DSL-Verträge ohne Mindestvertragslaufzeit immer konkurrenzfähiger

Berlin, 13. Mai 2011 - Viele Verbraucher, die sich nicht langfristig an einen DSL-Anbieter binden wollen, können von den derzeitigen Preisentwicklungen am Markt in erheblichem Maße profitieren. Nach Recherchen des unabhängigen Verbraucherportals toptarif.de (www.toptarif.de) werden DSL-Verträge ohne Mindestlaufzeiten zunehmend konkurrenzfähiger. Im Rahmen der aktuellen Analyse wurden die Preise und Vertragsbedingungen verschiedener DSL-Komplettpakete für schnelle Verbindungen mit rund 16.000 kbit/s verglichen. Wie die Untersuchung zeigt, sind flexible DSL-Tarife nur unwesentlich teurer als Standardverträge mit zweijähriger Laufzeit. Im Branchenmittel liegen Angebote ohne Mindestvertragsdauer derzeit zwischen 50 und 120 Euro über den Konditionen von 24-monatigen Verträgen.

Grafik: Flexible Tarife und Standard-Laufzeitverträge im Vergleich

„Gerade für DSL-Kunden, die oft umziehen oder aus anderen Gründen flexibel bei der Gestaltung der Vertragsdauer bleiben möchten, lohnt ein Vergleich mehr denn je", erklärt Daniel Dodt von toptarif.de (www.toptarif.de). Noch im Frühjahr 2010 bewegten sich die Unterschiede von flexiblen Angeboten und Laufzeitverträgen je nach Anbieter zwischen 110 und 210 Euro in den ersten zwei Jahren.

Mehr Rabatte und Boni auch bei flexiblen Neuverträgen

In der Regel profitieren insbesondere Neukunden, die bereit sind, sich längerfristig an einen DSL-Anbieter zu binden, von verschiedenen Preisnachlässen und Boni. Mit Blick auf die aktuellen Angebote am Markt lassen sich die typischen Vergünstigungen in vier Kategorien unterteilen:

- Neukundenbonus oder Startguthaben

- Reduzierung der Grundgebühr oder vollständige Befreiung von der Grundgebühr für einen bestimmten Zeitraum

- Erlass oder Reduzierung des Einrichtungspreises

- Erlass oder Reduzierung der Hardwarekosten

„In der Vergangenheit mussten Verbraucher bei der Wahl flexibler Verträge zugunsten der kurzen Bindung auf das Gros der finanziellen Vorteile verzichten", führt Dodt aus. „Aktuell können DSL-Kunden auch bei Tarifen ohne Mindestvertragslaufzeit verstärkt von entsprechenden Nachlässen profitieren, auch wenn diese noch nicht ganz an das Niveau der Vergünstigungen bei Laufzeitverträgen heranreichen."

So gewährt beispielsweise der Anbieter Alice im Tarif „Alice Fun" sowohl flexiblen Kunden als auch Nutzern, die sich über 24 Monate binden, eine reduzierte Grundgebühr im ersten Vertragsjahr. Laufzeitkunden profitieren zusätzlich von einem Willkommensbonus in Höhe von 50 Euro und dem Wegfall des Einrichtungspreises von ebenfalls etwa 50 Euro.

Auch O2 wirbt mit ähnlichen Maßnahmen um Neukunden: Im Tarif „O2 DSL Komplett Premium" werden allen Nutzern die Gebühren für die Einrichtung erlassen. Unterschiede gibt es bei der monatlichen Grundgebühr: Während bei Laufzeitverträgen ein Rabatt in Höhe von 15 Prozent für die Erstvertragslaufzeit gewährt wird, fällt für flexible Vertragskunden die volle monatliche Gebühr an.

Allerdings gibt es bei einigen Anbietern am Markt auch die Tendenz, dass günstige Aktions- oder Spezialtarife nur in Verbindung mit entsprechenden Mindestvertragslaufzeiten in Anspruch genommen werden können. Diese sind in vielen Fällen nochmals erheblich preiswerter als die angebotenen Standardtarife.

