Smartphone unter 200 Euro

Samsung Galaxy A3 (2017)ZTE Axon 7 miniHuawei P8 lite (2017)
Samsung Galaxy A3 (2017)Zum Galaxy A3 (2017)ZTE Axon 7 miniZum Axon 7 miniHuawei P8 lite (2017)Zum P8 lite (2017)
Allgemein
Samsung Galaxy A3 (2017)ZTE Axon 7 miniHuawei P8 lite (2017)
KategorieMultimedia-Handy
Style- / Fashion-Handy
Multimedia-HandyMultimedia-Handy
Style- / Fashion-Handy
Handy-TypBarren-HandyBarren-HandyBarren-Handy
Herstellungsjahr201720162017
MarktstartFebruar 2017September 2016Februar 2017
Einführungspreis329,00 €299,00 €
Farben
Schwarz
Gold
Blau
Pink
Silber / Grau
Gold
Schwarz
Weiß
Gold
AbmessungenHöhe: 135 mm
Breite: 66 mm
Tiefe: 7,9 mm
Höhe: 146 mm
Breite: 71 mm
Tiefe: 7,8 mm
Höhe: 147 mm
Breite: 73 mm
Tiefe: 7,6 mm
Gewicht153 g147 g
SAR-Wert0,75 W/kg0,96 W/kg
Simkarten-TypnanoSIMnanoSIM
Display
Samsung Galaxy A3 (2017)ZTE Axon 7 miniHuawei P8 lite (2017)
TechnologieTouchscreenTouchscreenTouchscreen
TypSuper-AMOLEDAMOLEDIPS
Größe4,7 Zoll5,2 Zoll5,2 Zoll
Auflösung720 x 1280 Pixel1080 x 1920 Pixel1080 x 1920 Pixel
Pixeldichte312 ppi424 ppi424 ppi
Speicher
Samsung Galaxy A3 (2017)ZTE Axon 7 miniHuawei P8 lite (2017)
Speicher intern16 GB32 GB16 GB
Speicher extern256 GB128 GB128 GB
Arbeitsspeicher2 GB3 GB3 GB
Prozessor und Akku
Samsung Galaxy A3 (2017)ZTE Axon 7 miniHuawei P8 lite (2017)
ProzessorOcta-Core-Prozessor
Taktrate 1,6 GHz
Qualcomm Snapdragon 617
Octa-Core-Prozessor
Taktrate 1,5 GHz
HiSilicon Kirin 655
Octa-Core-Prozessor
Taktrate 1,7 GHz
Akku-Kapazität2350 mAh2705 mAh3000 mAh
Laufzeit16 Stunden17 Stunden
Standby-Zeit510 Stunden575 Stunden
Software
Samsung Galaxy A3 (2017)ZTE Axon 7 miniHuawei P8 lite (2017)
BetriebssystemAndroid 6.0 MarshmallowAndroid 6.0 MarshmallowAndroid 7.0 Nougat
App-ShopGoogle PlayGoogle PlayGoogle Play
Anmerkungen SoftwareSamsung Knox, Samsung Pay
Daten und Netze
Samsung Galaxy A3 (2017)ZTE Axon 7 miniHuawei P8 lite (2017)
AnschlüsseBluetooth
USB
WLAN
NFC
Kopfhöreranschluss
Bluetooth
USB
WLAN
NFC
Kopfhöreranschluss
Bluetooth
USB
WLAN
NFC
Kopfhöreranschluss
DatenstandardsGPRS
UMTS
EDGE
HSDPA
HSUPA
LTE
GPRS
UMTS
EDGE
HSDPA
HSUPA
LTE
GPRS
UMTS
EDGE
HSDPA
HSUPA
LTE
Unterstützte NetzeQuad-BandQuad-BandQuad-Band
Messaging und Multimedia
Samsung Galaxy A3 (2017)ZTE Axon 7 miniHuawei P8 lite (2017)
MessagingSMS
MMS
E-Mail
Instant Messaging
Videotelefonie
Soziale Netzwerke
SMS
MMS
E-Mail
Instant Messaging
Videotelefonie
Soziale Netzwerke
SMS
MMS
E-Mail
Instant Messaging
Videotelefonie
Soziale Netzwerke
MultimediaMP3-/Music-/Mediaplayer
Video-Player
MP3-/Music-/Mediaplayer
Video-Player
MP3-/Music-/Mediaplayer
Video-Player
NavigationNavigationssoftware
GPS
GPSGPS
Kamera13 Megapixel
16 Megapixel
Autofokus
Fotolicht
Video: Full-HD (1920 x 1080)
12 Megapixel
Autofokus
Bildstabilisator
Fotolicht
Zweit-Kamera8 Megapixel
8 Megapixel
8 Megapixel
Das Wichtigste zusammengefasst
  • Ein Smartphone unter 200 Euro bietet heute zahlreiche Features wie Internet in LTE-Geschwindigkeit, HD-Display oder Quad-Core-Prozessor.
  • Die besten Handys unter 200 Euro sind unter anderem das Samsung Galaxy J7, das Sony Xperia L1 und das Nokia 3.
  • Beim Kauf eines Smartphones unter 200 Euro sollte vor allem auf einen erweiterbaren Speicher sowie die Akkulaufzeit geachtet werden.

