Kostenloses Girokonto gesucht? Kein Problem Wechsel noch heute zu einem Girokonto mit besseren Konditionen!
Jetzt bis zu 2.000€ mehr für dich!

Privatkonto

Ein Privatkonto, im Bankwesen auch Girokonto genannt, dient zur Abwicklung des Zahlungsverkehrs von Bankkunden. Es können sowohl Zahlungen als auch Abbuchungen vorgenommen werden, die entweder vom Kontobesitzer beauftragt oder per Lastschriftverfahren von einem Kreditor (Zahlungsempfänger) eingezogen werden können.

Inhalts­verzeichnis

    Privatkonto: Bargeldlose Zahlungsmöglichkeit für private Bankkunden

    Ein Privatkonto ist für den privaten Zahlungsverkehr vorgesehen und wird von einem Geschäftskonto unterschieden. Das Privatkonto kann jederzeit und ohne Angabe von Gründen seitens des Bankkunden gekündigt werden. Auch die Kündigung seitens der Bank ist bei Unzumutbarkeit möglich, jedoch nur mit einer ordentlichen Kündigung und unter Einhaltung der Kündigungsfrist von sechs Wochen. Privatkonten können als Einzel- oder Gemeinschaftskonten geführt werden und haben somit entweder einen oder mehrere Kontoinhaber. Wer ein Privatkonto eröffnen möchte, muss mit seiner Bank einen Girovertrag abschließen, mit welchem er die AGBs der Bank akzeptiert.

    Die Unterschiede zum Geschäftskonto sind gering

    Im Allgemeinen gleichen sich das Privatkonto und das Geschäftskonto bis auf wenige Unterschiede. Das Geschäftskonto dient dem Zweck, alle geschäftlichen Vorgänge übersichtlich aufzuzeigen, um die Abrechnung, die Buchführung und schlussendlich auch das Erstellen der Steuererklärung zu erleichtern. Dagegen verfügt ein Geschäftskonto über schnellere Finanztransfers und einen ausgeweiteten Service der Hausbank, inklusive der Möglichkeit des Lastschrifteinzuges. Gelegentlich unterscheiden sich Privat- und Geschäftskonten in ihren Kontoführungsgebühren – diese sind jedoch bankabhängig. Die Trennung zwischen privaten und geschäftlichen Transaktionen ist sinnvoll, gesetzlich jedoch nicht vorgeschrieben. Ein Privatkonto kann generell ebenso für geschäftliche Vorgänge genutzt werden.

    Die Eröffnung eines Privatkontos erfordert einen gültigen Identitätsnachweis

    Grundsätzlich können volljährige Personen, die einen gültigen Personalausweis oder Reisepass inklusive gültiger Meldebestätigung besitzen, ein Privatkonto abschließen. Minderjährige Personen dürfen Privatkonten nur mit der Einverständniserklärung ihrer Erziehungsberechtigten einrichten lassen. Ein deutscher Wohnsitz ist für die Eröffnung eines deutschen Privatkontos nicht zwingend erforderlich. Ausländische Bürger müssen ihr Interesse an einem deutschen Konto jedoch begründen beziehungsweise nachweisen. Eine Kontoeröffnung kann auch im Internet vollzogen werden, sie bedarf lediglich der Identitätsbestätigung des Antragstellers durch das Post-Ident-Verfahren . Vor der Eröffnung eines Kontos lohnt sich ein Privatkonto-Vergleich, da sich die Kosten für Girokonten stark unterscheiden. Während manche Banken besonders günstige Schüler- und Studententarife anbieten, verlangen andere unabhängig vom Alter der Kontobesitzer eine Kontoführungsgebühr . Auch die Gebühren für Auslandstransfers und Geldabhebungen im Ausland unterscheiden sich enorm und sollten vorab verglichen werden.

    Die wichtigsten Finanzprodukte

    Vergleich mit Waage

    Umschuldungskredit

    Du möchtest nicht mehr horrende Kreditzinsen zahlen? Finde hier alles zur rettenden Umschuldung!

    Kredite vergleichen
    Girokonto-Geldscheine

    Girokonto eröffnen

    Wie kann ich ein Girokonto eröffnen bzw. wechseln? Finde hier heraus, worauf du dabei achten solltest!

    Girokonto eröffnen
    Kreditkarte Internet

    Kreditkartenvergleich

    Welche Kreditkarte sollte ich wählen: Master- oder VISA-Card? Erfahre hier, welcher Kartentyp sich für dich eignet!

    Kreditkartenvergleich