Kasko oder reine Haftpflicht? Auf welchen Versicherungsschutz Autofahrer Wert legen

Berlin, 30. Oktober 2012 – Pünktlich zum Herbst rückt die Wechselsaison in der Kfz-Versicherung wieder in den Fokus der Autofahrer. Wichtig bei einem Vergleich der angebotenen Tarife ist für viele Wechselwillige nach wie vor der Preis. Aber auch der Versicherungsumfang und die Ausrichtung der Police nach den persönlichen Bedürfnissen gewinnen zunehmend an Bedeutung. So können sich zum Beispiel Fahrzeughalter zusätzlich zur gesetzlich vorgeschriebenen Haftpflichtversicherung, die im Schadenfall gegen die Forderungen Dritter schützt, für eine Kaskoversicherung entscheiden. Gerade am Anfang eines Autolebens raten Experten zum Abschluss einer Vollkaskopolice, in der Regel bis zu einem Fahrzeugalter von drei bis fünf Jahren. Wie eine aktuelle Studie des unabhängigen Verbraucherportals TopTarif.de (www.toptarif.de) zu den Vorlieben der Kfz-Versicherten zeigt, entscheiden sich in der Praxis tatsächlich rund 90 Prozent der Besitzer von Neu- und Jahreswagen für einen Vollkaskoschutz.

Grafik: Vorlieben der Versicherten beim Kaskoschutz unter Berücksichtigung des Fahrzeugalters       

Für die Bestimmung der Vorlieben beim Kaskoschutz wurden Tarifwahl und angegebenes Fahrzeugalter aller Versicherungsnehmer abgeglichen, die in den vergangenen zwei Jahren eine neue Police über den Kfz-Versicherungsrechner von TopTarif.de abgeschlossen haben. Demnach bleibt die Vollkaskoversicherung bis zu einem Fahrzeugalter von fünf Jahren erste Wahl; erst danach tendieren Autohalter mehrheitlich zu einer Teilkasko-Variante.

„Bei Neuwagen oder einem höheren Fahrzeugwert empfehlen wir generell den Abschluss einer Vollkaskopolice“, erklärt Daniel Dodt von TopTarif.de. So sind die typischen Leistungen des Teilkaskoschutzes – Schutz gegen Diebstahl, Brand, Explosionen, Wildschäden, Glasbruch, Kabelschäden nach Kurzschluss sowie Naturgewalten – immer auch in der Vollkasko enthalten. Zusätzlich sichert der Vollkaskoschutz Vandalismus-Schäden ab und springt finanziell bei selbstverschuldeten Unfällen, Fahrerflucht oder Zahlungsunfähigkeit des Unfallgegners ein.   

Ältere Gebrauchtwagen oft ohne Kaskoschutz

Ab einem Fahrzeugalter von rund elf Jahren verzichtet die Mehrheit der Versicherungsnehmer auf einen optionalen Kaskoschutz und tendiert zu reinen Kfz-Haftpflichttarifen. Während bei einem zehn Jahre alten Fahrzeug noch rund 60 Prozent der Autohalter eine Voll- oder Teilkaskoversicherung abschließen, sind es bei einem zwölf Jahre alten Fahrzeug nur noch 45 Prozent. Insgesamt sind zwei von drei älteren Gebrauchten im Alter von elf oder mehr Jahren ohne Kaskoschutz unterwegs.

„Die Frage, ob und welche Kaskoversicherung gewählt werden sollte, lässt sich nicht pauschal beantworten. Sie von vielen Faktoren abhängig, zum Beispiel vom Fahrzeugtyp, -wert und -alter, dem Wohnort, den Kosten und nicht zuletzt auch von der individuellen Präferenz“, so Dodt.

Mit Blick auf die aktuelle Wechselsaison raten die Experten von TopTarif.de daher zu einem individuellen Tarifvergleich, um die genauen Kosten für Haftpflicht- und Kaskoschutz zu ermitteln. Gerade vor dem Hintergrund steigender Preise bei vielen Kfz-Versicherungen lohnt es sich jedoch, die verfügbaren Angebote am Markt genauer unter die Lupe zu nehmen. „Preisunterschiede von 50 Prozent und mehr sind sowohl bei Haftpflicht- als auch bei Teil- und Vollkaskopolicen keine Seltenheit“, rechnet Dodt vor. „Das bedeutet, dass preiswerte Anbieter gegenüber teuren Versicherungen oft nur die Hälfte für gleiche Leistungen verlangen und somit je nach Fahrerprofil Preisunterschiede von mehreren Hundert Euro im Jahr auftreten können."

TopTarif.de ist das Vergleichsportal der nächsten Generation für alle, die im Internet nicht mehr nach dem besten Tarif suchen, sondern ihn schnell und einfach finden wollen. Auf www.toptarif.de erhalten Verbraucher für Energie, Finanzen, Kommunikation und Versicherungen 3 persönliche Top-Tarife anhand ihrer Wünsche – vom günstigsten über den Preis-Leistungs-Sieger bis zum Angebot mit den besten Kundenbewertungen. So findet bei TopTarif jeder seinen Top-Tarif und kann ohne viel Aufwand direkt zum neuen Anbieter wechseln. Für die persönliche Beratung steht das TopTarif-Servicecenter telefonisch unter der kostenfreien Rufnummer 0800 - 72 45 817 zur Verfügung. Der gesamte Vergleichs- und Wechselservice ist dabei völlig kostenfrei und unabhängig. Die 20 Mitarbeiter von TopTarif arbeiten am Hauptsitz in Berlin zudem daran, für Verbraucher viele nützliche Tipps, News und Informationen zu den wichtigen Themen rund um den Haushalt zusammenzustellen.

Medienkontakt:

+49 (0) 30 - 23 32 81 18

presse@toptarif.de

Presse- und Medienkontakt


Anfrage richten Sie bitte an:

030 - 23 32 81 18

presse@toptarif.de

Pressedownloads

Logos

Unterstützung Ihrer journalistischen Arbeit


Gerne unterstützen wir Sie bei Ihrer Recherche mit aktuellen Informationen und Zahlen zum Marktgeschehen, der Vermittlung von Interviewpartnern sowie mit Infografiken, Studien und weiterem Pressematerial, das wir gezielt auf Ihre Bedürfnisse zuschneiden. Bei Interesse können Sie uns unter der Telefonnummer 030 - 23 32 81 18 erreichen oder schreiben Sie eine E-Mail an presse@toptarif.de

Toptarif Videos