Kfz-Versicherung: Sonderkündigung ermöglicht Wechsel auch nach dem 30. November

Berlin, 30. November 2010 - Nur noch heute können Fahrzeughalter ihre Kfz-Versicherung fristgerecht kündigen, um im neuen Jahr von einer günstigeren Police zu profitieren. Hat man diese Frist verpasst, ist ein Wechsel der Kfz-Versicherung aber auch nach dem 30. November möglich - wenn Gründe für eine außerordentliche Kündigung vorliegen. Die Experten vom unabhängigen Verbraucherportal toptarif.de www.toptarif.de weisen auf die drei wichtigsten Möglichkeiten hin.

Erhöhung der Jahresbeiträge

?Erhöht die Versicherung die Beiträge, besteht grundsätzlich ein Sonderkündigungsrecht", erklärt Daniel Dodt von toptarif.de www.toptarif.de. Ein häufiger Grund für eine Beitragserhöhung im neuen Jahr ist dabei eine änderung in der Risikoeinstufung des Fahrzeugs. In diesem Jahr trifft dies laut Gesamtverband der deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) auf 33,5* Prozent der in Deutschland zugelassenen Fahrzeuge zu. Bei etwa 30* Prozent der Fahrzeughalter ändert sich im kommenden Jahr hingegen die Risikoeinstufung des Wohnortes, die sogenannte Regionalklasse.

?Das außerordentliche Kündigungsrecht greift immer, wenn die Versicherung bei gleichen Leistungen die Beiträge erhöht - ganz gleich aus welchem Grund", erläutert Dodt. Wichtig: In dem Schreiben sollte unbedingt auf die Beitragserhöhung Bezug genommen werden, anderenfalls droht eine Ablehnung der Kündigung durch den Versicherer.

Erwerb eines neuen Fahrzeugs

Generell besteht beim Kauf eines neuen Fahrzeugs immer die Möglichkeit eines Versicherungswechsels. Denn der Versicherungsnehmer ist in diesem Fall nicht verpflichtet, den Vertrag des alten Wagens auf den neuen zu übertragen.

Schadenfall

Im Schadenfall gilt ein beidseitiges Sonderkündigungsrecht, sowohl für den Fahrzeughalter als auch für die Versicherungsgesellschaft. Bis vor einigen Jahren war die Kündigung nach einem Schaden für den Kunden noch sehr unvorteilhaft, da dem Versicherer die volle Jahresprämie zustand. Nach dem neuen Versicherungsvertragsgesetz muss die Versicherung seit dem 1. Januar 2008 nun den Differenzbetrag zurückerstatten, so dass im Schadenfall der Kündigung nichts mehr im Wege steht.

?Ab Erhalt des Versicherungsschreibens haben Versicherungsnehmer genau einen Monat Zeit, um die außerordentliche Kündigung einzureichen", erklärt Dodt. Fahrzeughalter, die davon Gebrauch machen möchten, sollten die Alternativen zu ihrem bisherigen Tarif zeitnah vergleichen. Grundsätzlich sind die Preisunterschiede zwischen den verschiedenen Kfz-Policen am Markt sehr hoch, so dass das Einsparpotential je nach Fahrerprofil bis zu 60 Prozent der jährlichen Kosten ausmachen kann. Das sind in vielen Fällen mehrere Hundert Euro im Jahr.

Durch Verbraucherportale wie toptarif.de www.toptarif.de/kfz-versicherung oder kostenlose Service-Hotlines wie 0800 - 10 30 499 können Verbraucher schnell und unkompliziert günstige Kfz-Versicherungen vergleichen und auf Wunsch direkt zu einer neuen Versicherung wechseln.

*Quelle: GDV Pressemeldungen vom 31.08.2010 bzw. 21.09.2010

TopTarif.de ist das Vergleichsportal der nächsten Generation für alle, die im Internet nicht mehr nach dem besten Tarif suchen, sondern ihn schnell und einfach finden wollen. Auf www.toptarif.de erhalten Verbraucher für Energie, Finanzen, Kommunikation und Versicherungen 3 persönliche Top-Tarife anhand ihrer Wünsche – vom günstigsten über den Preis-Leistungs-Sieger bis zum Angebot mit den besten Kundenbewertungen. So findet bei TopTarif jeder seinen Top-Tarif und kann ohne viel Aufwand direkt zum neuen Anbieter wechseln. Für die persönliche Beratung steht das TopTarif-Servicecenter telefonisch unter der kostenfreien Rufnummer 0800 - 72 45 817 zur Verfügung. Der gesamte Vergleichs- und Wechselservice ist dabei völlig kostenfrei und unabhängig. Die 20 Mitarbeiter von TopTarif arbeiten am Hauptsitz in Berlin zudem daran, für Verbraucher viele nützliche Tipps, News und Informationen zu den wichtigen Themen rund um den Haushalt zusammenzustellen.

Medienkontakt:

+49 (0) 30 - 23 32 81 18

presse@toptarif.de

Presse- und Medienkontakt


Anfrage richten Sie bitte an:

030 - 23 32 81 18

presse@toptarif.de

Pressedownloads

Logos

Unterstützung Ihrer journalistischen Arbeit


Gerne unterstützen wir Sie bei Ihrer Recherche mit aktuellen Informationen und Zahlen zum Marktgeschehen, der Vermittlung von Interviewpartnern sowie mit Infografiken, Studien und weiterem Pressematerial, das wir gezielt auf Ihre Bedürfnisse zuschneiden. Bei Interesse können Sie uns unter der Telefonnummer 030 - 23 32 81 18 erreichen oder schreiben Sie eine E-Mail an presse@toptarif.de

Toptarif Videos