare-Energien-Gesetz im Zuge der Umsetzung einer EU-Richtlinie. In der Europäischen Union werden die erneuerbaren Energiequellen noch sehr unzureichend genutzt. Um dies zu ändern, erließ die Staatengemeinschaft im Jahr 2001 die Richtlinie 2001/77 zur Förderung der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energiequellen im Elektrizitätsbinnenmarkt. Diese Richtlinie verpflichtet die Mitgliedsstaaten unter anderem dazu, Maßnahmen zu ergreifen, mit denen die Stromerzeugung aus erneuerbaren Energiequellen gesteigert werden kann.

    EEG-Umlage zur Förderung von Ökoenergien

    Das EEG trat in Deutschland zuerst am 29. März 2000 in Kraft (BGBl. I S. 305) und wurde seit dem mehrmals verändert (2004, 2009, 2010). Unter anderem beinhaltet das EEG auch die sogenannte EEG-Umlage . Hiermit werden die Förderkosten für Strom aus erneuerbaren Energiequellen schrittweise umgelegt. Zunächst wird den Betreibern der Anlagen, in denen regenerative Energie gefördert wird, die vollständige Abnahme des Stroms zu einem festen Preis, der sogenannten Stromeinspeisungsvergütung, zugesichert. In einem zweiten Schritt werden die Vergütungen der Netzbetreiber, die den Strom einspeisen übernommen. In einem dritten Schritt werden die Kosten der Übertragungsnetzbetreiber anteilig ausgeglichen, sodass die regionalen Unterschiede bei der erzeugten erneuerbaren Energie ausgeglichen werden können.

    Kunden-Bewertungen

    • 5 / 5
      Darstellungen sehr übersichtlich. Wechsel hat ganz leicht funktioniert. Jederzeit gerne wieder.
    • 2 / 5
      der anbieter hat sich auch an tag 4 noch nicht gemeldet
    • 5 / 5
      sehr übersichtlich; der Wechsel klappte sehr schnell
    • 4 / 5
      Prompte und schnelle Barbeitung

    So läuft dein Wechsel

    Strom Geld Stecker

    Stromanbieter kündigen

    Du bist mit deinem Stromanbieter unzufrieden? Hier findest du Musterschreiben und Tipps zur Stromanbieter Kündigung.

    Stromanbieter kündigen
    Kündigungsfrist Vertrag

    Sonderkündigungs­recht

    Dein Stromanbieter hat die Preise erhöht? Hier erfährst du wann das Sonderkündigungsrecht greift und findest unsere Musterkündigung.

    Sonderkündigungsrecht
    Strommast Stromvergleich

    Stromanbieter wechsel

    Dein Vergleich, dein Tarif! Vergleiche jetzt günstige Stromtarife aus deiner Region und wechsel einfach online deinen Stromanbieter.

    Stromanbieter wechsel