Ein Beispiel hierfür ist der Internetprovider 1&1. Verträge ohne Mindestlaufzeit können im Tarif „1&1 Doppel-Flat 16.000" schon gegen Mehrkosten von nur knapp 50 Euro abgeschlossen werden. Daneben bietet 1&1 aber auch den Spezialtarif „1&1 Surf & Phone Flat Special" mit ähnlichen Leistungen an. Dieser wird in den ersten zwei Jahren noch einmal rund 190 Euro günstiger angeboten als der vergleichbare Standard-Laufzeitvertrag.

Vorteile für Laufzeitkunden nach zwei Jahren aufgebraucht

„Hinsichtlich der aktuellen Vielfalt an Tarifmodellen sind Verbraucher nun in der komfortablen Situation, ihren DSL-Tarif ohne große finanzielle Abstriche den persönlichen Bedürfnissen anpassen zu können", erklärt Dodt. Während Laufzeitkunden in den ersten zwei Jahren noch einige finanzielle Vorteile genießen, gleichen sich die Konditionen nach Ablauf der Erstvertragslaufzeit oftmals denen der flexiblen Verträge an. Dementsprechend sind Verbraucher mit Verträgen ohne Mindestvertragslaufzeit ab dem dritten Jahr häufig besser gestellt, da sie über die Freiheit verfügen, jederzeit kündigen und zu einem anderen Anbieter wechseln zu können.

Grundsätzlich sollte aber auch bei flexiblen Verträgen auf die Details der einzelnen Angebote geachtet werden. So können die Kündigungsfristen bei den Anbietern zwischen zwei Wochen und drei Monaten variieren. Ein Tarifvergleich auf kostenlosen Vergleichsportalen wie toptarif.de (www.toptarif.de) kann helfen, sich schnell und unkompliziert einen Marktüberblick zu verschaffen.

TopTarif.de ist das Vergleichsportal der nächsten Generation für alle, die im Internet nicht mehr nach dem besten Tarif suchen, sondern ihn schnell und einfach finden wollen. Auf www.toptarif.de erhalten Verbraucher für Energie, Finanzen, Kommunikation und Versicherungen 3 persönliche Top-Tarife anhand ihrer Wünsche – vom günstigsten über den Preis-Leistungs-Sieger bis zum Angebot mit den besten Kundenbewertungen. So findet bei TopTarif jeder seinen Top-Tarif und kann ohne viel Aufwand direkt zum neuen Anbieter wechseln. Für die persönliche Beratung steht das TopTarif-Servicecenter telefonisch unter der kostenfreien Rufnummer 0800 - 72 45 817 zur Verfügung. Der gesamte Vergleichs- und Wechselservice ist dabei völlig kostenfrei und unabhängig. Die 20 Mitarbeiter von TopTarif arbeiten am Hauptsitz in Berlin zudem daran, für Verbraucher viele nützliche Tipps, News und Informationen zu den wichtigen Themen rund um den Haushalt zusammenzustellen.

Medienkontakt:

+49 (0) 30 - 23 32 81 18

presse@toptarif.de

Presse- und Medienkontakt


Anfrage richten Sie bitte an:

030 - 23 32 81 18

presse@toptarif.de

Pressedownloads

Logos

Unterstützung Ihrer journalistischen Arbeit


Gerne unterstützen wir Sie bei Ihrer Recherche mit aktuellen Informationen und Zahlen zum Marktgeschehen, der Vermittlung von Interviewpartnern sowie mit Infografiken, Studien und weiterem Pressematerial, das wir gezielt auf Ihre Bedürfnisse zuschneiden. Bei Interesse können Sie uns unter der Telefonnummer 030 - 23 32 81 18 erreichen oder schreiben Sie eine E-Mail an presse@toptarif.de

Toptarif Videos