Wechsel der Kfz-Versicherung: besser fahren mit maßgeschneiderten Tarifen

Berlin, 30. Oktober 2013 – Die Wechselsaison in der Kfz-Versicherung erreicht in den kommenden Wochen ihren alljährlichen Höhepunkt. Wie jedes Jahr im Herbst werden wieder Millionen Fahrzeugbesitzer die Preise und Tarife der verschiedenen Autoversicherungen vergleichen und ihren Anbieter wechseln. Dabei sollte der Fokus beim Tarifvergleich nicht allein auf dem Preis, sondern vielmehr auf den Vertragsdetails liegen. Gerade wenn die Versicherung im Ernstfall nicht für die finanziellen Folgen eines Schadens aufkommt, kann ein vermeintlich günstiges Angebot schnell zur Kostenfalle werden. Daher ist es bei der Suche nach einer passenden Kfz-Police umso wichtiger, dass der Tarif auch zum Kunden passt. Generell gilt: Je stärker die Leistungen der Versicherung auf die eigenen Bedürfnisse zugeschnitten sind, desto besser. Auf diesen Sachverhalt machen die Experten des Berliner Vergleichsportals TopTarif (www.toptarif.de) aufmerksam.

Basistarife bieten häufig nur unzureichenden Schutz

Im zunehmenden Wettbewerb um neue Kunden haben viele Versicherer ihre Angebotspalette erweitert. So werden neben den klassischen Standard- oder Premiumtarifen oft auch günstigere Basis- oder Einsteigertarife angeboten. Allerdings haben die meisten Basistarife den entscheidenden Nachteil, dass zahlreiche Leistungen ausgeschlossen werden, die bei gehobenen Tarifvarianten zum Standard gehören. Zu solchen Leistungen können unter anderem ein erweiterter Wildschadenschutz, ein optionaler Rabattschutz, die Mallorca-Police oder eine umfassende Neupreisentschädigung zählen. „Gute Policen für Autofahrer sollten preiswert, aber nicht billig sein“, fasst Daniel Dodt, Versicherungsexperte bei TopTarif, zusammen. „Auf Nummer sicher gehen Verbraucher im Regelfall, wenn sie beim Tarifvergleich auf preisgünstige Komfort- und Premiumvarianten setzen.“

Beim Anbietervergleich den eigenen „Alltag“ berücksichtigen

„Entscheidend bei der Suche nach dem passenden Tarif ist der eigene Alltag, sprich die individuellen Lebensumstände und die jeweilige Nutzung des Fahrzeugs“, erklärt Dodt. Wer beispielsweise mit dem Auto viel im ländlichen Raum unterwegs ist, für den sind ein umfangreicher Wildschadenschutz und die Absicherung von Marderbissen und deren möglichen Folgeschäden unerlässlich. Bei Neuwagen und jungen Gebrauchtfahrzeugen wiederum sollte auf einen umfassenden Vollkaskoschutz nicht verzichtet werden. Mit Blick auf geleaste Fahrzeuge ist zusätzlich der Abschluss einer GAP-Deckung zu empfehlen, um teure Folgekosten nach einem Totalschaden zu vermeiden, die nicht von der Kfz-Versicherung übernommen werden. Autofahrer, die oft ins Ausland reisen, sind hingegen mit einer Mallorca-Police (Mietwagen) oder einem Auslandsschadenschutz (eigenes Fahrzeug) gut beraten.

Diese Leistungen sind Pflicht

Unabhängig von der Frage, welche konkreten Leistungen im eigenen Alltag wichtig sein können, gibt es auch einige Tarifbausteine, auf die Versicherte nicht verzichten sollten. Dazu zählen vor allem erhöhte Deckungssummen im Haftpflichtfall (empfohlen werden mindestens 100 Millionen Euro), der Verzicht des Versicherers auf den Einwand grober Fahrlässigkeit und eine umfangreiche Neupreisentschädigung von mindestens 12 Monaten bei Neuwagen.

Überblick: Wichtige Leistungsmerkmale in der Kfz-Versicherung

Anzuraten ist zudem der Abschluss eines Schutzbriefs, der insbesondere bei Unfällen oder Pannen sehr hilfreich sein kann. Schutzbriefleistungen können entweder über den eigenen Versicherer abgeschlossen werden oder sind Bestandteil der Mitgliedschaft in einem Automobilclub. Nützlich ist auch der optional angebotene Rabattschutz, der Autofahrer im Schadenfall vor einer Hochstufung und damit vor einer Preiserhöhung der Kfz-Police bewahrt. Allerdings greift der Rabattschutz nach einem Unfall nur bei der aktuellen Versicherung. Kommt es später zu einem Anbieterwechsel, erkennt die neue Gesellschaft die bessere Risikoeinstufung durch den alten Versicherer in der Regel nicht an.

