Kfz-Versicherung: nur mit passender Ausrüstung garantierter Kaskoschutz in der kalten Jahreszeit

Berlin, 29. September 2011 - Mit Beginn des Herbstes herrscht wieder Hochkonjunktur in deutschen Autowerkstätten. Für Millionen Fahrzeughalter bedeutet das Ende des Sommers, dass sie ihr Fahrzeug fit für Herbst und Winter machen müssen. Pünktlich zu Beginn der kalten Jahreszeit werden wieder unzählige Reifen gewechselt, Füllstände kontrolliert und Lichttests durchgeführt. Und das aus gutem Grund: Seit Dezember 2010 schreibt die Straßenverkehrsordnung eine konkrete Winterreifenpflicht (M+S-Reifen) bei entsprechend schlechten Straßenverhältnissen vor. Was viele Autofahrer nicht wissen: Ein Verstoß gegen die Verordnung führt nicht nur zu einem Bußgeld, sondern kann auch den Versicherungsschutz des eigenen Fahrzeugs erheblich einschränken.

„Zwar hat eine falsche Bereifung in der Regel keinen Einfluss auf den Haftpflichtschutz der Kfz-Versicherung", erklärt Daniel Dodt vom unabhängigen Verbraucherportal toptarif.de (www.toptarif.de). „Allerdings riskieren Autofahrer ihren Kaskoschutz, wenn die fehlende Winterbereifung Ursache eines Unfalls ist." So können die Versicherer je nach Vertrag die Zahlung mit Verweis auf grob fahrlässiges Verhalten teilweise oder sogar ganz verweigern.

Der Wechsel von Sommer- auf Winterreifen sollte daher der erste Schritt zur Vorbereitung des Fahrzeugs auf die kalte Jahreszeit sein. Empfohlen wird der Reifenwechsel nach der sogenannten O-Regel. „Wer von Oktober bis Ostern auf Winterreifen setzt, kann unangenehme Auseinandersetzungen mit Ordnungshütern und Versicherern in den meisten Fällen einfach umfahren", so Dodt. Um das Fahrzeug adäquat für Herbst und Winter zu wappnen, sollte zudem die Scheibenwaschanlage mit einer ausreichenden Menge Frostschutzmittel befüllt werden. Ratsam ist außerdem der alljährliche, kostenlose Lichttest im Oktober, den man bei mehr als 38.000 Meisterbetrieben der Kfz-Innungen durchführen lassen kann.* So werden im Rahmen der Überprüfungen regelmäßig Beleuchtungsmängel bei mehr als einem Drittel aller Fahrzeuge festgestellt, die den Verkehr und die eigene Sicherheit gefährden.

Wenn es trotz aller Umsicht und Vorbereitung dennoch zu einem Unfall kommt, kann ein umfassender Versicherungsschutz die finanziellen Folgen für den Betroffenen oft mildern. Gerade im Herbst und Winter können sich einige günstige Zusatzbausteine zur Kfz-Versicherung als lohnenswert erweisen. „Viele Autos machen in der kalten Jahreszeit erheblich mehr Probleme", führt Dodt aus. „Preiswerte Schutzbriefe von Versicherungsgesellschaften oder entsprechende Leistungspakete von Automobilclubs mit umfassendem Hilfs- und Pannenservice erweisen sich gerade in solchen Fällen als sinnvolle Ergänzungen zur Kfz-Versicherung." Je nach Situation eignen sich auch andere Zusatzoptionen. Wer beispielsweise in den Herbst- oder Winterferien ins Ausland fährt, der sollte je nach Reiseziel eine Auslandsschadenschutz-Police im Gepäck haben. Diese regelt im Bedarfsfall schnell und unkompliziert den Schaden nach deutschen Standards.

Durch Verbraucherportale wie toptarif.de (www.toptarif.de/kfz-versicherung) oder kostenlose Service-Hotlines wie 0800 - 10 30 49 800 können sich Verbraucher schnell und unkompliziert über Kfz-Versicherungstarife in ihrer Region informieren und kostenlos zu alternativen Angeboten wechseln.

* Mehr Informationen zum kostenlosen Licht-Test 2011 unter www.licht-test.de

TopTarif.de ist das Vergleichsportal der nächsten Generation für alle, die im Internet nicht mehr nach dem besten Tarif suchen, sondern ihn schnell und einfach finden wollen. Auf www.toptarif.de erhalten Verbraucher für Energie, Finanzen, Kommunikation und Versicherungen 3 persönliche Top-Tarife anhand ihrer Wünsche – vom günstigsten über den Preis-Leistungs-Sieger bis zum Angebot mit den besten Kundenbewertungen. So findet bei TopTarif jeder seinen Top-Tarif und kann ohne viel Aufwand direkt zum neuen Anbieter wechseln. Für die persönliche Beratung steht das TopTarif-Servicecenter telefonisch unter der kostenfreien Rufnummer 0800 - 72 45 817 zur Verfügung. Der gesamte Vergleichs- und Wechselservice ist dabei völlig kostenfrei und unabhängig. Die 20 Mitarbeiter von TopTarif arbeiten am Hauptsitz in Berlin zudem daran, für Verbraucher viele nützliche Tipps, News und Informationen zu den wichtigen Themen rund um den Haushalt zusammenzustellen.

Medienkontakt:

+49 (0) 30 - 23 32 81 18

presse@toptarif.de

Presse- und Medienkontakt


Anfrage richten Sie bitte an:

030 - 23 32 81 18

presse@toptarif.de

Pressedownloads

Logos

Unterstützung Ihrer journalistischen Arbeit


Gerne unterstützen wir Sie bei Ihrer Recherche mit aktuellen Informationen und Zahlen zum Marktgeschehen, der Vermittlung von Interviewpartnern sowie mit Infografiken, Studien und weiterem Pressematerial, das wir gezielt auf Ihre Bedürfnisse zuschneiden. Bei Interesse können Sie uns unter der Telefonnummer 030 - 23 32 81 18 erreichen oder schreiben Sie eine E-Mail an presse@toptarif.de

Toptarif Videos