Inhaltsverzeichnis

    Smartphones unter 200 Euro – ein umkämpfter Markt

    Smartphones unter 200 Euro, auch budget Smartphones genannt, kommen heute als solides und alltagstaugliches Gerät daher. Die Modelle aus der heiß umkämpften Geräteklasse bieten meist zeitgemäße Technik inklusive schnellem Internet in LTE-Geschwindigkeit, langer Akkulaufzeit, Quad-Core-Prozessor und HD-Display. Zu den besten Handys unter 200 Euro zählen auch zahlreiche Modelle von Markenherstellern wie Samsung, Sony oder LG.

    Was früher nur mit den Top-Smartphones möglich war, ist heutzutage auch mit geringem Budget zu haben. Im Folgenden erfahren Sie, welche Smartphones unter 200 Euro den Kauf wert sind.

    Die besten Handys unter 200 Euro – das bieten die Preisknaller

    Neue Smartphones unter 200 Euro warten heutzutage mit einer soliden Grundausstattung auf. Eine 13-Megapixel-Kamera ist bei vielen Modellen Standard. Allerdings sind die Bildsensoren meist nur für gute Lichtverhältnisse ausgelegt. Bei Innenaufnahmen oder in der Dämmerung ist die Fotoqualität häufig nur befriedigend. Günstige Smartphones punktet aber in der Regel mit anderen Qualitäten.

    So verfügen viele Einsteiger-Smartphones über die Dual-SIM-Funktion. Du kannst also zwei SIM-Karten einlegen. So lässt sich nicht nur Privates vom Geschäftlichen trennen, du kannst zudem eine Datenflatrate mit einer SMS- und Telefonflatrate von verschiedenen Providern kombinieren. Ein Handy unter 200 Euro weiß zudem in Sachen Akkulaufzeit zu überzeugen. Viele Geräte bieten Akku-Kapazitäten von 3.000 Milliamperestunden (mAh) und laufen bei normaler Nutzung bis zu zwei Tage.

    Nicht nur die großen und bekannten Smartphone-Hersteller haben ihre Angebotspalette bei den Einsteigermodellen erweitert, auch viele unbekanntere Konkurrenten erobern nun dieses Marktsegment. Wer auf der Suche nach einem Smartphone bis 200 Euro ist, hat die volle Auswahl.

    Welche Vorteile und welche Nachteile die verschiedenen Modelle mit sich bringen, was Sie erwarten dürfen und wo Sie Abstriche machen müssen – diese Fragen beantworten wir Ihnen und zeigen die besten Smartphones im Vergleich .

    Smartphones unter 200 Euro: Pro und Contra Liste

    Modell Pro Contra
    Samsung Galaxy J3 (2017) LTE, Prozessor, Arbeitsspeicher, Android 7 Akkulaufzeit
    Sony Xperia L1 Quad-Core-Prozessor, Kamera Interner Speicher
    Honor 5C Akkulaufzeit, Prozessor Kamera
    Huawei P8 Lite Prozessor, Arbeitsspeicher, Fingerabdrucksensor Kamera
    LG K10 Prozessor, Design, Akku, Weitwinkel-Fortkamera Interner Speicher
    Lenovo Moto G5 Akku, Fingerabdrucksensor, Display Speicher

    Smartphone unter 200 Euro – die Favoriten im Detail

    Fast jeder Hersteller bietet mittlerweile neben High-end-Geräten auch ein leistungsstarkes budget Smartphone unter 200 Euro. Wir stellen die besten Handys unter 200 Euro vor und zeigen, worauf du beim Kauf achten solltest.

