Kfz-Versicherung: 5 Rabatt-Irrtümer auf dem Prüfstand

Berlin, den 7. Oktober 2016 – Wie viel Autofahrer für ihre Kfz-Versicherung zahlen müssen, hängt von vielen Tarifmerkmalen ab – einige können die Prämie senken, andere wiederum verteuern. Das Vergleichsportal TopTarif hat fünf Rabatt-Irrtümer am Beispiel eines Berliner Autofahrers unter die Lupe genommen.

Punktesünder zahlen drauf

Autofahrer mit Punkten in Flensburg müssen für ihre Kfz-Police mehr bezahlen, weil die Versicherer bei ihnen eine höhere Unfallwahrscheinlichkeit annehmen? Das trifft meist nicht zu. Wie die Auswertung zeigt, fließen Punkte bei der Mehrheit der Versicherer nicht negativ in die Prämie mit ein. Allerdings gibt es einzelne Versicherer, die Einträge im Verkehrszentralregister strenger handhaben. Bei ihnen sind Aufschläge bis zu 20 Prozent möglich. Im Modellfall wären das Mehrkosten in Höhe von rund 140 Euro jährlich.

Familienstand: Verheiratete zahlen weniger

Manchmal können auch kleine Zusatzangaben den Kfz-Beitrag deutlich mindern – allerdings gehört der Familienstand nicht dazu. Bei dem Großteil der Versicherer ist diese Tarifangabe mit keinem speziellen Rabatt verbunden. Allerdings bestätigen Ausnahmen die Regel: Es gibt durchaus Versicherer, bei denen Vermählte weniger für ihre Kfz-Police zahlen als ledige Versicherungsnehmer.

Automobilclub: Mitglieder fahren günstiger

Eine Mitgliedschaft im Automobilclub zahlt sich doppelt aus: Autofahrer genießen rund um die Uhr Pannen- und Unfallhilfe und gleichzeitig sinkt ihre Kfz-Prämie – Irrtum. Denn die Auswertung zeigt am Beispiel des ADAC: Eine Club Mitgliedschaft wirkt sich weder positiv noch negativ auf die Prämie aus. Für den Kfz-Beitrag ist sie meist eine Nullrechnung. Nur einzelne Versicherer gewähren für eine Mitgliedschaft einen kleinen Rabatt im einstelligen Prozentbereich.

Garagenparker: Geringeres Risiko drückt die Prämie deutlich

Steht das Auto bei Wind und Wetter auf der Straße, müssen Versicherungsnehmer für den schutzlosen Stellplatz einen Aufschlag zahlen. Garagenbesitzer sind klar im Vorteil: Ihr Fahrzeug parkt hinter verschlossener Tür trocken und geschützt. Doch den sicheren Parkplatz honorieren die Kfz-Versicherer nur mit durchschnittlich zwei Prozent Nachlass. Im untersuchten Beispiel sind das im Schnitt 14 Euro - weniger als die Miete für eine Garage kostet.

Kinderlose Autofahrer lenken offensiver

Statistisch gesehen sind Eltern vorsichtiger und achtsamer im Straßenverkehr unterwegs. Viele Kfz-Versicherer belohnen die sicherere Fahrweise auch mit einem Rabatt – so war es zumindest noch vor einigen Jahren verbreitet. Mittlerweile spielt es für die meisten Kfz-Versicherer keine Rolle mehr, ob Kinder unter 17 Jahren mit im Haushalt leben. Es gibt sogar den umgekehrten Fall, dann müssen Eltern für ihre Kinder sogar draufzahlen – 0,5 Prozent.

Methodik:

Die Auswertung basiert auf einem VW Passat 2.0 TDI (Baujahr 2011). Der 35-jährige Fahrer ist ein Angestellter aus Berlin mit der SF-Klasse 12 und 10.000 km Fahrleistung pro Jahr. Er allein fährt das Fahrzeug. Das Auto wurde mit einer Vollkasko/Teilkasko (Selbstbeteiligung: 300 Euro/150 Euro) versichert. Die Berechnung setzt sich aus dem Durchschnitt der 15 günstigsten Versicherer mit den entsprechenden Tarifmerkmalen zusammen.

TopTarif.de ist das Vergleichsportal der nächsten Generation für alle, die im Internet nicht mehr nach dem besten Tarif suchen, sondern ihn schnell und einfach finden wollen. Auf www.toptarif.de erhalten Verbraucher für Energie, Finanzen, Kommunikation und Versicherungen 3 persönliche Top-Tarife anhand ihrer Wünsche – vom günstigsten über den Preis-Leistungs-Sieger bis zum Angebot mit den besten Kundenbewertungen. So findet bei TopTarif jeder seinen Top-Tarif und kann ohne viel Aufwand direkt zum neuen Anbieter wechseln. Für die persönliche Beratung steht das TopTarif-Servicecenter telefonisch unter der kostenfreien Rufnummer 0800 - 72 45 817 zur Verfügung. Der gesamte Vergleichs- und Wechselservice ist dabei völlig kostenfrei und unabhängig. Die 20 Mitarbeiter von TopTarif arbeiten am Hauptsitz in Berlin zudem daran, für Verbraucher viele nützliche Tipps, News und Informationen zu den wichtigen Themen rund um den Haushalt zusammenzustellen.

Medienkontakt:

+49 (0) 30 - 23 32 81 18

presse@toptarif.de

Presse- und Medienkontakt


Anfrage richten Sie bitte an:

030 - 23 32 81 18

presse@toptarif.de

Pressedownloads

Logos

Unterstützung Ihrer journalistischen Arbeit


Gerne unterstützen wir Sie bei Ihrer Recherche mit aktuellen Informationen und Zahlen zum Marktgeschehen, der Vermittlung von Interviewpartnern sowie mit Infografiken, Studien und weiterem Pressematerial, das wir gezielt auf Ihre Bedürfnisse zuschneiden. Bei Interesse können Sie uns unter der Telefonnummer 030 - 23 32 81 18 erreichen oder schreiben Sie eine E-Mail an presse@toptarif.de

Toptarif Videos