Cabrio-Versicherung: Das Modell bestimmt den Preis

Berlin, 29. April 2013 – Mit den ersten Sonnenstrahlen erwachen sie aus dem Winterschlaf und tummeln sich wieder auf den Straßen: die Cabrios. „Oben-ohne“-Fahrzeuge erfreuen sich seit Jahren ungebrochener Beliebtheit – insgesamt sind rund 1,8 Millionen Cabriolets in Deutschland zugelassen und jedes Jahr kommen mehr als 90.000 neue hinzu.*

Verbraucher, die über den Erwerb eines neuen Cabrios nachdenken, sollten neben dem einmaligen Anschaffungspreis auch die laufenden Kosten berücksichtigen, empfiehlt das Berliner Vergleichsportal TopTarif.de (www.toptarif.de). So bildet beispielsweise die Kfz-Versicherung oft einen nicht unerheblichen Aufwandsposten – vor allem bei Neuwagen, die in der Regel mit einem entsprechenden Kaskoschutz versichert werden. Die Preise für den Haftpflicht- und Vollkaskoschutz der Cabrios gehen dabei je nach Modell weit auseinander. Im schlechtesten Fall können die Preisunterschiede zwischen verschiedenen Fabrikaten bei knapp 600 Euro pro Jahr liegen, wie eine aktuelle Untersuchung von TopTarif.de zeigt.

Tabelle: Preisunterschiede bei verschiedenen Cabrio-Neuwagenmodellen

Im Rahmen der Erhebung wurden die jeweils günstigsten Kfz-Versicherungsangebote für die zehn beliebtesten Cabrio-Modelle** untersucht. Im Ergebnis zeigen sich erhebliche Prämienunterschiede zwischen verschiedenen Fabrikaten. So zahlt ein Münchner Ehepaar*** für den Haftpflicht- und Vollkaskoschutz eines neuen MINI COOPER CABRIOS beispielsweise 387 Euro pro Jahr. Ein gleichwertiges Leistungspaket für ein Audi A5 Cabriolet ist hingegen rund 160 Euro teurer. Ähnlich verhält es sich auch im Falle eines Berliner Singles***. Lässt er beispielsweise einen PEUGEOT 207 CC auf sich zu, kostet ihn das rund 575 Euro pro Jahr. Für ein BMW 3er Cabrio wären hingegen jährlich stolze 839 Euro fällig.  

Am weitesten geht die Preisschere zwischen dem smart fortwo cabrio und dem Mercedes-Benz E-Klasse Cabriolet auseinander: Zahlt der Berliner Single für die Versicherung des City-Flitzers lediglich 335 Euro, beträgt die Prämienhöhe für oberen Mittelklassewagen rund 932 Euro jährlich – eine Preisdifferenz von knapp 600 Euro pro Jahr.

Kleiner smart, große E-Klasse: Kosten für Kfz-Police nicht von Größe oder Motorisierung abhängig

„Die Schlussfolgerung – je größer das Auto, desto teurer die Versicherung – mag naheliegen, ist aber nicht zutreffend“, erklärt Versicherungsexpertin Janine Pentzold von TopTarif.de (www.toptarif.de). „Die Prämienhöhe richtet sich entgegen der Annahme vieler Verbraucher nicht nach Größe oder Motorisierung des Fahrzeuges, sondern allein nach der Risikoeinstufung durch die Versicherungswirtschaft.“ Diese Risikoeinstufung kann an den sogenannten Typklassen abgelesen werden. Die Typklassen beschreiben dabei das Verhältnis der entstandenen Versicherungsschäden zur Anzahl der zugelassenen Fahrzeuge des jeweiligen Modells. Das heißt, Fahrzeuge die zum Beispiel öfter gestohlen werden oder häufiger in Unfälle verwickelt sind, werden höher eingestuft und damit für den Versicherungsnehmer teurer.

„Finanziell kann es für Verbraucher also durchaus sinnvoll sein, bereits vor dem Kauf eines neuen Cabrios auch die Risikoeinstufungen des Fahrzeugs zu prüfen“, betont Pentzold. „Um ein Gefühl dafür zu bekommen, welche Kosten für die Kfz-Police einkalkuliert werden müssen, sollten verschiedene Angebote eingeholt werden. Dann gibt es im Nachhinein kein böses Erwachen, wenn die Versicherung teurer ausfällt als gedacht“, so Pentzold. Einen ersten Überblick über verschiedene Angebote am Markt bieten hier kostenlose Vergleichsportale wie TopTarif.de (www.toptarif.de).

