Teure Energie ? Wie stark Singlehaushalte vom Wechsel des Energieversorgers profitieren können

Berlin, 05. November 2010 - Die Zahl der allein lebenden Menschen in Deutschland nimmt immer weiter zu. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes sind mittlerweile vier von zehn Haushalten in der Bundesrepublik als Einpersonenhaushalte registriert - rund 1,5 Millionen mehr als noch vor fünf Jahren. Weit geringer ist jedoch der Anteil der Singles an der wachsende Zahl der Verbraucher, die die Möglichkeiten der liberalisierten Strom- und Gasmärkte nutzen und zu einem günstigen Anbieter wechseln. So ist die Wechselbereitschaft bei Singlehaushalten nach einer aktuellen Auswertung des unabhängigen Verbraucherportals toptarif.de www.toptarif.de nur etwa halb so hoch wie im Durchschnitt*. Triebfeder des mangelnden Wechselwillens ist dabei die verbreitete Annahme, dass das Einsparpotential bei kleineren Verbräuchen zu gering sei, um einen Wechsel finanziell lohnenswert zu machen.

In diesem Zusammenhang haben die Experten von toptarif.de www.toptarif.de die aktuellen Strom- und Gaspreise in den 100 größten deutschen Städten für einen typischen Einpersonenhaushalt verglichen. Dabei wurden jährliche Verbrauchswerte von 1.800 kWh Strom und 4.000 kWh Gas zu Grunde gelegt. Ergebnis: Entgegen der weitverbreiteten Annahme ist das mögliche Einsparpotential bei einem Anbieterwechsel für Einpersonenhaushalte vergleichsweise hoch. Im Durchschnitt bieten günstige Wettbewerber Strom und Gas für Kleinverbraucher rund 22 Prozent günstiger an als die lokalen Grundversorger.

Tabelle: Strom- und Gaspreise für Singlehaushalte im Vergleich

Einsparpotential von 173 Euro in den 100 größten deutschen Städten

Im Vergleich der 100 größten Städte zahlt ein Einpersonenhaushalt für Strom und Gas in den preiswertesten Wahltarifen der örtlichen Versorger durchschnittlich 779 Euro im Jahr. Bei günstigen Wettbewerbern ohne Vorauskasse kosten die gleichen Abnahmemengen im Schnitt lediglich 606 Euro - rund 173 Euro weniger. Wird der Singlehaushalt noch in den meist teuren Tarifen der gesetzlichen Grundversorgung beliefert, so werden jährlich 840 Euro, also 234 Euro mehr fällig als bei den günstigsten Anbietern.

?Grund für die vergleichsweise hohen Preisunterschiede zwischen den Grundversorgern und Wettbewerbern sind zum einen relativ üppige Boni, mit denen verschiedene Anbieter auch Kleinverbrauchern einen Wechsel schmackhaft machen wollen", erklärt Tarifexperte Daniel Dodt von toptarif.de www.toptarif.de. ?Im Gegenzug gewinnen alternative Wahltarife der lokalen Grundversorger in der Regel erst bei etwas höheren Verbräuchen finanziell an Attraktivität. Das führt bei kleineren Abnahmemengen zu weiteren Preisvorteilen der Wettbewerber."

Preisunterschiede in Hanau, Würzburg und Koblenz am höchsten

Das größte Einsparpotential beim Wechsel haben Einpersonenhaushalte in Hanau (299 Euro), Würzburg (267 Euro) und Koblenz (264 Euro). Insgesamt lassen sich durch die Wahl eines neuen Strom- und Gasanbieters in 33 der 100 untersuchten Großstädte jährlich 200 Euro und mehr sparen. Eher gering sind die Möglichkeiten zur Kostensenkung in  Esslingen (44 Euro), Reutlingen (61 Euro) und Rostock (75 Euro).

?Eventuelle ängste vor einem Ausfall der Strom- und Gasversorgung während des Anbieterwechsels sind dabei völlig unbegründet", macht Dodt deutlich. ?Die lückenlose Versorgung mit Strom und Gas ist während des gesamten Wechselprozesses durch den Gesetzgeber geregelt."

Durch Verbraucherportale wie toptarif.de www.toptarif.de oder kostenlose Service-Hotlines wie 0800 - 10 30 499 können sich Verbraucher schnell und unkompliziert über Alternativen in ihrer Region informieren und kostenlos zu günstigen Strom- und Gasanbietern wechseln.

  * Berechnung auf Basis aller Haushalte, die in den vergangenen 12 Monaten ihren Strom- oder Gasanbieter über das Portal www.toptarif.de gewechselt haben

TopTarif.de ist das Vergleichsportal der nächsten Generation für alle, die im Internet nicht mehr nach dem besten Tarif suchen, sondern ihn schnell und einfach finden wollen. Auf www.toptarif.de erhalten Verbraucher für Energie, Finanzen, Kommunikation und Versicherungen 3 persönliche Top-Tarife anhand ihrer Wünsche – vom günstigsten über den Preis-Leistungs-Sieger bis zum Angebot mit den besten Kundenbewertungen. So findet bei TopTarif jeder seinen Top-Tarif und kann ohne viel Aufwand direkt zum neuen Anbieter wechseln. Für die persönliche Beratung steht das TopTarif-Servicecenter telefonisch unter der kostenfreien Rufnummer 0800 - 72 45 817 zur Verfügung. Der gesamte Vergleichs- und Wechselservice ist dabei völlig kostenfrei und unabhängig. Die 20 Mitarbeiter von TopTarif arbeiten am Hauptsitz in Berlin zudem daran, für Verbraucher viele nützliche Tipps, News und Informationen zu den wichtigen Themen rund um den Haushalt zusammenzustellen.

Medienkontakt:

+49 (0) 30 - 23 32 81 18

presse@toptarif.de

Presse- und Medienkontakt


Anfrage richten Sie bitte an:

030 - 23 32 81 18

presse@toptarif.de

Pressedownloads

Logos

Unterstützung Ihrer journalistischen Arbeit


Gerne unterstützen wir Sie bei Ihrer Recherche mit aktuellen Informationen und Zahlen zum Marktgeschehen, der Vermittlung von Interviewpartnern sowie mit Infografiken, Studien und weiterem Pressematerial, das wir gezielt auf Ihre Bedürfnisse zuschneiden. Bei Interesse können Sie uns unter der Telefonnummer 030 - 23 32 81 18 erreichen oder schreiben Sie eine E-Mail an presse@toptarif.de

Toptarif Videos