Unfallrisiko: Mercedes-Benz-Fahrer verursachen höhere Schäden als VW-Fahrer

Berlin, 19. November 2008 - Fahrer der Automarken Mercedes-Benz, Nissan oder Chrysler verursachen im Schnitt deutlich höhere versicherungspflichtige Schäden als zum Beispiel BMW-, Audi- oder Opel-Fahrer.

Wie das unabhängige Verbraucherportal toptarif.de (www.toptarif.de) auf Basis der durchschnittlichen Typklassen-Werte der Kfz-Versicherungen ermittelt hat, gehören Skoda-, Suzuki-, Daihatsu- und Volkswagen-Besitzer statistisch zu den sichersten Fahrern.

Je häufiger ein bestimmtes Fahrzeug in einem Kalenderjahr in Unfälle verwickelt ist, desto höher ist das Schadensvolumen gegenüber anderen Fahrzeugtypen, welches die Kfz-Versicherungen zu regulieren haben. Generell fließt bei jeder Versicherung der zu versichernde PKW in Form der Typklasse in die Berechnung der Prämie ein. Die Typklassen-Werte des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) werden jedes Jahr aufs Neue bestimmt und gelten in ganz Deutschland. Basis für den Wert ist der Schadensbedarf eines Fahrzeugmodells.

Als Konsequenz aus einem höheren statistischen Unfallrisiko erfolgt eine Hochstufung des Fahrzeugtyps in den Typklassen und damit eine Verteuerung der Kfz-Versicherungsprämie. So kann es laut www.toptarif.de bei gleichem Fahrerprofil und gleicher Regionalklasse allein auf Basis des Kfz-Typs zwischen Chrysler- und Skoda-Fahrer zu einem Prämienunterschied von bis zu 300 Euro jährlich kommen.

Versicherungsexperte Thorsten Bohg von toptarif.de (www.toptarif.de) erklärt: ?Grundsätzlich setzt sich die Kfz-Versicherungsprämie jedoch aus sehr vielen Einzelfaktoren zusammen, die weit über den Kfz-Typ hinausgehen. Insgesamt gibt es teilweise gravierende Unterschiede bei den Kfz-Prämien, die sich bei gleichen Voraussetzungen und gleicher Leistung auf bis zu 1.000 Euro jährlich belaufen können. Deshalb sollten Autofahrer die nur noch kurze Frist bis zum 1. Dezember nutzen und ihre Versicherung mit weiteren Anbietern vergleichen, um das höchste Einsparpotential zu ermitteln. Gerade Fahranfänger und junge Familien mit Kindern profitieren davon. Generell lässt sich auch schon allein durch einen einfachen Wechsel zu einem Online-Versicherer viel sparen."

Durch Verbraucherportale wie toptarif.de (www.toptarif.de) oder kostenlose Service-Hotlines wie 0800 - 10 30 499 können sich Verbraucher in nur wenigen Minuten gezielt zum Thema Kfz-Versicherungen informieren und kostenlos zu einem günstigeren Anbieter wechseln.

TopTarif.de ist das Vergleichsportal der nächsten Generation für alle, die im Internet nicht mehr nach dem besten Tarif suchen, sondern ihn schnell und einfach finden wollen. Auf www.toptarif.de erhalten Verbraucher für Energie, Finanzen, Kommunikation und Versicherungen 3 persönliche Top-Tarife anhand ihrer Wünsche – vom günstigsten über den Preis-Leistungs-Sieger bis zum Angebot mit den besten Kundenbewertungen. So findet bei TopTarif jeder seinen Top-Tarif und kann ohne viel Aufwand direkt zum neuen Anbieter wechseln. Für die persönliche Beratung steht das TopTarif-Servicecenter telefonisch unter der kostenfreien Rufnummer 0800 - 72 45 817 zur Verfügung. Der gesamte Vergleichs- und Wechselservice ist dabei völlig kostenfrei und unabhängig. Die 20 Mitarbeiter von TopTarif arbeiten am Hauptsitz in Berlin zudem daran, für Verbraucher viele nützliche Tipps, News und Informationen zu den wichtigen Themen rund um den Haushalt zusammenzustellen.

Medienkontakt:

+49 (0) 30 - 23 32 81 18

presse@toptarif.de

Presse- und Medienkontakt


Anfrage richten Sie bitte an:

030 - 23 32 81 18

presse@toptarif.de

Pressedownloads

Logos

Unterstützung Ihrer journalistischen Arbeit


Gerne unterstützen wir Sie bei Ihrer Recherche mit aktuellen Informationen und Zahlen zum Marktgeschehen, der Vermittlung von Interviewpartnern sowie mit Infografiken, Studien und weiterem Pressematerial, das wir gezielt auf Ihre Bedürfnisse zuschneiden. Bei Interesse können Sie uns unter der Telefonnummer 030 - 23 32 81 18 erreichen oder schreiben Sie eine E-Mail an presse@toptarif.de

Toptarif Videos