Der perfekte Kredit für deine Bedürfnisse Top Anbieter im Kredit-Vergleich
Jetzt bis zu 2.000€ mehr für dich!

Ratenkreditrechner: Ratenkredite zu den besten Konditionen

Bei der Vielzahl von Angeboten für einen Online-Ratenkredit den Überblick zu behalten, ist nicht immer leicht. Ein Ratenkreditrechner ist da eine enorme Hilfe. Nach nur wenigen Klicks bekommst du einen detaillierten Vergleich der angebotenen Darlehen, inklusive Informationen über Konditionen und Anbieter.

Das Wichtigste zusammen­gefasst

  • Ratenkredite unterscheiden sich nach ihrem Verwendungszweck und den damit eventuell verbundenen Sonderkonditionen.
  • Die Suche nach dem richtigen Kredit erfolgt mit einem Ratenkreditrechner in der Regel anhand von drei Kriterien – dem Nettokreditbetrag, der Laufzeit und der Verwendung.
  • Der Ratenkreditrechner hilft auch bei der Umschuldung älterer Kredite, wodurch sich zum Teil hohe Zinskosten einsparen lassen.

Inhalts­verzeichnis

    Der Ratenkredit: Der klassische Kredit für Konsumenten

    Ratenkredite begegnen uns überall, auch wenn sie nicht immer als solche bezeichnet werden. So ist beispielsweise ein üblicher Handyvertrag auch eine modifizierte Form des Ratenkredits. Der Kunde bezahlt für sein Produkt – das Handy inklusive der Nutzung des Mobilfunknetzes – über einen bestimmten Zeitraum festgesetzte monatliche Raten, die als Grundgebühr bezeichnet werden. Bei anderen Elektronikartikeln, wie dem Flachbildfernseher oder dem Computer, ist die Finanzierung über die Hausbank des Elektronikmarkts ebenfalls schon länger eine gängige Praxis. Auch ein Sofa kostet oft mehr, als der durchschnittliche Konsument mit einem Mal ausgeben kann oder möchte, und wird daher ebenfalls gerne auf Raten gekauft. Die Liste der Ratenkredite und ihrer Verwendungszwecke ist also lang. Über einen Ratenkreditrechner lassen sich unterschiedliche Kreditarten und die Angebote verschiedener Banken übersichtlich vergleichen .

    Die gängigsten Varianten des Ratenkredits

    Die meisten Kredite für Privatkunden und Konsumenten sind im Grunde Ratenkredite, das heißt es handelt sich um Darlehen über einen festen Betrag, die in meist monatlichen Raten abbezahlt werden. Die Raten beinhalten neben dem Anteil zur Tilgung des geliehenen Betrages auch die Zinsen und weitere anfallende Gebühren. Die Klarheit und Transparenz der gleichbleibend hohen Monatsraten machen diesen Kredit zur idealen Darlehensform für Konsumenten. Er wird für die unterschiedlichsten Verwendungszwecke angeboten:

    • Autokredit:Der Autokredit einer der bekanntesten und ältesten zweckgebundenen Ratenkredite. Er wird entweder von Autobanken, Händlern oder klassischen Kreditinstituten angeboten. Anders als bei einem Ratenkredit zur freien Verwendung verbleibt der Autobrief für die Dauer der Tilgung als Sicherheit bei der Bank. Es gibt spezielle Ratenkreditrechner für Autokredite.
    • Konsumkredit:Der Konsumentenkredit ist ein Überbegriff für alle Darlehen, die der kurz- oder mittelfristigen Finanzierung von Verbrauchsgütern dienen. Auch der Dispositionskredit gehört in diese Kategorie, ist aber in der Regel mit höheren Kosten verbunden als ein Ratenkredit. Ein Konsumentenkredit ist meist begrenzt auf eine Summe von 25.000 Euro und eine Kreditlaufzeit von maximal 72 Monaten.
    • Immobilienkredit:Der Immobilienkredit wird ebenfalls hauptsächlich in ratenbasierter Form angeboten. Wie der Name es schon sagt, handelt es sich um einen Kredit, der nur für den Hauskauf oder den Erwerb einer Eigentumswohnung vergeben wird – er dient also ausschließlich der Finanzierung von Immobilien. Oft wird eine sogenannte Sollzinsbindung vereinbart: Über einen bestimmten Zeitraum wird ein fixer Zinssatz für das Darlehen festgeschrieben. Für einen genauen Überblick gibt es auf Immobilienkredite spezialisierte Kreditrechner.
    • Minikredit:Der Minikredit oder Kleinkredit richtet sich an Konsumenten, die einen zweckunabhängigen Ratenkredit in einem Rahmen von 50 bis 5.000 Euro suchen. Darlehen in diesem verhältnismäßig geringen Umfang bieten nicht alle Banken an, weil das Verhältnis zwischen Aufwand und Verdienst für viele Kreditgeber eher ungünstig ist. Da ausschließlich im Internet tätige Kreditinstitute oder Direktbanken Personal- und Bearbeitungskosten einsparen können, werden diese Darlehen vor allem in Form von Online-Ratenkrediten vergeben.

