Strompreise: Bonuszahlungen bei Anbieterwechsel weitverbreitet

Berlin, 12. September 2012 – Angesichts des seit Jahren zunehmenden Wettbewerbs am Strommarkt spielen Bonuszahlungen als Mittel zur Gewinnung von Neukunden eine immer größere Rolle. Von den jeweils 25 günstigsten Stromanbietern vor Ort werben im Schnitt 22 Unternehmen mit Neukunden- und Wechselboni im ersten Vertragsjahr. Dies ergab eine bundesweite Analyse der aktuellen Strom- und Gastarife* durch das unabhängige Verbraucherportal toptarif.de (www.toptarif.de).

Am Gasmarkt hingegen, der vielen Entwicklungen des Strommarktes meist mit einem Abstand von zwei bis drei Jahren folgt, sind entsprechende Rabatte für Neukunden noch nicht soweit verbreitet. Aktuell gewähren rund 60 Prozent der günstigen Gasanbieter vor Ort Preisnachlässe beim Anbieterwechsel.

Mit Blick auf den typischen jährlichen Stromverbrauch eines dreiköpfigen Musterhaushalts von 3.500 kWh fallen im ersten Vertragsjahr bei preiswerten Tarifen mit Bonuszahlungen rund 9 Prozent weniger Kosten an als bei Angeboten ohne Boni. Werden für günstige Stromprodukte ohne Rabatte derzeit etwa 836 Euro fällig, so lässt sich die Jahresrechnung durch die Wahl von Tarifen mit Preisnachlässen einmalig auf durchschnittlich 762 Euro reduzieren. Die Preisunterschiede beim Gas sind mit rund 6,5 Prozent hingegen etwas geringer als am Strommarkt.**

In der Regel werden Neukunden- und Wechselboni am Ende des ersten Vertragsjahres mit der Jahresendabrechnung verrechnet. In Einzelfällen wird der Bonus auch zeitnah zum Anbieterwechsel gutgeschrieben. Bei anderen Rabatten wie den speziellen Boni für den Wechsel zu Ökostromprodukten, Frei-kWh oder Preisnachlässen auf den Arbeitspreis erfolgt die Verrechnung auf die gleiche Weise.

„Bei der Entscheidung für einen neuen Tarif sollten Verbraucher stets bedenken, dass Neukunden- und Wechselboni nur einmalig verrechnet werden“, erklärt Daniel Dodt von toptarif.de. Besonders sorgfältig sollten wechselwillige Strom- und Gaskunden daher Angebote mit sehr hohen Preisnachlässen prüfen. So haben einige Unternehmen Tarife an den Markt gebracht, bei denen Bonuszahlungen den Gesamtpreis im ersten Jahr um bis zu 25 Prozent senken. Ab dem zweiten Vertragsjahr, wenn die Kunden nicht mehr von Rabatten profitieren können, fallen diese Produkte dann entsprechend teurer aus.

„Generell empfehlen sich Tarife mit Neukunden- und Wechselboni für Verbraucher, die ihren Strom- und Gasanbieter regelmäßig wechseln“, so Dodt. „Wer selten nach neuen Anbietern sucht oder nur einen einmaligen Wechsel ins Auge fasst, der sollte eher auf andere Tarifkonditionen wie günstige Grund- und Arbeitspreise sowie möglichst lange Preisgarantien achten.“             

Durch Verbraucherportale wie toptarif.de (www.toptarif.de/strom) oder kostenlose Service-Hotlines wie 0800 - 10 30 49 800 können sich Verbraucher schnell und unkompliziert über verfügbare Alternativen in ihrer Region informieren und kostenlos zu günstigeren Anbietern wechseln.

* Tarife mit Vorauskasse- und Kautionszahlungen, Paket- sowie Minder- und Mehrverbrauchstarife wurden in der Analyse nicht berücksichtigt.

** Preisdifferenz bei einer Abnahmemenge von 15.000 kWh Gas/Jahr.

TopTarif.de ist das Vergleichsportal der nächsten Generation für alle, die im Internet nicht mehr nach dem besten Tarif suchen, sondern ihn schnell und einfach finden wollen. Auf www.toptarif.de erhalten Verbraucher für Energie, Finanzen, Kommunikation und Versicherungen 3 persönliche Top-Tarife anhand ihrer Wünsche – vom günstigsten über den Preis-Leistungs-Sieger bis zum Angebot mit den besten Kundenbewertungen. So findet bei TopTarif jeder seinen Top-Tarif und kann ohne viel Aufwand direkt zum neuen Anbieter wechseln. Für die persönliche Beratung steht das TopTarif-Servicecenter telefonisch unter der kostenfreien Rufnummer 0800 - 72 45 817 zur Verfügung. Der gesamte Vergleichs- und Wechselservice ist dabei völlig kostenfrei und unabhängig. Die 20 Mitarbeiter von TopTarif arbeiten am Hauptsitz in Berlin zudem daran, für Verbraucher viele nützliche Tipps, News und Informationen zu den wichtigen Themen rund um den Haushalt zusammenzustellen.

Medienkontakt:

+49 (0) 30 - 23 32 81 18

presse@toptarif.de

Presse- und Medienkontakt


Anfrage richten Sie bitte an:

030 - 23 32 81 18

presse@toptarif.de

Pressedownloads

Logos

Unterstützung Ihrer journalistischen Arbeit


Gerne unterstützen wir Sie bei Ihrer Recherche mit aktuellen Informationen und Zahlen zum Marktgeschehen, der Vermittlung von Interviewpartnern sowie mit Infografiken, Studien und weiterem Pressematerial, das wir gezielt auf Ihre Bedürfnisse zuschneiden. Bei Interesse können Sie uns unter der Telefonnummer 030 - 23 32 81 18 erreichen oder schreiben Sie eine E-Mail an presse@toptarif.de

Toptarif Videos