Kfz-Versicherer bereiten sich auf Wechselsaison vor ? aktuell hohe Preisunterschiede zwischen den Anbietern

Berlin, 07. September 2009 - Pünktlich zum Herbstbeginn werden wieder rund 100  Autoversicherer in den kommenden Wochen ihre Kfz-Tarife für das neue Versicherungsjahr anpassen. Traditionell beginnt mit den Tarifanpassungen die Wechselsaison bei den Kfz-Versicherungen. Nachdem sich die Versicherer in den vergangenen Monaten im Zuge der jetzt auslaufenden Abwrackprämie harte Preiskämpfe um Neuwagenkäufer geliefert hatten, rücken nun die Bestandskunden in den Fokus. Dabei ist der Markt umkämpfter denn je. Zahlreiche Direktversicherer werben neben den klassischen Versicherungsunternehmen um die Gunst der Autohalter. Von dieser Angebotsvielfalt können Kunden enorm profitieren. Nach einer Auswertung des unabhängigen Verbraucherportals toptarif.de www.toptarif.de variieren die Preise der Policen zwischen den einzelnen Anbietern aktuell um mehr als 50 Prozent.

Grafik: Große Preisunterschiede bei Kfz-Versicherungen

?Obwohl Autohalter noch bis zum 30. November die Möglichkeit haben, ihre alte Police zu kündigen, ist es ratsam, bereits jetzt in Ruhe nach günstigeren Alternativen Ausschau zu halten", macht Versicherungsexperte Thorsten Bohg von toptarif.de www.toptarif.de deutlich. So muss etwa eine Berliner Familie bei der EUROPA mit jährlichen Kosten von 238 Euro in der Kfz-Haftpflichtversicherung für ihren 4 Jahre alten Opel Astra Kombi rechnen. Beim teuersten Versicherer werden hingegen stolze 471 Euro fällig.  

Auch bei den optionalen Kaskoversicherungen gehen die Preise weit auseinander. So ist der Teilkaskoschutz bei günstigen Versicherern in der Regel nur halb so teuer wie bei teuren Anbietern. ähnliches gilt für die Vollkaskoversicherung. Im Falle des zu versichernden Opel Astra Kombi liegen die Preisdifferenzen allein für den Vollkaskoschutz bei bis zu 364 Euro jährlich.

?Viel Sparpotential steckt zudem in der optimalen Anpassung des Versicherungsschutzes an das Fahrzeug und die persönlichen Lebensumstände", erklärt Bohg. ?Während beispielsweise bei Neuwagen eine Vollkaskoversicherung anzuraten ist, sollte bei älteren PKW ab einem Alter von 4 bis 5 Jahren in der Regel auf den Teilkaskoschutz umgestellt werden. Dies spart ebenfalls oftmals mehrere Hundert Euro im Jahr."

Sparen lässt sich weiterhin bei den zahlreichen Zusatzleistungen. So ist beispielsweise der Abschluss einer Insassen-Unfallversicherung nicht empfehlenswert, wenn eine allgemeine Unfallversicherung bereits vorhanden ist. Diese deckt nicht nur mehr Risiken ab, sondern ist oftmals auch erheblich preiswerter. Auch andere Tarifbausteine wie Schutzbriefe, die ?Mallorca-Police" oder sogenannte ?Rabattretter"  sind in ihrem Nutzen stark abhängig vom Zustand und dem Nutzverhalten des Fahrzeugs. ?Gerade bei solchen Zusatzleistungen empfiehlt sich ein genauer Versicherungsvergleich", rät Bohg. ?Während die meisten Optionen kostenlos oder gegen ein geringes Aufgeld angeboten werden, können sie sich bei manchen Policen schnell zu einer unübersichtlichen Kostenfalle entwickeln."

Durch Verbraucherportale wie toptarif.de https://www.toptarif.de/autoversicherung oder kostenlose Service-Hotlines wie 0800 - 10 30 499 können sich Verbraucher in nur wenigen Minuten gezielt zum Thema Kfz-Versicherungen informieren und kostenlos zu einem günstigeren Anbieter wechseln.

TopTarif.de ist das Vergleichsportal der nächsten Generation für alle, die im Internet nicht mehr nach dem besten Tarif suchen, sondern ihn schnell und einfach finden wollen. Auf www.toptarif.de erhalten Verbraucher für Energie, Finanzen, Kommunikation und Versicherungen 3 persönliche Top-Tarife anhand ihrer Wünsche – vom günstigsten über den Preis-Leistungs-Sieger bis zum Angebot mit den besten Kundenbewertungen. So findet bei TopTarif jeder seinen Top-Tarif und kann ohne viel Aufwand direkt zum neuen Anbieter wechseln. Für die persönliche Beratung steht das TopTarif-Servicecenter telefonisch unter der kostenfreien Rufnummer 0800 - 72 45 817 zur Verfügung. Der gesamte Vergleichs- und Wechselservice ist dabei völlig kostenfrei und unabhängig. Die 20 Mitarbeiter von TopTarif arbeiten am Hauptsitz in Berlin zudem daran, für Verbraucher viele nützliche Tipps, News und Informationen zu den wichtigen Themen rund um den Haushalt zusammenzustellen.

Medienkontakt:

+49 (0) 30 - 23 32 81 18

presse@toptarif.de

Presse- und Medienkontakt


Anfrage richten Sie bitte an:

030 - 23 32 81 18

presse@toptarif.de

Pressedownloads

Logos

Unterstützung Ihrer journalistischen Arbeit


Gerne unterstützen wir Sie bei Ihrer Recherche mit aktuellen Informationen und Zahlen zum Marktgeschehen, der Vermittlung von Interviewpartnern sowie mit Infografiken, Studien und weiterem Pressematerial, das wir gezielt auf Ihre Bedürfnisse zuschneiden. Bei Interesse können Sie uns unter der Telefonnummer 030 - 23 32 81 18 erreichen oder schreiben Sie eine E-Mail an presse@toptarif.de

Toptarif Videos