Diese drei Smartphone-Trends erwarten uns 2016

Berlin, 06. August 2015 – Wenn es nach Google geht, können sich Handynutzer im kommenden Jahr ein eigenes Smartphone zusammenstellen und Einzelteile beliebig austauschen – der Internetriese arbeitet mit Hochdruck an einem modularen Smartphone, das bereits 2016 in den Verkauf gehen soll. Mit welchen weiteren Trends Smartphone-Fans im kommenden Jahr rechnen können, zeigt das Vergleichsportal TopTarif (www.toptarif.de).

Erstes Smartphone nach dem Baukastenprinzip
Auf der hauseigenen Entwicklerkonferenz hat Google Ende Mai 2015 den ersten funktionierenden Prototypen seines modularen Smartphones vorgestellt, das unter dem Namen „Project-Ara“ noch in diesem Jahr in eine erste Test-Phase gehen und sogar schon im nächsten Jahr im Handel verfügbar sein soll. Das modulare Smartphone funktioniert nach dem Baukastenprinzip: Nutzer können einzelne Elemente wie Kamera, Mikrofon, Prozessor oder Akku selbst an- und abstecken und so den Leistungsumfang des Handys bestimmen – vom Einsteigermodell bis zum High-End-Gerät. Und noch einen weiteren Vorteil bringt das modulare Prinzip mit sich: Um defekte Teile auszutauschen oder das Telefon aufzurüsten, müssen nur noch einzelne Teile ersetzt werden.

Faltbare Ultra-HD-Bildschirme
Bei TV-Geräten hat sich der Ultra-HD-Standard schon durchgesetzt. Doch auch Smartphone-Bildschirme werden im kommenden Jahr noch schärfer. Sharp hat bereits ein 5,5-Zoll-Display mit 3.840 × 2.160 Bildpunkten entwickelt und will es im kommenden Jahr schon massentauglich machen. Samsung arbeitet sogar an einem 11-K-Display – mit dem aber nicht vor 2018 zu rechnen ist. Dafür verspricht der südkoreanische Hersteller für das nächste Jahr eine andere Innovation: Displays sollen nicht nur schärfer sein, sondern sich auch falten und rollen lassen wie ein Buch oder eine Zeitung. Das würde die Geräte nicht nur widerstandsfähiger, sondern auch handlicher machen.

Setzen sich 3D-Smartphones 2016 durch?
3D-Technologie für das Smartphone ist nicht ganz neu: Das LG Optimus 3D und das HTC Evo 3D haben schon 3D-fähige Kameras verbaut. Auch das Amazon Fire Phone beeindruckt mit einem neuen Feature: Anhand von vier Kameras auf der Frontseite erkennt es die jeweilige Position des Handy-Nutzers und kann so die typische dynamische 3D-Perspektive abbilden. Allerdings haben alle Hersteller diese Technik nur für verschiedene Anwendungen umgesetzt, wie etwa den Sperrbildschirm. Der echte Mehrwert fehlt bislang.
Die großen Smartphone-Hersteller arbeiten daher fieberhaft an der Weiterentwicklung der 3D-Technik. Denn erst wenn die Technologie Hard- und Software gleichermaßen einschließt, könnte sie sich im Massenmarkt durchsetzen. Gerüchten zufolge könnten im kommenden Jahr bereits die Flaggschiff-Modelle von Apple, Samsung, LG und Sony mit der weiterentwickelten Technik überraschen. Vieles wird auch davon abhängen, ob die Hersteller es schaffen, den Akkuverbrauch der neuen Technologie weiter zu drosseln, denn der ist bereits jetzt relativ hoch.

TopTarif.de ist das Vergleichsportal der nächsten Generation für alle, die im Internet nicht mehr nach dem besten Tarif suchen, sondern ihn schnell und einfach finden wollen. Auf www.toptarif.de erhalten Verbraucher für Energie, Finanzen, Kommunikation und Versicherungen 3 persönliche Top-Tarife anhand ihrer Wünsche – vom günstigsten über den Preis-Leistungs-Sieger bis zum Angebot mit den besten Kundenbewertungen. So findet bei TopTarif jeder seinen Top-Tarif und kann ohne viel Aufwand direkt zum neuen Anbieter wechseln. Für die persönliche Beratung steht das TopTarif-Servicecenter telefonisch unter der kostenfreien Rufnummer 0800 - 72 45 817 zur Verfügung. Der gesamte Vergleichs- und Wechselservice ist dabei völlig kostenfrei und unabhängig. Die 20 Mitarbeiter von TopTarif arbeiten am Hauptsitz in Berlin zudem daran, für Verbraucher viele nützliche Tipps, News und Informationen zu den wichtigen Themen rund um den Haushalt zusammenzustellen.

Medienkontakt:

+49 (0) 30 - 23 32 81 18

presse@toptarif.de

Presse- und Medienkontakt


Anfrage richten Sie bitte an:

030 - 23 32 81 18

presse@toptarif.de

Pressedownloads

Logos

Unterstützung Ihrer journalistischen Arbeit


Gerne unterstützen wir Sie bei Ihrer Recherche mit aktuellen Informationen und Zahlen zum Marktgeschehen, der Vermittlung von Interviewpartnern sowie mit Infografiken, Studien und weiterem Pressematerial, das wir gezielt auf Ihre Bedürfnisse zuschneiden. Bei Interesse können Sie uns unter der Telefonnummer 030 - 23 32 81 18 erreichen oder schreiben Sie eine E-Mail an presse@toptarif.de

Toptarif Videos