Kfz-Versicherung: Wie Autofahrer auch im Dezember kündigen können

Berlin, 27. November 2015 – Am 30. November endet die reguläre Wechselfrist der meisten Kfz-Versicherungen. Aber auch im Dezember haben viele Autofahrer noch die Möglichkeit zu kündigen – nämlich wenn sich der neue Grundbeitrag erhöht: „Preiserhöhungsschreiben der Versicherer müssen Autofahrer nicht einfach hinnehmen. Sie können aus ihrem alten Vertrag zu einem neuen, günstigeren Versicherer wechseln“, erklärt Klaus Hufnagel, Geschäftsführer des Vergleichsportals TopTarif.

Sonderkündigungsrecht bei Beitragserhöhungen
Ein Sonderkündigungsrecht greift immer dann, wenn der Versicherer den Beitrag erhöht, ohne gleichzeitig auch den Umfang des Versicherungsschutzes zu erweitern. Das gilt zum Beispiel auch bei einer Umstufung in eine teurere Typ- oder Regionalklasse. Ausschlaggebend für das Sonderkündigungsrecht ist immer der Grundbeitrag. Oft kann der Rechnungsbetrag dabei sogar sinken. Wenn der Fahrer in eine günstigere Schadenfreiheitsklasse kommt und der Versicherer diese Ersparnis nicht komplett weiterreicht – auch dann besteht ein Sonderkündigungsrecht.

Versicherungsbeginn bei der Mehrheit der Anbieter zum 1. Januar
Anbieter müssen Autofahrer auf Preiserhöhungen und ihr außerordentliches Kündigungsrecht hinweisen. Die Mehrheit der Kfz-Versicherer bietet ausschließlich ganzjährige Policen mit Laufzeit ab dem 1. Januar an. Kommt es im neuen Jahr zu Preiserhöhungen, müssen sie die betroffenen Autofahrer also bis spätestens Ende November informieren, damit ein Wechsel innerhalb der einmonatigen Frist noch möglich ist. Einige Versicherer bieten auch unterjährige Policen an. Für sie gilt dieser Stichtag nicht.

Kfz-Police formlos und per Einschreiben kündigen
Um die Kfz-Police zu kündigen, reicht ein formloses Schreiben mit der Nummer des Versicherungsscheins, dem amtlichen Kennzeichen und der Angabe, zu wann welche Versicherung gekündigt wird. Bei Sonderkündigungen ist es außerdem sinnvoll, den Grund der Kündigung mit anzugeben – also z. B. Preiserhöhungen. Autofahrer sollten darauf achten, dass alle Fristen eingehalten werden. Es zählt der Eingang beim Versicherer, nicht der Poststempel. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, sollte den Brief daher per Einschreiben versenden. Eine Musterkündigung finden Autofahrer unter: https://kfz-versicherungsvergleich.toptarif.de/downloads/musterkuendigung.pdf

TopTarif.de ist das Vergleichsportal der nächsten Generation für alle, die im Internet nicht mehr nach dem besten Tarif suchen, sondern ihn schnell und einfach finden wollen. Auf www.toptarif.de erhalten Verbraucher für Energie, Finanzen, Kommunikation und Versicherungen 3 persönliche Top-Tarife anhand ihrer Wünsche – vom günstigsten über den Preis-Leistungs-Sieger bis zum Angebot mit den besten Kundenbewertungen. So findet bei TopTarif jeder seinen Top-Tarif und kann ohne viel Aufwand direkt zum neuen Anbieter wechseln. Für die persönliche Beratung steht das TopTarif-Servicecenter telefonisch unter der kostenfreien Rufnummer 0800 - 72 45 817 zur Verfügung. Der gesamte Vergleichs- und Wechselservice ist dabei völlig kostenfrei und unabhängig. Die 20 Mitarbeiter von TopTarif arbeiten am Hauptsitz in Berlin zudem daran, für Verbraucher viele nützliche Tipps, News und Informationen zu den wichtigen Themen rund um den Haushalt zusammenzustellen.

Medienkontakt:

+49 (0) 30 - 23 32 81 18

presse@toptarif.de

Presse- und Medienkontakt


Anfrage richten Sie bitte an:

030 - 23 32 81 18

presse@toptarif.de

Pressedownloads

Logos

Unterstützung Ihrer journalistischen Arbeit


Gerne unterstützen wir Sie bei Ihrer Recherche mit aktuellen Informationen und Zahlen zum Marktgeschehen, der Vermittlung von Interviewpartnern sowie mit Infografiken, Studien und weiterem Pressematerial, das wir gezielt auf Ihre Bedürfnisse zuschneiden. Bei Interesse können Sie uns unter der Telefonnummer 030 - 23 32 81 18 erreichen oder schreiben Sie eine E-Mail an presse@toptarif.de

Toptarif Videos