Gut geschützt auf Reisen – die wichtigsten Versicherungen für den Sommerurlaub

Berlin, 03. Juni 2014 – Der Sommer steht vor der Tür – Saisonstart für den Urlaub. Laut auswärtigem Amt unternehmen jährlich etwa 50 Millionen Deutsche eine Auslandsreise, die mehr als zehn Tage dauert.* Statt wohlverdienter Entspannung können aber auch im Urlaub schnell Probleme auftreten, denn selbst unter Palmen ist man vor Krankheit, Diebstählen und Autounfällen nicht gefeit.

"Wer sorgenfrei in der Sonne relaxen will, sollte daher überprüfen, ob seine Versicherungen reisetauglich sind“, erklärt Daniel Dodt vom Berliner Vergleichsportal Toptarif (www.toptarif.de). Welche Policen für eine Urlaubsreise wichtig sind und was Verbraucher beachten sollten, haben die Experten von Toptarif zusammengestellt.

Auslandsreise-Krankenversicherung – der Helfer in der Not

Reisende sind innerhalb der Europäischen Union und in Ländern, mit denen ein Sozialversicherungsabkommen besteht, grundsätzlich krankenversichert. Jedoch sind die Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung oft nur begrenzt. Hier greift die Auslandsreise-Krankenversicherung. Sie kommt zum Beispiel für einen medizinisch notwendigen Rücktransport auf oder deckt die Behandlungskosten. „Die private Auslandskrankenversicherung ist essentiell für jeden Auslandsaufenthalt“, sagt Dodt. „Vor allem für die Reise außerhalb der EU ist sie ein absolutes Muss.“

Haftpflicht- und Unfallversicherungen gelten auch im Ausland

Haftpflicht- und Unfallversicherungen schützen auch im Urlaub vor unerwarteten Kosten, die der Versicherungsnehmer verursacht und vor den finanziellen Folgen eines Unfalls. Die Unfallpolice übernimmt Zahlungen  beispielsweise für Operationen, Rehabilitationsmaßnahmen oder eine eventuell notwendige Unfallrente. Entsteht Dritten ein Schaden, so greift (wie in Deutschland auch) die Haftpflichtversicherung.

Reiserücktritts- und Reiseabbruchversicherung bei teuren Reisen abschließen

Eine Reise nicht antreten zu können, ist nicht nur ärgerlich, sondern oft auch mit finanziellen Einbußen verbunden. Um nicht auf den Reisekosten sitzen zu bleiben, sollte eine Reiserücktrittsversicherung abgeschlossen werden. Sie  greift, wenn eine Reise aus Gründen, wie beispielsweise Krankheit oder durch Tod eines nahen Angehörigen nicht angetreten werden kann. Die Reiseabbruchversicherung übernimmt Mehrkosten, wenn eine angetretene Reise aus gegebenen Gründen vorzeitig abgebrochen werden muss. Diese Versicherungen sind insbesondere bei teuren Reisen empfehlenswert.

Reisen mit dem Auto: Schutzbrief, Auslandsschadenschutz- und Mallorca-Police

Laut Branchen-Schätzungen  werden jährlich etwa 150.000 Autofahrer im Ausland in Unfälle verwickelt.** Um bei einem unverschuldeten Unfall nicht auf entstandenen Kosten sitzen zu bleiben, ist es ratsam, eine Auslandsschadenpolice abzuschließen. Sie greift in der Regel europaweit, wenn die entstandenen Schäden nicht in voller Höhe von der Versicherung des Unfallgegners übernommen werden. Dabei werden die Deckungssummen der eigenen Kfz-Versicherung auch im Urlaubsland garantiert.

Wer bei Pannen am eigenen Auto umfangreich abgesichert sein will, sollte auch auf Reisen einen sogenannten Schutzbrief vom Kfz-Versicherer oder Automobilclub an Bord haben. Dieser deckt die Kosten für Pannenhilfe, Abschleppen und auch für einen Mietwagen, wenn mit dem eigenen Auto nicht weitergefahren werden kann.

