Hohe Kilometerleistungen können Kosten für Kfz-Versicherung verdoppeln

Bei Neuzulassung oder Fahrzeugwechsel auf genaue Schätzung der Kilometerzahl achten - Abweichungen sind der Versicherung mitzuteilen

Berlin, 08. Juli 2010 - über 7 Millionen private PKW wechseln in Deutschland alljährlich den Halter oder werden neu zugelassen. Neben der obligatorischen Anmeldung bei der Zulassungsstelle rückt auch die entsprechende Versicherung des erworbenen Fahrzeugs in den Fokus. Eine der zentralen Angaben, die bei der Neuversicherung eines Autos gemacht werden müssen, ist die Frage nach der jährlichen Fahrleistung. Fahrzeughalter sollten die voraussichtliche Kilometerleistung dabei möglichst genau angeben, denn diese hat entscheidenden Einfluss auf die Höhe der Kfz-Jahresprämie. So können nach aktuellen Berechnungen des unabhängigen Verbraucherportals toptarif.de (www.toptarif.de) die Kosten für die Kfz-Versicherung allein auf Basis der angegebenen Fahrleistung um mehr als 100 Prozent variieren.

Im Rahmen der Berechnungen haben die Experten von toptarif.de (www.toptarif.de) die Tarife von 30 günstigen Kfz-Versicherern am Markt für verschiedene Fahrleistungen verglichen. Dabei wurde das jeweils identische Profil einer Berliner Familie* zugrunde gelegt.

Im Ergebnis zahlen Vielfahrer, die 40.000 km im Jahr zurücklegen, durchschnittlich knapp 72 Prozent mehr für die Kfz-Versicherung als Wenigfahrer mit einer Fahrleistung von 5.000 Kilometern. In der Spitze liegen die Unterschiede sogar bei über 100 Prozent. Selbst im Vergleich mit den statistischen Durchschnittsfahrern, die rund 13.000 Kilometer im Jahr zurücklegen, zahlen Vielfahrer im Mittel über 37 Prozent mehr.

So werden im konkreten Fall beim größten deutschen Kfz-Direktversicherer HUK24 rund 908 Euro jährlich für Haftpflicht und Vollkasko fällig, legt man eine Fahrleistung von 40.000 Kilometern zugrunde. Bei 5.000 gefahrenen Kilometern würde die Police lediglich 503 Euro kosten. Auch der Durchschnittsfahrer spart bei einer Kilometerleistung von 13.000 fast 300 Euro gegenüber dem Vielfahrer.

?Neben einer möglichst genauen Schätzung ihres jährlichen Fahrpensums sollten Autobesitzer regelmäßig darauf achten, ihre Versicherung über Abweichungen der tatsächlichen Fahrleistung zu informieren", erklärt Versicherungsexperte Thorsten Bohg von toptarif.de (www.toptarif.de). Da eine abweichende Kilometerleistung eine änderung der Tarifmerkmale darstellt, besteht für den Fahrzeughalter eine Mitteilungspflicht gegenüber der Versicherung. Diese ist in der Regel in den jeweiligen Tarifbestimmungen festgehalten.

?Generell lohnt bei einem Fahrzeugwechsel oder Neukauf der genaue Versicherungsvergleich", macht Bohg deutlich. ?Insbesondere bei Vielfahrern gehen die Preise der einzelnen Versicherer weit auseinander. So kosten günstige Kfz-Policen bei hohen Fahrleistungen bis zu zwei Drittel weniger als bei teuren Anbietern."

Durch Verbraucherportale wie toptarif.de (www.toptarif.de/autoversicherung) oder kostenlose Service-Hotlines wie 0800 - 10 30 499 können Verbraucher schnell und unkompliziert günstige Kfz-Versicherungen vergleichen und auf Wunsch direkt zu einer neuen Versicherung wechseln.

* Fahrerprofil: Eine Berliner Familie (PLZ 10319) mit zwei minderjährigen Kindern kauft im Juli 2010 einen gebrauchten VW Golf V 1.6, Baujahr 2007. Die Eltern sind beide 35 Jahre alt und nutzen das Fahrzeug gemeinsam. Der Familienvater ist als Fahrzeughalter 8 Jahre unfallfrei und hat daher die Schadenfreiheitsklasse 8. Die Familie wohnt zur Miete und parkt ihr Auto auf der Straße. Die Familie wünscht einen möglichst günstigen Tarif mit Vollkaskoschutz und wählt eine Selbstbeteiligung von 300 Euro in der Vollkasko sowie 150 Euro in der Teilkasko. Tarife mit eventueller Werkstattbindung werden ebenfalls akzeptiert.

TopTarif.de ist das Vergleichsportal der nächsten Generation für alle, die im Internet nicht mehr nach dem besten Tarif suchen, sondern ihn schnell und einfach finden wollen. Auf www.toptarif.de erhalten Verbraucher für Energie, Finanzen, Kommunikation und Versicherungen 3 persönliche Top-Tarife anhand ihrer Wünsche – vom günstigsten über den Preis-Leistungs-Sieger bis zum Angebot mit den besten Kundenbewertungen. So findet bei TopTarif jeder seinen Top-Tarif und kann ohne viel Aufwand direkt zum neuen Anbieter wechseln. Für die persönliche Beratung steht das TopTarif-Servicecenter telefonisch unter der kostenfreien Rufnummer 0800 - 72 45 817 zur Verfügung. Der gesamte Vergleichs- und Wechselservice ist dabei völlig kostenfrei und unabhängig. Die 20 Mitarbeiter von TopTarif arbeiten am Hauptsitz in Berlin zudem daran, für Verbraucher viele nützliche Tipps, News und Informationen zu den wichtigen Themen rund um den Haushalt zusammenzustellen.

Medienkontakt:

+49 (0) 30 - 23 32 81 18

presse@toptarif.de

Presse- und Medienkontakt


Anfrage richten Sie bitte an:

030 - 23 32 81 18

presse@toptarif.de

Pressedownloads

Logos

Unterstützung Ihrer journalistischen Arbeit


Gerne unterstützen wir Sie bei Ihrer Recherche mit aktuellen Informationen und Zahlen zum Marktgeschehen, der Vermittlung von Interviewpartnern sowie mit Infografiken, Studien und weiterem Pressematerial, das wir gezielt auf Ihre Bedürfnisse zuschneiden. Bei Interesse können Sie uns unter der Telefonnummer 030 - 23 32 81 18 erreichen oder schreiben Sie eine E-Mail an presse@toptarif.de

Toptarif Videos