Start der Kfz-Wechselsaison: Nicht an den Leistungen sparen

Berlin, 22. Oktober 2015 – Bis Ende November haben Autofahrer Zeit, ihre Kfz-Versicherung zu prüfen und gegebenenfalls zu einem günstigeren Anbieter zu wechseln. Allein der Preis sollte allerdings nicht ausschlaggebend sein, denn günstige Basisversicherungen decken wichtige Leistungsbestandteile oft nicht vollständig ab. Die gute Nachricht: Höherwertige Versicherungen sind gar nicht viel teurer, wie das Vergleichsportal TopTarif (www.toptarif.de) zeigt.

Kostenunterschiede von mehr als 400 Euro bei hochwertigen Tarifen möglich
Eine Musterrechnung für einen Berliner Neuwagenbesitzer zeigt: Wer lediglich einen Basisschutz sucht, zahlt für die fünf günstigsten Versicherungen durchschnittlich knapp über 500 Euro im Jahr. Basistarifen fehlt es aber oft an wichtigen Leistungsmerkmalen, so dass bei einem Unfall Leistungskürzungen drohen. Für durchschnittlich 30 Euro mehr sichert sich ein Autofahrer gegen Risiken ab, die über den reinen Basisschutz hinausgehen. Und auch unter diesen hochwertigen Tarifen gibt es große Preisspannen: Während die günstigsten Versicherungen durchschnittlich 540 Euro jährlich kosten, werden bei den teuersten Anbietern durchschnittlich 950 Euro fällig. „Einige Versicherer bieten zusätzliche Services, die natürlich höhere Prämien bedeuten. Wer die künftige Versicherung genau auf seine Bedürfnisse abstimmt, kann daher im Jahr viele hundert Euro sparen“, erklärt Klaus Hufnagel, Geschäftsführer des Vergleichsportals TopTarif.

Auf diese Tarif-Bestandteile sollten Autofahrer bei der Kfz-Versicherung achten

Grobe Fahrlässigkeit: Autofahrer sollten darauf achten, dass auch der Umstand der groben Fahrlässigkeit abgesichert ist. Als grob fahrlässig gilt zum Beispiel das Überfahren einer roten Ampel oder das Telefonieren mit dem Handy ohne Freisprecheinrichtung.

Mallorca-Police: Wer mit dem Mietwagen im Ausland unterwegs ist, sollte seine Kfz-Versicherung mit der Mallorca-Police ausgestattet haben. Denn in anderen Ländern, wie zum Beispiel Italien, gelten bei Haftpflichtschäden geringere gesetzliche Deckungssummen als in Deutschland. Die Mallorca-Police sorgt dafür, dass die Deckungssumme der heimischen Kfz-Police auch auf Schäden im europäischen Ausland übertragen wird.

Marderbisse und erweiterte Wildschäden: Statistisch gesehen wird jährlich jedes 170. Auto Opfer einer Beißattacke durch Marder. Problematisch sind dabei meist die Folgeschäden. Ein defekter Kühlschlauch kann zum Beispiel einen Motorschaden nach sich ziehen. Hochwertige Policen decken daher beides ab – den Schaden durch den Mader selbst und die unmittelbar daraus resultierenden Kosten.

Wer sein Auto nicht als reines Stadtauto nutzt, sondern hin und wieder im ländlichen Raum unterwegs ist, kann den üblichen Wildschaden-Schutz erweitern. Während in Basistarifen nur Kollisionen mit Haarwild abgesichert sind, schützen viele Standardtarife auch bei Unfällen mit zum Beispiel Kühen oder Pferden.

Hintergrundinformationen
https://www.toptarif.de/downloads/leistungsmerkmale.pdf

TopTarif.de ist das Vergleichsportal der nächsten Generation für alle, die im Internet nicht mehr nach dem besten Tarif suchen, sondern ihn schnell und einfach finden wollen. Auf www.toptarif.de erhalten Verbraucher für Energie, Finanzen, Kommunikation und Versicherungen 3 persönliche Top-Tarife anhand ihrer Wünsche – vom günstigsten über den Preis-Leistungs-Sieger bis zum Angebot mit den besten Kundenbewertungen. So findet bei TopTarif jeder seinen Top-Tarif und kann ohne viel Aufwand direkt zum neuen Anbieter wechseln. Für die persönliche Beratung steht das TopTarif-Servicecenter telefonisch unter der kostenfreien Rufnummer 0800 - 72 45 817 zur Verfügung. Der gesamte Vergleichs- und Wechselservice ist dabei völlig kostenfrei und unabhängig. Die 20 Mitarbeiter von TopTarif arbeiten am Hauptsitz in Berlin zudem daran, für Verbraucher viele nützliche Tipps, News und Informationen zu den wichtigen Themen rund um den Haushalt zusammenzustellen.

Medienkontakt:

+49 (0) 30 - 23 32 81 18

presse@toptarif.de

Presse- und Medienkontakt


Anfrage richten Sie bitte an:

030 - 23 32 81 18

presse@toptarif.de

Pressedownloads

Logos

Unterstützung Ihrer journalistischen Arbeit


Gerne unterstützen wir Sie bei Ihrer Recherche mit aktuellen Informationen und Zahlen zum Marktgeschehen, der Vermittlung von Interviewpartnern sowie mit Infografiken, Studien und weiterem Pressematerial, das wir gezielt auf Ihre Bedürfnisse zuschneiden. Bei Interesse können Sie uns unter der Telefonnummer 030 - 23 32 81 18 erreichen oder schreiben Sie eine E-Mail an presse@toptarif.de

Toptarif Videos