Eintarif

Der Begriff Eintarif wird maßgeblich im Energiesektor – genauer im Strombereich – verwendet. Grundsätzlich wird zwischen Hauptlast- und Niederlastzeiten unterschieden. Der Eintarif bewertet beide Kategorien als identisch und unterscheidet daher nicht zwischen dem Haupt- und Niederstromtarif. Im Gegensatz dazu steht die Variante der Verwendung zweier Tarifzähler. In diesem Fall zeichnet ein Zähler den Verbrauch zu Hauptlast- und ein weiterer den Verbrauch zu Niederlastzeiten auf. Der Eintarif gilt nicht nur als Standard, sondern wegen aktueller Strompreisentwicklungen auch als probat. In der Vergangenheit hat man bewusst zwischen den Lastzeiten unterschieden, da der nachts geltende Niederlasttarif in Bezug auf Strompreise deutliche Vorteile gegenüber dem Hauptlasttarif gebracht hat. Ein vergleichbares Einsparpotenzial ist heutzutage kaum noch der Fall, da sich die Hauptlastpreise von den Schwachlastpreisen nur noch geringfügig unterscheiden.

Zweck der Unterscheidung

Da mittlerweile fast alle Arbeitspreise Hauptzeitenpreise sind, bringt die bewusste Nutzung von Nachtstrom kaum noch Vorteile. Viele Stromversorger bieten zudem lediglich nur noch den Eintarif an, weshalb Kunden mit Zweitarifzähler oft auf regionale Stromversorger – beispielsweise Stadtwerke – oder Großkonzerne angewiesen. Die geringfügigen Einsparungen durch die Nutzung des Nachtstroms bringen jedoch kaum noch einen Vorteil. Außerdem können Verbraucher mit einer im Haushalt befindlichen Zweizählerstruktur, zum Beispiel durch eine Nachtspeicherheizung , eventuell günstigere Produkte im Eintarif nicht in Anspruch nehmen.

Eintarif in der Entwicklung

Aufgrund eines sukzessiven Ausbaus regenerativer Energiequellen wird ein zunehmender Verzicht auf fossile Energieträger möglich. Diese Umstrukturierung hat allerdings ihren Preis, der ebenfalls an Kunden weitergegeben wird. So sind tendenziell steigende Strompreise zu erwarten, die das Eintarifmodell generell begünstigen. Der Bezieher von Nachtstrom hat dementsprechend ebenfalls mit steigenden Energiepreisen zu rechnen, sodass beispielsweise die Stromheizung und weitere veraltete System wie Durchlauferhitzer auch im Zweitarifsystem hohe Kosten verursachen können. Allein aufgrund dieser Prognose sollte im Einzelfall geprüft werden, ob Zweitarifsysteme noch sinn voll sind.

Kunden-Bewertungen

  • 5 / 5
    sehr übersichtlich; der Wechsel klappte sehr schnell
  • 4 / 5
    Prompte und schnelle Barbeitung
  • 5 / 5
    Also für mich war sehr schnell und nicht kompliziert das kominikation mit dem Anbieter, deswegen bis jetzt bin ich sehr zufrieden vielen dank .
  • 4 / 5
    Gute Übersicht über verfügbare Tarife\nEinfache Abwicklung und Wechsel zu anderen Anbietern

So läuft dein Wechsel

Strom Geld Stecker

Stromanbieter kündigen

Du bist mit deinem Stromanbieter unzufrieden? Hier findest du Musterschreiben und Tipps zur Stromanbieter Kündigung.

Stromanbieter kündigen
Kündigungsfrist Vertrag

Sonderkündigungs­recht

Dein Stromanbieter hat die Preise erhöht? Hier erfährst du wann das Sonderkündigungsrecht greift und findest unsere Musterkündigung.

Sonderkündigungsrecht
Strommast Stromvergleich

Stromanbieter wechsel

Dein Vergleich, dein Tarif! Vergleiche jetzt günstige Stromtarife aus deiner Region und wechsel einfach online deinen Stromanbieter.

Stromanbieter wechsel