Immer mehr Singles in Deutschland: Versicherer reagieren mit Single-Rabatten und speziellen Policen

Berlin, 08. April 2010 -  Der Single-Trend in Deutschland hält ungebrochen an. Laut einer Bevölkerungsstudie der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK)* gab es 2009 erstmals weniger Haushalte mit Kindern als Single- und kinderlose Haushalte. Der Anteil der Ein-Personen-Haushalte wuchs am stärksten und lag 2009 bundesweit bei 39,5 Prozent. Gerade in Großstädten spielen Singles eine immer wichtigere Rolle und werden am Markt schon längst mit Produkten wie Single-Reisen, Partys und Lebensmitteln umworben. Auch beim Versicherungsschutz profitieren Singles oftmals von speziell auf sie zugeschnittenen Paketen und Rabatten. Aber welchen Risikoschutz braucht der Single tatsächlich und an welchen Stellen ist er teuer überversichert?

Sechs Policen hat der Bundesbürger im Durchschnitt. Nach Angaben des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) wendet er dafür knapp 1.800 Euro im Jahr auf, dieser Schutz ist jedoch nicht immer auf die individuelle Lebenssituation abgestimmt. ?Singles sollten prüfen, welchen Absicherungsbedarf sie tatsächlich haben und ob die eine oder andere Police ohne Familie und Kinder auch wirklich sinnvoll ist", erklärt Versicherungsexperte Thorsten Bohg vom Verbraucherportal toptarif.de www.toptarif.de. ?Die private Haftpflichtversicherung versichert beispielsweise in der Regel den Ehepartner mit. Für Singles gibt es oft Angebote mit einem Preisnachlass." So kostet die private Haftpflicht bei Deutschlands größtem Versicherer, der Allianz, im Basistarif rund 102 Euro im Jahr. Als Single erhält man die Versicherung hingegen für nur 82 Euro im Jahr und spart damit rund 19 Prozent des Jahresbeitrages. Bei der Haftpflichtversicherung der HUK-Coburg beträgt das Einsparpotenzial für Singles sogar 33 Prozent.

Neben der privaten Haftpflicht gehört auch die Berufsunfähigkeitsversicherung zum notwendigen Grundschutz. ?Das Risiko der Berufsunfähigkeit wird von vielen unterschätzt", erklärt Bohg. ?Gerade junge Singles sollten jetzt schon vorbeugen und die eigene Arbeitskraft versichern, solange keine schwerwiegenden Erkrankungen vorliegen." Seit 2001 besteht übrigens keine gesetzliche Berufsunfähigkeitsversicherung mehr für Versicherungsnehmer, die nach dem 2. Januar 1961 geboren sind, - umso wichtiger ist hier der private Schutz.

Beim Abschluss einer Rechtsschutzversicherung sollten Singles beachten, dass die Familie in der Regel automatisch mitversichert ist. ?Hier bieten zahlreiche Versicherer Single-Rabatte an, die den Beitrag erheblich reduzieren können", erklärt Bohg. So kostet der Privat-, Berufs- und Verkehrsrechtsschutz für einen Angestellten bei der DEVK rund 268 Euro im Jahr. Entscheidet man sich für die Rechtsschutzversicherung für Singles, belaufen sich die Gesamtkosten auf nur 219 Euro im Jahr.

Um der Unfallgefahr zu Hause und in der Freizeit vorzubeugen, ist auch eine Unfallversicherung empfehlenswert. Gerade Singles sind in ihrer Freizeit meist sehr aktiv - schnell kann sich hier ein Unfall ereignen und die eigene Existenz gefährden. ?Singles können sich schon ab vier Euro im Monat gegen die bleibenden Schäden eines Unfalls absichern", rät Bohg. Fallbeispiel: Versichert man einen 1970 geborenen Single bei der Gothaer, werden rund 89 Euro im Jahr für die Unfallversicherung fällig. Sind Frau und Kind im gleichen Tarif mitversichert, steigt der Beitrag auf 230 Euro im Jahr.

Für Alleinstehende und kinderlose Paare kann sich die private Krankenversicherung ebenfalls lohnen. ?Wer von seiner Krankenversicherung mehr Leistung erwartet und keine Familie mitversichert, kann den Wechsel in die private Krankenversicherung erwägen", erklärt Bohg. ?Kinder und Ehepartner sind hier im Gegensatz zur gesetzlichen Krankenversicherung nicht automatisch mitversichert, so dass ein Single einen erheblich niedrigeren Beitrag als eine Familie zahlt."

Ist ein Fahrzeug vorhanden, gehört eine Kfz-Versicherung zum Pflichtschutz. ?Als Single sollte man die Möglichkeit nutzen, den Fahrerkreis einzuschränken", rät Bohg. ?Meldet man neben dem Versicherungsnehmer keine weiteren Fahrer an, sinkt der Jahresbeitrag."

Verzichten kann man als Single wiederum auf eine Risiko-Lebensversicherung. ?Eine Absicherung im Todesfall ist nur dann sinnvoll, wenn ein Kind oder Ehepartner wirtschaftlich vom Versicherungsnehmer abhängig sind", erklärt Bohg. ?Möchte man dennoch vorsorgen, kann eine Kapital-Lebensversicherung in Betracht gezogen werden, denn sie stellt gleichzeitig einen Teil der Altersvorge dar."

Durch Verbraucherportale wie toptarif.de www.toptarif.de oder kostenlose Service-Hotlines wie 0800 - 10 30 499 können sich Verbraucher schnell und unkompliziert über preiswerte Versicherungen informieren und bei Bedarf kostenlos in eine günstigere Police wechseln.

*http://www.gfk-geomarketing.de/fileadmin/newsletter/pressemitteilung/BVSD_2009.html

TopTarif.de ist das Vergleichsportal der nächsten Generation für alle, die im Internet nicht mehr nach dem besten Tarif suchen, sondern ihn schnell und einfach finden wollen. Auf www.toptarif.de erhalten Verbraucher für Energie, Finanzen, Kommunikation und Versicherungen 3 persönliche Top-Tarife anhand ihrer Wünsche – vom günstigsten über den Preis-Leistungs-Sieger bis zum Angebot mit den besten Kundenbewertungen. So findet bei TopTarif jeder seinen Top-Tarif und kann ohne viel Aufwand direkt zum neuen Anbieter wechseln. Für die persönliche Beratung steht das TopTarif-Servicecenter telefonisch unter der kostenfreien Rufnummer 0800 - 72 45 817 zur Verfügung. Der gesamte Vergleichs- und Wechselservice ist dabei völlig kostenfrei und unabhängig. Die 20 Mitarbeiter von TopTarif arbeiten am Hauptsitz in Berlin zudem daran, für Verbraucher viele nützliche Tipps, News und Informationen zu den wichtigen Themen rund um den Haushalt zusammenzustellen.

Medienkontakt:

+49 (0) 30 - 23 32 81 18

presse@toptarif.de

Presse- und Medienkontakt


Anfrage richten Sie bitte an:

030 - 23 32 81 18

presse@toptarif.de

Pressedownloads

Logos

Unterstützung Ihrer journalistischen Arbeit


Gerne unterstützen wir Sie bei Ihrer Recherche mit aktuellen Informationen und Zahlen zum Marktgeschehen, der Vermittlung von Interviewpartnern sowie mit Infografiken, Studien und weiterem Pressematerial, das wir gezielt auf Ihre Bedürfnisse zuschneiden. Bei Interesse können Sie uns unter der Telefonnummer 030 - 23 32 81 18 erreichen oder schreiben Sie eine E-Mail an presse@toptarif.de

Toptarif Videos