    Samsung Galaxy J3 (2017)

    Die Galaxy-J-Modell-Reihe ist dieses Jahr in einer Neuauflage vorgestellt worden. Die günstigste Variante, das Samsung Galaxy J3, ist ein Handy unter 200 Euro, das mit zahlreichen technischen Aufwertungen punktet. Die Auflösung des 5-Zoll-Displays beträgt 1.280 x 720 Pixel. Dank 13-Megapixel-Kamera kannst du nun deutlich bessere Fotos schießen. Der Exynos-7570-Prozessor besticht mit einer Taktrate von 1,4 GHz. Ordentlich aufgestockt wurde bei der Speicherkapazität: Der Flash-Speicher beläuft sich nun auf 16 GB, der Arbeitsspeicher immerhin auf zwei GB. Die Akkulaufzeit ist aufgrund des 2.400-mAh-Akku nicht ganz so hoch. Dafür unterstützt dieses Smartphone Internet in LTE-Geschwindigkeit und wird mit Android 7 ausgeliefert.

    Sony Xperia L1

    Das Sony Xperia L1 hat als Einsteiger- bis Mittelklasse-Modell einen Quad-Core-Prozessor mit 1,4-GHz-Taktung und zwei GB Arbeitsspeicher. Der interne Speicher ist mit 16 GB ausgelegt, nach dem ersten Start verbleiben davon jedoch nur noch acht GB. Du kannst den Speicher zwar mit einer microSD-Karte erweitern, allerdings lässt sich nicht alles hierauf speichern. Wenn du viele große Spiele oder Navi-Apps verwendest, könntest du in puncto Speicherkapazität schnell an deine Grenzen kommen. Die Kamera wiederum ist mit 13 Megapixeln, LED-Blitz, digitalem Dreifach-Zoom und f/2.2-Blende ausgestattet und schießt gute Bilder.

    Honor 5C

    Du suchst ein Smartphone unter 200 Euro, das in der Praxis mit einer solider Akkulaufzeit überzeugt und über eine solide Ausstattung verfügt? Dann solltest du dir das Honor 5C genauer anschauen. Neben hochwertigem Aluminium-Gehäuse trumpft das Gerät vor allem mit einem hochauflösenden Full-HD-Display auf. Der Kirin-650-Chip sowie der Zwei-GB-Arbeitsspeicher sorgen für ruckelfreies Arbeiten. Der interne Speicher fällt mit 16 GB eher gering aus, kann jedoch mit einer microSD-Karte erweitert werden. Die 13-Megapixel-Kamera macht tagsüber bei günstigen Lichtverhältnissen durchaus gute Bilder. Ist das Umgebungslicht allerdings schwächer, ist ein erhebliches Rauschen auf den Bildern zu sehen. Der 3.000 mAh starke Akku liefert in Bezug auf die Akkulaufzeit ein solides Ergebnis.

    Huawei P8 Lite

    Wer ein solides Handy unter 200 Euro sucht, ist mit dem Huawei P8 Lite bestens beraten. Die Technik wurde rundum erneuert. Neben Full-HD-Display mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln trumpft das Gerät mit einem leistungsstarken Achtkern-Prozessor auf. Der Arbeitsspeicher wurde von zwei auf drei GB aufgestockt, zudem bietet die neue Version nun einen Fingerabdrucksensor. Die 12-Megapixel-Kamera macht zwar zufriedenstellende Bilder, diese zeigen jedoch ein leichtes Bildrauschen.

    LG K10

    Das LG K10 ist ein budget Smartphone unter 200 Euro, das auch in puncto Design zu überzeugen weiß. Die glänzenden Oberflächen und der kupferfarbene Rahmen sorgen für einen edlen Look. Darüber hinaus besticht dieses Einsteigermodell mit HD-Display sowie einer Weitwinkel-Frontkamera mit fünf Megapixeln. Die Akkulaufzeit ist dank 2.800 mAh starker Batterie solide. Und der Akku kann einfach ausgewechselt werden. Ein Achtkern-Prozessor mit 1,5-GHz-Taktung sowie 2 GB Arbeitsspeicher sorgen für eine gute Leistung. Der interne Speicher ist auf 16 GB begrenzt.

    Lenovo Moto G5

    Das Lenovo Moto G5 punktet mit einer soliden Ausstattung und erfreut sich daher größter Beliebtheit. Das Full-HD-Display ist vergleichsweise hell, der Akku kann ausgewechselt werden und die Kamera macht durchschnittlich gute Bilder. Zudem kann das Smartphone mit dem Fingerabdrucksensor bedient werden. Der interne Speicher beträgt 16 GB, davon sind allerdings nur zehn GB für deine Daten frei verfügbar.

    Noch kein passendes Smartphone unter 200 Euro gefunden? Hier findest du weitere Tarife!

    Beim Betriebssystem dominiert Android

    Eines vorneweg: Apples iPhone behält es sich weiterhin vor, in der Preisklasse der Smartphones bis 200 Euro nicht mitzuspielen – wer das Betriebssystem iOS auf seinem Handy nutzen möchte, muss tiefer in die Tasche greifen.

