Bewertung der Energieeffizienz – Auto-Modelle mithilfe des Ökolabels vergleichen

Ökolabels haben sich bereits in vielen Bereichen bewehrt und durchgesetzt. Um die Umwelt, aber auch den Geldbeutel zu schonen, werden beispielsweise Waschmaschinen, Kühlschränke oder auch Geschirrspüler in Energieeffizienzklassen eingeteilt. Diese Einordnungen sollen dem Verbraucher zeigen, wie energieeffizient und umweltschonend der Einsatz der Haushaltsgeräte ist. Doch seit dem 01. Dezember 2011 gibt es auch eine Einstufung für alle Neuwagen im Hinblick auf ihre Energieeffizienz. Auto-Käufer sollen durch das neue Ökolabel schnell erkennen können, wie umweltfreundlich die einzelnen Modelle sind – eine Entscheidungshilfe beim Fahrzeugkauf.

Inhalts­verzeich­nis

    Energieeffizienz: Auto-Käufer erhalten Hilfestellung durch Ökolabel

    Wozu dient ein Ökolabel? Ein Ökolabel hat eine universelle Funktion: Die Einordnung zeigt dem Verbraucher auf einem Blick, welche Energieeffizienz Auto, Kühlschrank oder auch Waschmaschine haben. Denn auch bei einem Fahrzeug erfolgt die Klassifizierung – ähnlich wie bei den Haushaltsgeräten – in den Kategorien A+ bis G. Vor allem der CO2-Ausstoß ist maßgeblich für die Zuordnung der Energieeffizienz. Auto-Fahrer, die sich für einen besonders klimafreundlichen Wagen entscheiden wollen, sollten sich daher nach einem Fahrzeug mit der Energieeffizienzklasse A+ oder A umschauen.

    Einordnung der Energieeffizienz – Auto-Modelle werden vergleichbar

    Doch neben der CO2-Emission hat sich die Bundesregierung noch für eine weitere Bewertungsgrundlage entschieden: Auch das Gewicht des Fahrzeugs wird zugrunde gelegt bei der Ermittlung der Energieeffizienz. Auto-Modelle eines Fahrzeugtyps – ob Kleinwagen, Geländewagen oder Kombi – sollen so besser zu vergleichen sein. Doch nicht nur die Angaben zur Energieeffizienz sind dem Label zu entnehmen: Um interessierten Käufern auch hinsichtlich der langfristigen Betriebskosten eine Hilfestellung zu geben, können zudem der absolute Kraftstoff- oder Stromverbrauch , die Durchschnittskosten dieser Energieträger sowie die Jahressteuer dem Ökolabel entnommen werden.

    Kritik an der Berechnungsformel für das Ökolabel

    Doch an der Berechnungsmethode der Bundesregierung wird auch Kritik laut. Kritisiert wird vor allem, dass durch die Berechnungsformel der Energieeffizienz Auto-Typen mit mehr Gewicht auch mehr Kraftstoff verwenden könnten, ohne eine schlechtere Energieeffizienzklasse zu erhalten. So könnte beispielsweise ein Geländewagen wegen seines Gewichts deutlich mehr verbrauchen und somit auch mehr CO2 ausstoßen als ein Kleinwagen, ohne in eine schlechtere Energieeffizienzklasse eingestuft zu werden.

    Kunden-Bewertungen

    • 5 / 5
      Übersichtlich strukturierte Angebote mit zahlreichen Alternativen und klar erkennbaren Kostenvorteilen.
    • 4 / 5
      Tarifwechsel bei Strombezug funktioniert wunderbar einfach - großes Lob.\nTelefonat mit einem Servicemitarbeiter, war vielleicht der späten Stunde zugrundeliegend, nicht sehr freundlich geführt.
    • 4 / 5
      der Anbieter ist gut bekannt\nder Tarif ist nur für das erste Jahr gut\ndie Anbieter legen keinen Wert auf Kundentreue.
    • 4 / 5
      Gute Empfehlung, verlässliche Anbieter

    So läuft dein Wechsel

    Strom Geld Stecker

    Stromanbieter kündigen

    Du bist mit deinem Stromanbieter unzufrieden? Hier findest du Musterschreiben und Tipps zur Stromanbieter Kündigung.

    Stromanbieter kündigen
    Kündigungsfrist Vertrag

    Sonderkündigungs­recht

    Dein Stromanbieter hat die Preise erhöht? Hier erfährst du wann das Sonderkündigungsrecht greift und findest unsere Musterkündigung.

    Sonderkündigungsrecht
    Strommast Stromvergleich

    Stromanbieter wechsel

    Dein Vergleich, dein Tarif! Vergleiche jetzt günstige Stromtarife aus deiner Region und wechsel einfach online deinen Stromanbieter.

    Stromanbieter wechsel