Energiepreisschock in Deutschland - 9,5% mehr für Strom, Gas und Benzin in den letzten 12 Monaten

Berlin, 28. Juli 2008 - Im August und im September stehen vielen Millionen deutschen Haushalten teils drastische Erhöhungen bei Strom und Gas in Haus.

Über 200 regionale Gas- und über 50 regionale Stromversorger haben für die nächsten Monate weitere Preissteigerungen angekündigt. Wie das unabhängige Verbraucherportal toptarif.de (www.toptarif.de) in diesem Zusammenhang ermittelt hat, stiegen seit dem Spätsommer 2007 die durchschnittlichen Preise für Strom, Gas und Benzin um 9,5 Prozent.

Den größten Preissprung seit dem letzten Jahr gibt es beim Gas. Hier stiegen die durchschnittlichen Grundversorgungspreise um 13,2% an. Benzin und Strom liegen aktuell bei Anstiegen von 8,3 Prozent, bzw. 7,8 Prozent.

Im September 2007 bezahlte eine vierköpfige Familie in Deutschland demnach durchschnittlich 4.991 Euro für Energie und Mobilität. In diesem September werden mit etwa 5.476 Euro rund 475 Euro mehr fällig. Die errechneten Kosten setzen sich zusammen aus den durchschnittlichen Preisen für 4.000 kWh Strom und 20.000 kWh Gas Jahresverbrauch sowie den jährlichen Benzinkosten für 30.000 km zurückgelegte Strecke bei einem Verbrauch von sieben Liter Superbenzin auf 100 Kilometer.

Besonders tief in die Tasche greifen müssen ab September die Verbraucher in Leipzig. Hier zahlt eine vierköpfige Familie dann 6.106 Euro im Jahr für Strom, Gas und Benzin. ?Mit 960 Euro bei Strom und 2066 Euro bei Gas werden Familien in Leipzig 850 Euro mehr für ihre Energie bezahlen als in der günstigsten Vergleichsstadt Hannover", erklärt Tarifexperte Thorsten Bohg von toptarif.de (https://www.toptarif.de).

Die jetzigen Preissteigerungen sind allerdings nur der Auftakt zu einen heißen Herbst und Winter. ?Wenn wir die typischen zyklischen Entwicklungen in den letzten Jahren auf die kommenden Monate berücksichtigen (hier würde ich ?übertragen" schreiben)* und dabei die drastisch steigenden Preise für fossile Energieträger mit einbeziehen, sind weitere Preissteigerungen zahlreicher Anbieter im zweistelligen Prozentbereich bei allen drei Energieformen zu erwarten", führt Bohg weiter aus.

Diesen Kostenanhebungen können Verbraucher durch Wechsel ihrer Versorger entgehen. ?Wenn man bedenkt, dass, wie im Falle von Leipzig, durch einen einfachen Wechsel des Strom- und Gasversorgers bis zu 800 Euro jährlich eingespart werden können, dann hat man die Preissteigerungen des letzten Jahres mehr als kompensiert", so Bohg.

Durch Verbraucherportale wie toptarif.de (www.toptarif.de) oder kostenlose Service-Hotlines wie 0800 - 10 30 499 können sich Verbraucher in nur wenigen Minuten über Alternativen informieren und kostenlos zu einem günstigeren Anbieter wechseln.

 

Zu Ihrer Hintergrund-Information:

toptarif.de nutzt zur Generierung seiner Datenbasis einen Multi-Quellen Ansatz: Neben der eigenen Recherche durch unser 15-köpfiges Daten- und Redaktionsteam am Standort Berlin-Mitte besitzen wir Schnittstellen und direkte Daten-Anbindungen mit vielen der wichtigsten Anbieter im Strom- und Gasmarkt, aber auch in den anderen Kategorien unserer Aktivitäten wie zum Beispiel dem DSL-Vergleich oder dem Versicherungs-Vergleich, insbesondere im Markt für KFZ-Versicherungen. Hinzu kommt speziell für den Energiemarkt und andere rechercheintensive Kategorien der Abgleich unserer Daten mit der Datenbasis eines externen Daten-Aggregators, über die wir ständig extern top-aktuelle Daten zukaufen und mit unseren eigenen Quellen und Recherchen abgleichen.

TopTarif.de ist das Vergleichsportal der nächsten Generation für alle, die im Internet nicht mehr nach dem besten Tarif suchen, sondern ihn schnell und einfach finden wollen. Auf www.toptarif.de erhalten Verbraucher für Energie, Finanzen, Kommunikation und Versicherungen 3 persönliche Top-Tarife anhand ihrer Wünsche – vom günstigsten über den Preis-Leistungs-Sieger bis zum Angebot mit den besten Kundenbewertungen. So findet bei TopTarif jeder seinen Top-Tarif und kann ohne viel Aufwand direkt zum neuen Anbieter wechseln. Für die persönliche Beratung steht das TopTarif-Servicecenter telefonisch unter der kostenfreien Rufnummer 0800 - 72 45 817 zur Verfügung. Der gesamte Vergleichs- und Wechselservice ist dabei völlig kostenfrei und unabhängig. Die 20 Mitarbeiter von TopTarif arbeiten am Hauptsitz in Berlin zudem daran, für Verbraucher viele nützliche Tipps, News und Informationen zu den wichtigen Themen rund um den Haushalt zusammenzustellen.

Medienkontakt:

+49 (0) 30 - 23 32 81 18

presse@toptarif.de

Presse- und Medienkontakt


Anfrage richten Sie bitte an:

030 - 23 32 81 18

presse@toptarif.de

Pressedownloads

Logos

Unterstützung Ihrer journalistischen Arbeit


Gerne unterstützen wir Sie bei Ihrer Recherche mit aktuellen Informationen und Zahlen zum Marktgeschehen, der Vermittlung von Interviewpartnern sowie mit Infografiken, Studien und weiterem Pressematerial, das wir gezielt auf Ihre Bedürfnisse zuschneiden. Bei Interesse können Sie uns unter der Telefonnummer 030 - 23 32 81 18 erreichen oder schreiben Sie eine E-Mail an presse@toptarif.de

Toptarif Videos