    In der Mittelklasse bis 200 Euro finden sich aber Smartphones mit den Betriebssystem Android. Googles Betriebssystem hat hingegen einen Marktanteil von rund 80 Prozent und dominiert dadurch den Markt für Mittelklasse-Smartphones.

    Was bieten Smartphones unter 200 Euro?

    Im Allgemeinen bieten die relativ aktuellen Mittelklasse-Modelle aller Hersteller – ob Samsung, Sony, Motorola oder Huawei – eine gute Ausstattung.

    Wer ein Smartphone bis 200 Euro kauft, kann heutzutage auch bequem arbeiten: Die meisten Modelle sind mit einem fünf Zoll großen Display ausgestattet. Ob für das Anschauen von Filmen, die Lektüre von Webseiten oder das mobile Spielvergnügen: Die bequeme Handhabung ist mit dieser Bildschirmdiagonale gegeben. Ebenfalls finden sich erste Hersteller, die HD-Qualität auch für unter 200 Euro verfügbar machen.

    Dazu gehören etwa die Hersteller Microsoft und Huawei. Für Standardanwendungen reichen auch der Arbeitsspeicher und die Prozessorleistung der Einsteigerklasse.

    Schwieriger wird es hingegen bei aktuellen 3-D-Spielen: Hier würde den Smartphones ein bisschen mehr Power nicht schaden. Auch andere daten- und rechenintensive Anwendungen bringen einige ältere Modelle der günstigen Smartphone-Klasse manchmal zum Stottern und Ruckeln. Doch wer darauf verzichten kann, den neuesten 3-D-Shooter auf dem Handy zu spielen, wird von diesen Schwächen wenig merken.

    Was sich gerade bei älteren, nunmehr günstigeren budget Smartphones häufiger zeigt, ist eine überraschend lange Akkulaufzeit, die sich auch vor neuen Smartphones nicht verstecken muss. Der Grund dafür ist simpel: Die neuesten Modelle besitzen große HD-Bildschirme, starke Prozessoren sowie zahlreiche Zusatzfunktionen und Hintergrund-Apps – all das frisst Strom. Die älteren Geräte hingegen sind deutlich anspruchsloser: Wer mit einem älteren Smartphone zufrieden ist, dem danken die Geräte dies mit einer langen Akkulaufzeit. Bei neueren Modellen oder Geräten mit fünf und mehr Zoll Displaydiagonale sollte darauf geachtet werden, dass die Akkukapazität mindestens 2.000 mAh beträgt.

    Smartphones bis 200 Euro: Die Schwächen

    Natürlich sollte sich der Nutzer bewusst sein, dass bei Handys bis 200 Euro manche Schwächen fast unvermeidbar sind. Die Prozessorleistung wurde bereits angesprochen – aber auch andere Mankos sind zu berücksichtigen.

    Speicherplatz ist oftmals Mangelware

    Sparsam zeigen sich viele Smartphones für unter 200 Euro auch bei der Ausstattung mit internem Speicherplatz: Bei acht Gigabyte ist meistens Schluss. Hier kann aber schnell Abhilfe geschaffen werden: Der Nutzer sollte beim Kauf des Smartphones auch eine Micro-SD-Karte erwerben. Für etwa zehn bis 15 Euro lässt sich somit der zur Verfügung stehende Speicher vergrößern. Voraussetzung ist natürlich, dass das Smartphone einen Steckplatz für externe Speicherkarten bietet. Ebenfalls ist zu überprüfen, welche Speichergrößen die Software des Handys noch unterstützt.

    Micro-SD-Speicherkarten gibt es heutzutage mit bis zu 128 Gigabyte Speicher, doch nicht alle älteren Smartphone-Modelle machen dies mit. Wer aber nicht gerade seine gesamte Mediathek auf dem Smartphone verfügbar haben möchte, wird auch mit 32 GB vollauf zufrieden sein. Denn 32 GB reichen zum Beispiel schon für über 5.000 Musikstücke im MP3-Format oder für rund 16.000 Fotos.

    Hobbyfotografen müssen Abstriche machen

    Im Vergleich zu teuren Modellen zeigt sich der Preisunterschied deutlich als Qualitätsunterschied bei der Kamera. Nur wenige Handys für unter 200 Euro bieten ihrem Besitzer eine Kamera, die Bilder mit mehr als fünf Megapixel Auflösung aufnehmen kann. Für den Schnappschuss genügt das allemal, wer aber als Hobby oder gar beruflich viel fotografiert, sollte auf eine höhere Auflösung achten. Auch qualitativ sind die verbauten Kameras unterschiedlich ausgestattet. Dies gilt insbesondere für die Frontkamera, die etwa für Videotelefonie genutzt wird.