Versicherung Paar See

Private Pflegeversicherung

Sichern Sie sich mit wenig Aufwand für den Pflegefall ab.

  • Bis zu 500,- € sparen
  • Die Versicherungs-Anbieter im Vergleich
  • Direkt online abschließen - einfach, schnell & kostenlos
  • Exakte Prämienberechnung

  • Alte Leipziger Versicherung
  • Barmenia Versicherung
  • Deutscher RIng
  • HanseMerkur
  • HDI
  • Inter Versicherungsgruppe
  • Mannheimer Versicherung
  • Provinzial Nord
  • SDK Süddeutsche Kranken Leben Allgemeine

Private Pflegeversicherung: Vorsorgen für den Pflegefall

Die Pflegeversicherung gehört zu den verpflichtenden Sozialversicherungen. Die gesetzliche Vorsorge deckt im Ernstfall jedoch bei weitem nicht alle entstehenden Kosten ab. So kostet ein Heimplatz für eine pflegebedürftige Person mit dem höchsten Pflegegrad 5 meist doppelt so viel, wie der Staat aus der gesetzlichen Pflegekasse zahlt.

Das Wichtigste zusammengefasst
  • Da Frauen grundsätzlich eine höhere Lebenserwartung als Männer haben und deshalb auch im Ernstfall auf längerfristige Versicherungsleistungen angewiesen sind, zahlen sie einen etwas höheren monatlichen Beitrag.
  • Weder der Versicherungsbeitrag noch die staatliche Förderung richten sich nach dem monatlichen Einkommen des Versicherungsnehmers.
  • Wer von der staatlichen Förderung für die private Pflegezusatzversicherung profitieren möchte, muss allerdings bestimmte Bedingungen erfüllen. So muss es sich zum einen um eine sogenannte Tagegeldversicherung handeln, bei der pro Pflegetag abhängig von der jeweiligen Pflegestufe ein bestimmter Betrag ausbezahlt wird.

Private Pflegeversicherung schließt Lücken in der gesetzlichen Vorsorge

Immer mehr Menschen entscheiden sich daher für den Abschluss einer privaten Pflegeversicherung. Hierbei wird auch von einer Pflegezusatzversicherung gesprochen. Seit dem 1. Januar 2013 können Versicherungsnehmer sogar von staatlichen Zuschüssen für ihre private Pflegeversicherung profitieren. Nach dem Vorbild der Riester-Rente wird die private Pflegevorsorge dann mit fünf Euro im Monat gefördert. Mit dem sogenannten „Pflege-Bahr“ soll ein Anreiz zur selbständigen Pflegeabsicherung geschaffen werden, da aufgrund des demographischen Wandels in den kommenden Jahren immer mehr Menschen auf Pflege angewiesen sein werden.

Private Pflegeversicherung – Beitrag richtet sich nach dem Alter

Für den Anschluss einer privaten Pflegeversicherung ist natürlich der Beitrag entscheidend. Dieser richtet sich nach dem Alter des Versicherungsnehmers zu Beginn der Beitragszahlung. Das Krankheitsrisiko an sich darf dabei jedoch nicht in die Beitragsberechnung mit einkalkuliert werden. Teuer wird es jedoch für Frauen: Da sie grundsätzlich eine höhere Lebenserwartung als Männer haben und deshalb auch im Ernstfall auf längerfristige Versicherungsleistungen angewiesen sind, zahlen sie einen etwas höheren monatlichen Beitrag. Weder der Versicherungsbeitrag noch die staatliche Förderung richten sich nach dem monatlichen Einkommen des Versicherungsnehmers. Wer von der staatlichen Förderung für die private Pflegezusatzversicherung profitieren möchte, muss allerdings bestimmte Bedingungen erfüllen. So muss es sich zum einen um eine sogenannte Tagegeldversicherung handeln, bei der pro Pflegetag abhängig vom jeweiligen Pflegegrad ein bestimmter Betrag ausbezahlt wird. Darüber hinaus müssen monatlich mindestens 10 Euro in die private Pflegeversicherung eingezahlt werden, wobei der Versicherungsvertrag eine Mindestauszahlung von 600 Euro im Monat bei Erreichen des Pflegegrades 5 garantieren muss.

Private Pflegeversicherung: Vergleich verschiedener Angebote hilft

Private Pflegeversicherungen können bei verschiedenen Versicherungsgesellschaften abgeschlossen werden. Dabei sind jedoch nicht alle Angebote gleich: Wie bei den meisten Versicherungen unterscheiden sich die Vertragsmodalitäten von Versicherung zu Versicherung. Daher hilft ein Angebotsvergleich bei der Suche nach der richtigen privaten Pflegeversicherung. So können Sie schnell einen günstigen und leistungsstarken Tarif ermitteln, um für den Pflegefall vorzusorgen. Mit Hilfe der neuen staatlichen Förderung kann auch ein geringer monatlicher Beitrag lohnend aufgestockt werden. Sollten Sie dann im Alter einmal auf Pflege angewiesen sein, profitieren Sie und auch Ihre Familie von einer problemlosen Pflegefinanzierung. Mit einer privaten Pflegeversicherung können hohe Pflegekosten im Alter einfach abgesichert werden. Zusätzlich zur gesetzlichen Pflegeversicherung erhalten Sie im Falle einer Pflegebedürftigkeit im Alter regelmäßige Zahlungen zur Sicherung Ihres Pflegebedarfs. Informieren auch Sie sich über die private Pflegezusatzversicherung und vergleichen Sie die verschiedenen Angebote!

Kunden-Bewertungen

4.4 / 5
12.190 Bewertungen zu Toptarif abgegeben

Mehrfach ausgezeichneter Service

  • Getestet.de
  • Focus Money Preissieger Silber 2016
  • eKomi
  • TÜV Service tested