    Mit dem Ratenkreditrechner den günstigen Ratenkredit finden

    Ob ein neuer Wagen über einen Autokredit finanziert werden soll, ein Hauskauf geplant ist oder schlicht und einfach nur ein neues Sofa angeschafft werden muss – mit einem Ratenkreditrechner sparst du Zeit und Nerven bei der Suche nach dem günstigsten Kredit. Für den kostenlosen Kreditvergleich brauchst du nur drei Kriterien in die Suchmaske eingeben und der Ratenkreditrechner übernimmt den Rest.

    • Der Nettokreditbetrag: Wieviel Geld brauchst du?

      Beim Nettokreditbetrag handelt es sich um die Summe, die dir von der Bank ausgezahlt wird. Etwaige Kreditnebenkosten wie die Bearbeitungsgebühr, Vermittlungsprovision, etwaige Aufschläge für die Restschuldversicherung oder gegebenenfalls vorab veranschlagte Zinsen werden zusätzlich fällig. Daher sind der Nettokreditbetrag und die Kreditgesamtsumme in der Regel nicht identisch.

    • Die Laufzeit: Wie lange soll der Kredit laufen?

      Die Höhe der monatlichen Raten lässt sich durch die Wahl der Laufzeit beeinflussen. Je länger diese ist, desto geringer wird der monatlich von dir zurückzuzahlende Betrag. Allerdings solltest du auch berücksichtigen, dass eine lange Laufzeit auch zu einem Anstieg der gesamten Kreditkosten führt. Denn je länger der Kredit läuft, desto länger sind Zinsen auf die Restschuld zu zahlen. Wählst du die Laufzeit aber zu kurz, fallen sehr hohe monatliche Raten an. Die Laufzeit sollte sich vor allem nach der individuellen finanziellen Situation richten. Fertige eine detaillierte Übersicht deiner Einnahmen und Ausgaben an und prüfe, wie viel Geld du monatlich für die Rate aufbringen kannst. Mithilfe des Ratenkreditrechners kannst du verschiedene Laufzeiten und die dadurch entstehenden monatlichen Raten ausprobieren.

    • Die Verwendung: Wozu brauchst du den Kredit?

      Das letzte entscheidende Kriterium für den Ratenkreditrechner ist der Verwendungszweck. Natürlich kannst du auch offenlassen, wofür du den Ratenkredit brauchst. Es empfiehlt sich aber beispielsweise bei der Finanzierung einer Immobilie oder beim Autokauf, die entsprechende Angabe im Menü auszuwählen. Denn für Immobilienkredite und für den Auto- oder Motorradkauf bieten viele Banken günstigere Konditionen als bei einem Ratenkredit zur freien Verwendung.

    Online-Kredit: Vorteile von Direktbank gegenüber Filialbank

    Das Internet hat vieles verändert, so auch das Bankenwesen. Immer mehr Kreditinstitute bieten ihre Dienste ausschließlich online an. Diese sogenannten Direktbanken können durch die Einsparung von Kosten für Personal und Verwaltung oftmals deutlich bessere Zinssätze anbieten als ihre filialbasierte Konkurrenz. Aber das ist nur ein Vorteil, den Anbieter von Online-Ratenkrediten haben. Oftmals profitierst du als Kunde von Direktbanken bei weiteren Aspekten:

    • Niedrige Zinsen:Ein ausschließlich internetbasiertes Kreditinstitut kann enorme Kosten einsparen. So spart es nicht nur beim Personal, sondern auch bei Schriftverkehr und Miet- und Nebenkosten. Diese Einsparungen können direkt auf die Zinssätze umgeschlagen werden, um gegenüber Banken mit Filialbetrieb konkurrenzfähig zu bleiben.
    • Schnelle Abwicklung:Einer der wichtigsten Gründe für Verbraucher, sich für eine Direktbank zu entscheiden, liegt in der Bearbeitungszeit. Das wissen die Online-Banken und bemühen sich um schnellstmögliche Abwicklung. Der Kreditnehmer muss in der Regel nur noch seine Daten eingeben und bekommt meist innerhalb von 24 Stunden eine Entscheidung. Sofortkredite mit Blitzüberweisung ermöglichen sogar Zusage und Gutschrift innerhalb eines Tages. Natürlich hängt die Schnelligkeit der Bearbeitung auch von der Höhe des Kredits ab. Je höher dieser ist, desto mehr Unterlagen – wie der Einkommens- bzw. Gehaltsnachweis – werden gefordert und anschließend begutachtet.