Um im Urlaub mobil zu sein, wird auch gern auf einen Leihwagen vor Ort zurückgegriffen. Gerade in europäischen Ländern mit vergleichsweise geringen Deckungssummen kann die Mallorca-Police daher ein sinnvoller Reisebegleiter sein. Sie versichert im Falle eines selbstverschuldeten Unfalles den Mietwagen auf deutschem Niveau. Somit können sich Urlauber vor hohen Folgekosten schützen – und zwar für den Fall, dass die im Mietvertrag angegebene Versicherungssumme geringer ausfällt als der verursachte Schaden. Die Mallorca-Police ist Bestandteil der meisten Premium-Verträge der Kfz-Versicherer. In günstigen Basistarifen wird sie aber oftmals nicht automatisch angeboten.

Hausratversicherung versichert Hab und Gut auch im Hotelzimmer

Hausratpolicen beinhalten in vielen Fällen eine sogenannte Außenversicherung. Sie springt beispielsweise für Schäden durch Feuer, Sturm, Hagel oder Einbruchdiebstahl im Urlaub ein. Jedoch unterliegt dieser Schutz oftmals einem zeitlichen Limit. In der Regel sind das drei Monate. Auch ist der Ersatz der Außenversicherung begrenzt. Es handelt sich hier meist um einen festgelegten Prozentsatz der vereinbarten Deckungssumme.

Auf der Suche nach dem passenden Versicherungsschutz für die Reise helfen Vergleichsportale wie Toptarif. „Vor dem Urlaub lohnt es sich, verschiedene Policen, Anbieter und Tarife schnell und einfach zu vergleichen. So lässt sich der Urlaub gut abgesichert genießen“, so Dodt.

*http://www.konsularinfo.diplo.de/notfallhilfe

**
http://www.ace-online.de/ace-lenkrad/verkehr-und-umwelt/gute-vorbereitung-1100.html

TopTarif.de ist das Vergleichsportal der nächsten Generation für alle, die im Internet nicht mehr nach dem besten Tarif suchen, sondern ihn schnell und einfach finden wollen. Auf www.toptarif.de erhalten Verbraucher für Energie, Finanzen, Kommunikation und Versicherungen 3 persönliche Top-Tarife anhand ihrer Wünsche – vom günstigsten über den Preis-Leistungs-Sieger bis zum Angebot mit den besten Kundenbewertungen. So findet bei TopTarif jeder seinen Top-Tarif und kann ohne viel Aufwand direkt zum neuen Anbieter wechseln. Für die persönliche Beratung steht das TopTarif-Servicecenter telefonisch unter der kostenfreien Rufnummer 0800 - 72 45 817 zur Verfügung. Der gesamte Vergleichs- und Wechselservice ist dabei völlig kostenfrei und unabhängig. Die 20 Mitarbeiter von TopTarif arbeiten am Hauptsitz in Berlin zudem daran, für Verbraucher viele nützliche Tipps, News und Informationen zu den wichtigen Themen rund um den Haushalt zusammenzustellen.

Medienkontakt:

+49 (0) 30 - 23 32 81 18

presse@toptarif.de

Presse- und Medienkontakt


Anfrage richten Sie bitte an:

030 - 23 32 81 18

presse@toptarif.de

Pressedownloads

Logos

Unterstützung Ihrer journalistischen Arbeit


Gerne unterstützen wir Sie bei Ihrer Recherche mit aktuellen Informationen und Zahlen zum Marktgeschehen, der Vermittlung von Interviewpartnern sowie mit Infografiken, Studien und weiterem Pressematerial, das wir gezielt auf Ihre Bedürfnisse zuschneiden. Bei Interesse können Sie uns unter der Telefonnummer 030 - 23 32 81 18 erreichen oder schreiben Sie eine E-Mail an presse@toptarif.de

Toptarif Videos