Durch Verbraucherportale wie TopTarif.de (www.toptarif.de/kfz-versicherung) oder kostenlose Service-Hotlines wie 0800 - 10 30 49 800 können Verbraucher schnell und unkompliziert verschiedene Kfz-Versicherungen vergleichen und kostenlos zu günstigen Angeboten wechseln.

* Quelle: KBA.

** Ermittlung der zehn beliebtesten Cabrio-Modelle auf Basis der Daten des Kraftfahrt-Bundesamtes zu den PKW-Neuanmeldungen im Gesamtjahr 2012.

*** Fahrerprofil Single: Mann, ledig, Alter: 32 Jahre, wohnhaft in 13187 Berlin, angestellt, 15.000 km jährliche Fahrleistung, Schadenfreiheitsklasse 8, Alleinfahrer, kein Wohneigentum, Wagen parkt in Tiefgarage, Versicherungsbeginn: 01.05.2013, Kfz-Haftpflicht mit Vollkaskoschutz (Selbstbeteiligung 300 Euro bei Voll- und 150 Euro bei Teilkasko), freie Werkstattwahl, nur Tarife mit erhöhten Deckungssummen im Haftpflichtfall, einer Neuwertentschädigung von mindestens 12 Monaten und dem Verzicht auf den Einwand grober Fahrlässigkeit

Fahrerprofil Ehepaar: wohnhaft in 80331 München, Ehemann ist Fahrzeughalter, Alter: 48 Jahre, Schadenfreiheitsklasse 20, keine Kinder unter 17 Jahren, nur Ehegatten fahren mit dem Auto, Berufe: leitender Angestellter/ Kauffrau, 20.000 km jährliche Fahrleistung, kein Wohneigentum, Wagen wird im Carport abgestellt, Versicherungsbeginn: 01.05.2013, Kfz-Haftpflicht mit Vollkaskoschutz (Selbstbeteiligung 300 Euro bei Voll- und 150 Euro bei Teilkasko), freie Werkstattwahl, nur Tarife mit erhöhten Deckungssummen im Haftpflichtfall, einer Neuwertentschädigung von mindestens 12 Monaten und dem Verzicht auf den Einwand grober Fahrlässigkeit

TopTarif.de ist das Vergleichsportal der nächsten Generation für alle, die im Internet nicht mehr nach dem besten Tarif suchen, sondern ihn schnell und einfach finden wollen. Auf www.toptarif.de erhalten Verbraucher für Energie, Finanzen, Kommunikation und Versicherungen 3 persönliche Top-Tarife anhand ihrer Wünsche – vom günstigsten über den Preis-Leistungs-Sieger bis zum Angebot mit den besten Kundenbewertungen. So findet bei TopTarif jeder seinen Top-Tarif und kann ohne viel Aufwand direkt zum neuen Anbieter wechseln. Für die persönliche Beratung steht das TopTarif-Servicecenter telefonisch unter der kostenfreien Rufnummer 0800 - 72 45 817 zur Verfügung. Der gesamte Vergleichs- und Wechselservice ist dabei völlig kostenfrei und unabhängig. Die 20 Mitarbeiter von TopTarif arbeiten am Hauptsitz in Berlin zudem daran, für Verbraucher viele nützliche Tipps, News und Informationen zu den wichtigen Themen rund um den Haushalt zusammenzustellen.

Medienkontakt:

+49 (0) 30 - 23 32 81 18

presse@toptarif.de

Presse- und Medienkontakt


Anfrage richten Sie bitte an:

030 - 23 32 81 18

presse@toptarif.de

Pressedownloads

Logos

Unterstützung Ihrer journalistischen Arbeit


Gerne unterstützen wir Sie bei Ihrer Recherche mit aktuellen Informationen und Zahlen zum Marktgeschehen, der Vermittlung von Interviewpartnern sowie mit Infografiken, Studien und weiterem Pressematerial, das wir gezielt auf Ihre Bedürfnisse zuschneiden. Bei Interesse können Sie uns unter der Telefonnummer 030 - 23 32 81 18 erreichen oder schreiben Sie eine E-Mail an presse@toptarif.de

Toptarif Videos