Roaming-Studie: Prepaid-Tarife für Fernreisen ungeeignet

Berlin, 08. Oktober 2015 – Datenroaming außerhalb Europas ist bei Prepaid-Tarifen eine Kostenfalle. In einem USA-Urlaub werden pro Megabyte – was etwa einer Minute Musik-Streaming entspricht – je nach Anbieter zwischen 14 Cent und 13 Euro fällig. Das Vergleichsportal TopTarif hat die größten Prepaid-Anbieter und Länderregionen unter die Lupe genommen. Wer innerhalb Europas reist, muss zwar nicht mit solch hohen Kosten rechnen, aber auch hier zeigt die Auswertung große Unterschiede. Lediglich „ADAC Prepaid“ und „blau Mobilfunk“ haben für alle Länderzonen verhältnismäßig gute Konditionen. Das komplette Ranking hat das Vergleichsportal hier veröffentlicht: http://handy.toptarif.de/prepaid/roaming-tarife-fuers-ausland

Erfreulich: Eingehende Anrufe im EU-Ausland bei den meisten Anbietern kostenlos
17 der 30 getesteten Mobilfunkanbieter lassen sich eingehende Anrufe innerhalb Europas nicht mehr bezahlen. Damit sind Verbraucher in punkto Telefonieren im Ausland flexibler geworden. Wer allerdings selbst zum Telefon greifen möchte, zahlt pro Minute zwischen 7 und 28 Cent. „Für EU-Reisende, die auch im Ausland nicht auf das Handy verzichten möchten, ist es generell ratsam, sich über Wochenpakete der Anbieter zu informieren. Diese schließen meist ausreichend Freiminuten und mobiles Internet ein und sind bei den meisten Anbietern für unter 10 Euro zu haben“, rät Klaus Hufnagel, Geschäftsführer des Vergleichsportals TopTarif, EU-Reisenden.

Datenroaming bei Fernreisen kostet bis zu 13 Euro pro Megabyte
Solche Pakete sind für Reisen außerhalb der EU selten. Die Analyse zeigt: Prepaid-Tarife sind für Fernreisen ungeeignet. Hier sollten Verbraucher entweder vor Ort eine landeseigene SIM-Karte kaufen oder ganz auf Roaming verzichten. Denn gerade das mobile Surfen kann schnell in einen zweistelligen Bereich gehen: Der Preis pro Megabyte variiert je nach Anbieter zwischen 14 Cent und 13 Euro! Zum Vergleich: Ein Durchschnittsnutzer in Deutschland verbraucht etwa 300 Megabyte im Monat. Wer in einem vierwöchigen Urlaub beim teuersten Anbieter diese Handynutzung beibehalten würde, hätte eine fiktive Rechnung von 3.900 Euro. Die meisten Anbieter halten allerdings auch bei Fernreisen die in Europa geltende Kostendeckelung von knapp 60 Euro ein. Wenn das Kostenlimit erreicht ist, werden Handynutzer darüber informiert und müssen einer weiteren Nutzung erst aktiv zustimmen.

Verbraucher sollten Tarife genau prüfen
Vor einer Reise sollten Verbraucher daher die Tarife genau unter die Lupe nehmen. Für viele Ziele in Europa gibt es auch bei Prepaid-Anbietern gute Angebote. „Wer allerdings zum Beispiel einen USA-Urlaub plant oder in Thailand überwintern möchte, der sollte entweder vor Ort eine SIM-Karte kaufen oder das Telefon nur im öffentlichen WLAN nutzen. Denn selbst eingehende Anrufe kosten hier pro Minute etwa einen Euro“, erklärt Klaus Hufnagel.

TopTarif.de ist das Vergleichsportal der nächsten Generation für alle, die im Internet nicht mehr nach dem besten Tarif suchen, sondern ihn schnell und einfach finden wollen. Auf www.toptarif.de erhalten Verbraucher für Energie, Finanzen, Kommunikation und Versicherungen 3 persönliche Top-Tarife anhand ihrer Wünsche – vom günstigsten über den Preis-Leistungs-Sieger bis zum Angebot mit den besten Kundenbewertungen. So findet bei TopTarif jeder seinen Top-Tarif und kann ohne viel Aufwand direkt zum neuen Anbieter wechseln. Für die persönliche Beratung steht das TopTarif-Servicecenter telefonisch unter der kostenfreien Rufnummer 0800 - 72 45 817 zur Verfügung. Der gesamte Vergleichs- und Wechselservice ist dabei völlig kostenfrei und unabhängig. Die 20 Mitarbeiter von TopTarif arbeiten am Hauptsitz in Berlin zudem daran, für Verbraucher viele nützliche Tipps, News und Informationen zu den wichtigen Themen rund um den Haushalt zusammenzustellen.

Medienkontakt:

+49 (0) 30 - 23 32 81 18

presse@toptarif.de

Presse- und Medienkontakt


Anfrage richten Sie bitte an:

030 - 23 32 81 18

presse@toptarif.de

Pressedownloads

Logos

Unterstützung Ihrer journalistischen Arbeit


Gerne unterstützen wir Sie bei Ihrer Recherche mit aktuellen Informationen und Zahlen zum Marktgeschehen, der Vermittlung von Interviewpartnern sowie mit Infografiken, Studien und weiterem Pressematerial, das wir gezielt auf Ihre Bedürfnisse zuschneiden. Bei Interesse können Sie uns unter der Telefonnummer 030 - 23 32 81 18 erreichen oder schreiben Sie eine E-Mail an presse@toptarif.de

Toptarif Videos