Gleiche Leistung zum halben Preis

Gerade beim Vergleich von leistungsstarken Kfz-Tarifen lohnt wiederum der genaue Blick auf die zu erwartenden Kosten, da mit steigendem Leistungsumfang auch die Preisspannen zwischen den einzelnen Anbietern wachsen. „Preisunterschiede von bis zu 50 Prozent zwischen den einzelnen Versicherungen bei gleichen oder ähnlichen Leistungen sind nicht unüblich“, betont Dodt. So muss beispielsweise eine Familie aus dem Berliner Umland für den umfassenden Haftpflicht- und Vollkaskoschutz ihres vier Jahre alten VW Golf Variant im günstigsten Fall mit jährlichen Kosten von rund 509 Euro rechnen. Bei den teuersten Anbietern hingegen sind die Beiträge mit knapp 1.000 Euro fast doppelt so hoch.*   

Durch Verbraucherportale wie TopTarif.de (www.toptarif.de/kfz-versicherung) oder kostenlose Service-Hotlines wie 0800 - 10 30 49 825 können Verbraucher sich schnell und unkompliziert über verschiedene Kfz-Versicherungstarife informieren und kostenlos zu attraktiven Angeboten wechseln.

*** Profil Familie: Ehepaar, wohnhaft in Wandlitz bei Berlin, beide 36 Jahre, Ehemann ist Fahrzeughalter und Hauptfahrer, beide angestellt, zwei Kinder unter 17 Jahre, kein Wohneigentum, VW Golf Variant 1.6 TDI, Baujahr 2009, Wagen parkt in Carport, 20.000 km jährliche Fahrleistung, nur Ehegatten fahren mit dem Auto, Schadenfreiheitsklasse 10, Kfz-Haftpflicht mit Vollkaskoschutz (300 Euro SB VK, 150 Euro SB TK), freie Werkstattwahl, nur Angebote mit erhöhten Deckungssummen im Haftpflichtfall, erweitertem Wildschadenschutz, Rabattschutz und dem Verzicht auf den Einwand grober Fahrlässigkeit

TopTarif.de ist das Vergleichsportal der nächsten Generation für alle, die im Internet nicht mehr nach dem besten Tarif suchen, sondern ihn schnell und einfach finden wollen. Auf www.toptarif.de erhalten Verbraucher für Energie, Finanzen, Kommunikation und Versicherungen 3 persönliche Top-Tarife anhand ihrer Wünsche – vom günstigsten über den Preis-Leistungs-Sieger bis zum Angebot mit den besten Kundenbewertungen. So findet bei TopTarif jeder seinen Top-Tarif und kann ohne viel Aufwand direkt zum neuen Anbieter wechseln. Für die persönliche Beratung steht das TopTarif-Servicecenter telefonisch unter der kostenfreien Rufnummer 0800 - 72 45 817 zur Verfügung. Der gesamte Vergleichs- und Wechselservice ist dabei völlig kostenfrei und unabhängig. Die 20 Mitarbeiter von TopTarif arbeiten am Hauptsitz in Berlin zudem daran, für Verbraucher viele nützliche Tipps, News und Informationen zu den wichtigen Themen rund um den Haushalt zusammenzustellen.

Medienkontakt:

+49 (0) 30 - 23 32 81 18

presse@toptarif.de

Presse- und Medienkontakt


Anfrage richten Sie bitte an:

030 - 23 32 81 18

presse@toptarif.de

Pressedownloads

Logos

Unterstützung Ihrer journalistischen Arbeit


Gerne unterstützen wir Sie bei Ihrer Recherche mit aktuellen Informationen und Zahlen zum Marktgeschehen, der Vermittlung von Interviewpartnern sowie mit Infografiken, Studien und weiterem Pressematerial, das wir gezielt auf Ihre Bedürfnisse zuschneiden. Bei Interesse können Sie uns unter der Telefonnummer 030 - 23 32 81 18 erreichen oder schreiben Sie eine E-Mail an presse@toptarif.de

Toptarif Videos