Hausratversicherung: Sicher durch die dunkle Jahreszeit

Berlin, den 21. September 2016 – Mit den länger werdenden Nächten im September steigt auch die Zahl der Wohnungseinbrüche*. Die Schadenssumme addiert sich schnell auf mehrere Tausend Euro, wenn neben dem gestohlenen Eigentum auch noch Kosten für beschädigte Möbel, Fenster oder Türen hinzukommen. Wer für den Schaden aufkommt und was bei einem Einbruch zu tun ist, erklärt das Vergleichsportal TopTarif.

Hausrat-Police: Einschluss von grober Fahrlässigkeit sichert vollen Versicherungsschutz

Damit Verbraucher bei einem Einbruch nicht auf den Kosten sitzen bleiben, sollte der Tarifbaustein grobe Fahrlässigkeit mitversichert werden. TopTarif hat für einen Berliner Musterhaushalt die zehn günstigsten Hausratversicherungen einschließlich grober Fahrlässigkeit mit dem Gesamtmarkt verglichen. Das Ergebnis: Policen mit dem Extraschutz sind heute kaum teurer. Sie kosten im Schnitt nur etwa 15 Euro mehr im Jahr. Der geringe Aufpreis lohnt sich, denn ohne diesen Zusatz darf die Versicherung prüfen, inwieweit der Versicherungsnehmer den Schaden mitverursacht hat.

„Wer die Wohnung verlässt und das Fenster gekippt lässt, handelt unter Umständen grob fahrlässig und macht es Einbrechern leichter. Neue leistungsstarke Tarife zahlen auch bei grob fahrlässig verursachten Schäden. In vielen Altverträgen fehlt dieser wichtige Tarifbaustein allerdings noch“, sagt Dr. Arnd Schröder, Geschäftsführer von TopTarif.

Im Extremfall zahlt die Versicherung keinen Cent. Wer grobe Fahrlässigkeit hingegen einschließt, erhält im Schadensfall in der Regel die komplette Summe ohne Prüfung sofort erstattet.

Hausratversicherung erstattet Wiederbeschaffungswert

Ist der Ernstfall eingetreten, ersetzt die Hausratversicherung nicht nur den Wiederbeschaffungswert für gestohlene Gegenstände, sondern zahlt außerdem auch Reparaturmaßnahmen, zum Beispiel für beschädigte Fenster oder Eingangstüren. Große materielle Schäden verursachen vor allem Elektrogeräte wie Smartphones, Fernseher oder Notebooks. Hier gibt es eine Sonderregelung: Die Versicherung zahlt nicht den ursprünglichen Anschaffungspreis, sondern die Summe, die ein vergleichbares Gerät zum Zeitpunkt des Diebstahls kostet. Wertsachen wie Schmuck, Münzen und Antiquitäten sind ebenfalls mitversichert, üblicherweise bis höchstens 40 Prozent der Versicherungssumme. Bei Bargeld hängt die Entschädigung vom jeweiligen Versicherer ab. Meist liegt die maximale Rückerstattung im Bereich von 1.000 bis 3.000 Euro.

Checkliste Einbruch:

  • Schaden sofort der Polizei melden und Anzeige erstatten
  • Stehlgutliste bei der Polizei einreichen und Fotos machen
  • Gestohlene Bankkarten und Sparbücher sofort sperren lassen
  • Einbruch der Hausratversicherung melden: Stehlgutliste, polizeiliche Anzeige und ggf. Fotos und Belege mitschicken

Begriffsklärung: Grobe Fahrlässigkeit

Wer grob fahrlässig handelt, lässt in einer bestimmten Situation die nötige Sorgfalt in hohem Maß außer Acht.

* Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft, Einbruch-Report 2015

TopTarif.de ist das Vergleichsportal der nächsten Generation für alle, die im Internet nicht mehr nach dem besten Tarif suchen, sondern ihn schnell und einfach finden wollen. Auf www.toptarif.de erhalten Verbraucher für Energie, Finanzen, Kommunikation und Versicherungen 3 persönliche Top-Tarife anhand ihrer Wünsche – vom günstigsten über den Preis-Leistungs-Sieger bis zum Angebot mit den besten Kundenbewertungen. So findet bei TopTarif jeder seinen Top-Tarif und kann ohne viel Aufwand direkt zum neuen Anbieter wechseln. Für die persönliche Beratung steht das TopTarif-Servicecenter telefonisch unter der kostenfreien Rufnummer 0800 - 72 45 817 zur Verfügung. Der gesamte Vergleichs- und Wechselservice ist dabei völlig kostenfrei und unabhängig. Die 20 Mitarbeiter von TopTarif arbeiten am Hauptsitz in Berlin zudem daran, für Verbraucher viele nützliche Tipps, News und Informationen zu den wichtigen Themen rund um den Haushalt zusammenzustellen.

Medienkontakt:

+49 (0) 30 - 23 32 81 18

presse@toptarif.de

Presse- und Medienkontakt


Anfrage richten Sie bitte an:

030 - 23 32 81 18

presse@toptarif.de

Pressedownloads

Logos

Unterstützung Ihrer journalistischen Arbeit


Gerne unterstützen wir Sie bei Ihrer Recherche mit aktuellen Informationen und Zahlen zum Marktgeschehen, der Vermittlung von Interviewpartnern sowie mit Infografiken, Studien und weiterem Pressematerial, das wir gezielt auf Ihre Bedürfnisse zuschneiden. Bei Interesse können Sie uns unter der Telefonnummer 030 - 23 32 81 18 erreichen oder schreiben Sie eine E-Mail an presse@toptarif.de

Toptarif Videos