Diese 5 Kfz-Rabatt-Irrtümer sind unter Autofahrern weit verbreitet

Berlin, den 7. November 2017 – Mehr als 20 Tarifmerkmale beeinflussen den Preis der Kfz-Versicherung, aber nicht jedes in gleichem Maße. Wo es spürbare Rabatte gibt und was sich hingegen kaum auf den Preis auswirkt, darüber herrscht bei vielen Autofahrern Unklarheit. Das Vergleichsportal TopTarif (www.toptarif.de) deckt fünf klassische „Rabatt-Irrtümer“ auf.

1. Irrtum: Punkte in Flensburg kommen Versicherte teuer zu stehen

Punktesünder zahlen mehr als Fahrer, die sich an die Verkehrsregeln halten? Das stimmt nicht ganz. Die Mehrheit der Versicherer verlangt keinen Zuschlag, wenn Punkte auf dem Konto sind. Aber Vorsicht: Wie die Auswertung zeigt, bitten doch vereinzelt Anbieter Punktesünder stärker zu Kasse. In unserem Modellfall eines Berliner Fahrers waren das rund 14 Prozent Mehrbeitrag im Jahr beziehungsweise 116 Euro.

2. Irrtum: Mit Wohneigentum wird Kfz-Versicherung günstiger

Eigenheimbesitzer sparen sich nicht nur die Miete, sie bekommen auch einen Rabatt auf ihren Kfz-Beitrag? Die Wahrheit sieht jedoch anders aus: Die Mehrheit der Versicherungen bittet zur Miete wohnende Autofahrer nicht stärker zur Kasse. Allerdings gibt es auch hier Ausnahmen. „Ob Mieter oder Eigenheimbesitzer, ein Vergleich der Kfz-Versicherung lohnt sich für beide. Den einen günstigen Versicherer gibt es nicht. Je nach Anforderungen, Automodell, Alter oder Wohnort liegen ganz unterschiedliche Versicherer vorn“, erklärt TopTarif-Geschäftsführer Dr. Arnd Schröder.

3. Irrtum: Dem Kfz-Beitrag zuliebe mit den Öffentlichen fahren

Wer eine Jahreskarte für den Öffentlichen Personennahverkehr besitzt, bewegt sein Auto weniger und senkt so das Risiko, einen Unfall zu bauen? Diese Rechnung geht in der Praxis auch nicht auf. In der Regel spielt es keine Rolle, ob Autofahrer ein Jahresticket für das Nahverkehrsnetz besitzen oder nicht. Einen Nachlass auf die Kfz-Versicherungsprämie geben nur sehr wenige Versicherer.

4. Irrtum: Garagenparker sind günstiger versichert

Steht das Auto auf der Straße, ist es vielen Gefahren ausgesetzt: Wind und Wetter, unvorsichtige Autofahrer, Vandalismus und Diebstahl. Müssen Straßenparker deswegen deutlich tiefer in die Taschen greifen für ihre Kfz-Versicherung? Nein. Zwar geben wenige Anbieter einen Rabatt für den Stellplatz in einer abschließbaren Garage, dieser ist jedoch mit durchschnittlich 1 Prozent (rund 11 Euro) geringer als die Kosten einer Garage.

5. Irrtum: Automobilclub-Mitglieder erhalten Rabatt

Die Mitgliedschaft in einem Automobilclub bringt nicht nur Vorteile bei einer Panne oder einem Unfall. Auch die Kfz-Versicherung honoriert diese Mitgliedschaft? Die Realität zeichnet ein anderes Bild. In der Auswertung ist der Modellfahrer Mitglied beim ADAC, spart aber nicht beim Kfz-Beitrag. Nur bei wenigen Versicherungen bekommen ADAC-Mitglieder einen Rabatt, der sich im unteren einstelligen Prozentbereich bewegt.

Methodik:

Der Modellfahrer ist ein 35-jähriger Angestellter in einem VW Passat 2.0 TDI (Baujahr 2011), der in Berlin jährlich 10.000 km zurücklegt. Er fährt den Wagen allein und hat diesen mit einer Vollkasko/Teilkasko (Selbstbeteiligung: 300 Euro/150 Euro) versichert. Die ermittelten Preise setzen sich aus dem Durchschnitt der 15 günstigsten Versicherer mit den entsprechenden Tarifmerkmalen zusammen.

TopTarif.de ist das Vergleichsportal der nächsten Generation für alle, die im Internet nicht mehr nach dem besten Tarif suchen, sondern ihn schnell und einfach finden wollen. Auf www.toptarif.de erhalten Verbraucher für Energie, Finanzen, Kommunikation und Versicherungen 3 persönliche Top-Tarife anhand ihrer Wünsche – vom günstigsten über den Preis-Leistungs-Sieger bis zum Angebot mit den besten Kundenbewertungen. So findet bei TopTarif jeder seinen Top-Tarif und kann ohne viel Aufwand direkt zum neuen Anbieter wechseln. Für die persönliche Beratung steht das TopTarif-Servicecenter telefonisch unter der kostenfreien Rufnummer 0800 - 72 45 817 zur Verfügung. Der gesamte Vergleichs- und Wechselservice ist dabei völlig kostenfrei und unabhängig. Die 20 Mitarbeiter von TopTarif arbeiten am Hauptsitz in Berlin zudem daran, für Verbraucher viele nützliche Tipps, News und Informationen zu den wichtigen Themen rund um den Haushalt zusammenzustellen.

Medienkontakt:

+49 (0) 30 - 23 32 81 18

presse@toptarif.de

Presse- und Medienkontakt


Anfrage richten Sie bitte an:

030 - 23 32 81 18

presse@toptarif.de

Pressedownloads

Logos

Unterstützung Ihrer journalistischen Arbeit


Gerne unterstützen wir Sie bei Ihrer Recherche mit aktuellen Informationen und Zahlen zum Marktgeschehen, der Vermittlung von Interviewpartnern sowie mit Infografiken, Studien und weiterem Pressematerial, das wir gezielt auf Ihre Bedürfnisse zuschneiden. Bei Interesse können Sie uns unter der Telefonnummer 030 - 23 32 81 18 erreichen oder schreiben Sie eine E-Mail an presse@toptarif.de

Toptarif Videos