Wechsel des Stromanbieters lohnt sich trotz sinkender Strompreise 2015 weiterhin

Berlin, 19. November 2014 – Zum ersten Mal seit Jahren wird Strom für private Haushalte günstiger. Die Ersparnis für einen Musterhaushalt mit einem Verbrauch von 4.000 kWh fällt mit durchschnittlich 30 Euro jedoch sehr gering aus. Durch einen Anbieterwechsel können Stromkunden mehrere Hundert Euro sparen. Worauf es bei der Wahl des richtigen Tarifs ankommt, erklärt das Berliner Vergleichsportal TopTarif.de (www.toptarif.de).

Kurze Vertragslaufzeiten und Kündigungsfristen: Mit kurzen Vertragslaufzeiten bis zu einem Jahr bleiben Verbraucher flexibel und können zeitnah auf Preisänderungen reagieren. Die Kündigungsfrist sollte nicht mehr als sechs Wochen betragen. Ist sie länger, laufen Verbraucher Gefahr, den Kündigungstermin zu verpassen und eine Vertragsverlängerung zu riskieren. Wer Strom in der Grundversorgung bezieht, kann den Vertrag jederzeit mit einer Frist von zwei Wochen kündigen.

Preisgarantie: Eine Preisgarantie schützt vor unerwarteten Preiserhöhungen und gibt Kostensicherheit. Während eine eingeschränkte Preisgarantie den Energieanteil und die Netznutzungsentgelte umfasst, ist bei der Energiepreisgarantie ausschließlich der Energiekostenanteil garantiert. Wer sich umfassend gegen steigende Preise absichern möchte, sollte eine volle Preisgarantie (Beschaffungskosten, Netzentgelte, staatliche Steuern und Abgaben außer Mehrwertsteuer) wählen und zudem darauf achten, dass die Garantie für die gesamte Erstvertragslaufzeit gilt.

Vorauskasse: Bei Vorauskasse-Tarifen zahlt der Kunde die jährliche Stromrechnung vorab in einer Summe. Weil sie in der Regel kaum günstiger sind als herkömmliche Angebote, sollten Verbraucher solche Tarife links liegen lassen. Denn gerät der Anbieter in Zahlungsschwierigkeiten, kann es im schlimmsten Fall zum Verlust von Vorauszahlungen kommen. Auch wenn das zum Glück sehr selten passiert, auf Nummer sicher gehen Verbraucher mit einem Angebot ohne Vorauskasse.

Pakettarife: Pakettarife eignen sich ausschließlich für Verbraucher, die ihren Strombedarf sehr genau kalkulieren können, denn mit einem Strompaket kaufen sie eine festgelegte Anzahl von Kilowattstunden. Bei guter Bedarfsplanung können Verbraucher tatsächlich sparen. Zeigt der Stromzähler am Ende des Jahres jedoch einen Mehrverbrauch an, ist die Ersparnis schnell dahin. In der Regel wird ein Mehrverbrauch zu überhöhten Preisen abgerechnet.

Größere Ersparnis durch Wechsel des Anbieters erzielen

„Für Verbraucher lohnt es sich, das Preisgefälle zwischen den verschiedenen Anbietern zu nutzen. Mit dem Wechsel aus der Grundversorgung in den günstigsten verfügbaren Tarif (ohne Vorauskasse) können Verbraucher durchschnittlich 345 Euro und damit mehr als zehnmal so viel sparen, wie durch die geplante Senkung der Anbieter“, rechnet Klaus Hufnagel, Geschäftsführer des Vergleichsportals TopTarif.de, vor.

Der Anbieterwechsel ist einfach und unkompliziert. Verbraucher geben lediglich ihre Postleitzahl und den jährlichen Stromverbrauch in den Stromrechner ein und TopTarif.de ermittelt den jeweils günstigsten Tarif. Eine große Auswahl an Leistungsfiltern hilft zudem, das passende Angebot zu finden. Pro Postleitzahl können Verbraucher im Schnitt zwischen 145 Anbietern wählen.

TopTarif.de ist das Vergleichsportal der nächsten Generation für alle, die im Internet nicht mehr nach dem besten Tarif suchen, sondern ihn schnell und einfach finden wollen. Auf www.toptarif.de erhalten Verbraucher für Energie, Finanzen, Kommunikation und Versicherungen 3 persönliche Top-Tarife anhand ihrer Wünsche – vom günstigsten über den Preis-Leistungs-Sieger bis zum Angebot mit den besten Kundenbewertungen. So findet bei TopTarif jeder seinen Top-Tarif und kann ohne viel Aufwand direkt zum neuen Anbieter wechseln. Für die persönliche Beratung steht das TopTarif-Servicecenter telefonisch unter der kostenfreien Rufnummer 0800 - 72 45 817 zur Verfügung. Der gesamte Vergleichs- und Wechselservice ist dabei völlig kostenfrei und unabhängig. Die 20 Mitarbeiter von TopTarif arbeiten am Hauptsitz in Berlin zudem daran, für Verbraucher viele nützliche Tipps, News und Informationen zu den wichtigen Themen rund um den Haushalt zusammenzustellen.

Medienkontakt:

+49 (0) 30 - 23 32 81 18

presse@toptarif.de

Presse- und Medienkontakt


Anfrage richten Sie bitte an:

030 - 23 32 81 18

presse@toptarif.de

Pressedownloads

Logos

Unterstützung Ihrer journalistischen Arbeit


Gerne unterstützen wir Sie bei Ihrer Recherche mit aktuellen Informationen und Zahlen zum Marktgeschehen, der Vermittlung von Interviewpartnern sowie mit Infografiken, Studien und weiterem Pressematerial, das wir gezielt auf Ihre Bedürfnisse zuschneiden. Bei Interesse können Sie uns unter der Telefonnummer 030 - 23 32 81 18 erreichen oder schreiben Sie eine E-Mail an presse@toptarif.de

Toptarif Videos