    Günstige Umschuldung mit Ratenkreditrechner ermitteln

    Gerade in Zeiten niedriger Zinsen kann es sinnvoll sein, bereits laufende Kredite mit deutlich schlechteren Zinskonditionen umzuschulden. Das bedeutet, dass du die Restschuld mit einem anderen Kredit ablöst. Um ein günstigeres Angebot zu ermitteln, lohnt sich der Vergleich über den Ratenkreditrechner. Vor allem bei einem Dispositionskredit könnte sich die Umschuldung über einen Ratenkredit lohnen. Wie du einen Kredit am besten umschuldest, erfährst du im Folgenden.

    Restschuld berechnen und Kosten für Entschädigung prüfen

    Als Erstes solltest du schauen, wie hoch die Restschuld ist, die umgeschuldet werden soll. Meist reicht hierfür ein Blick in den Tilgungsplan des abzulösenden Darlehens. Falls du dir nicht sicher bist, frage einfach bei deiner Bank nach, wie hoch der geschuldete Betrag zu einem bestimmten Zeitpunkt noch wäre. Zu dieser Restschuld addierst du außerdem die sogenannte Vorfälligkeitsentschädigung. Der Bank entgehen nämlich durch die vorzeitige Ablösung des Kredits die zukünftigen Zinsen, wofür du ihr eine Entschädigung zahlen musst. Die Höhe der Entschädigung hängt von der Art des Kredits und dem Zeitpunkt des Abschlusses ab. Das sind die Entscheidungsfaktoren bei Restschuld:

    • Bei Verträgen, die vor dem 11. Juni 2010 vereinbart wurden, gelten die vertraglich vereinbarten Regelungen.
    • Bei Verträgen, die nach dem 10. Juni 2010 abgeschlossen wurden, ist die Entschädigung auf maximal ein Prozent der Restschuldsumme begrenzt, falls der Vertrag noch mindestens zwölf Monate laufen würde. Bei allen kürzeren Kreditlaufzeiten sind es maximal 0,5 Prozent, die von der Bank verlangt werden können.
    • Bei Dispositionskrediten und Rahmenkrediten wird üblicherweise keine Entschädigung fällig.
    • Bei Immobilienkrediten dürfen Banken nach zehn Jahren Laufzeit keine Vorfälligkeitsentschädigung mehr erheben. Davor richtet sich die Entschädigungshöhe nach dem Zinssatz, den die Bank bei einer alternativen Anlage erhalten würden. In der Regel wird die Pfandbriefrendite als Grundlage herangezogen.

    Restschuldversicherung: Absichern des Ratenkredits vor Zahlungsausfall

    Der Abschluss eines Ratenkreditvertrags ist meist eine Verpflichtung auf mehrere Jahre. Dies ist ein Zeitraum, für den man unmöglich alle Details des Lebens vorausplanen kann. So stellt sich für viele Kreditnehmer vor Vertragsabschluss die Frage: Wie bezahle ich meine ausstehenden Raten, sollte ich plötzlich arbeitslos oder krank werden? Eine Restschuldversicherung ist für dieses Problem eine sinnvolle Lösung, denn sie springt im Fall einer unverschuldeten Zahlungsunfähigkeit ein und begleicht die ausstehenden Kreditraten. Vorwiegend greift sie in folgenden Situationen.

    • Arbeitslosigkeit
    • Arbeitsunfähigkeit
    • Scheidung
    • Tod

    Die Restschuldversicherung ist also eine praktische Risikoversicherung, die Kreditnehmer und -geber gleichermaßen vor Zahlungsausfällen schützt. Der Abschluss ist aber auch mit zusätzlichen Kosten verbunden, die du berücksichtigen und bei der Nutzung eines Ratenkreditrechners im Hinterkopf haben solltest. So kann eine Restschuldversicherung unter Umständen zusätzliche Kosten von 20 Prozent und mehr der Darlehenssumme ausmachen. Daher solltest du dir genau überlegen, ob der Abschluss einer Restschuldversicherung in deinem Fall wirklich notwendig ist. Im Allgemeinen gilt der Grundsatz: Je länger die Kreditlaufzeit und je höher die Kreditsumme, desto sinnvoller ist die Absicherung durch eine Restschuldversicherung.

    Die wichtigsten Finanzprodukte

    Vergleich mit Waage

    Umschuldungskredit

    Du möchtest nicht mehr horrende Kreditzinsen zahlen? Finde hier alles zur rettenden Umschuldung!

    Kredite vergleichen
    Girokonto-Geldscheine

    Girokonto eröffnen

    Wie kann ich ein Girokonto eröffnen bzw. wechseln? Finde hier heraus, worauf du dabei achten solltest!

    Girokonto eröffnen
    Kreditkarte Internet

    Kreditkartenvergleich

    Welche Kreditkarte sollte ich wählen: Master- oder VISA-Card? Erfahre hier, welcher Kartentyp sich für dich eignet!

    Kreditkartenvergleich