Auftakt für Wechselsaison in der Kfz-Versicherung ? Preisschere immer größer

Berlin, 30. September 2010 - Für die Kfz-Versicherungsbranche beginnt in diesen Tagen der ?heiße Herbst" im Kampf um die knapp 40 Millionen deutschen Autohalter. Nachdem der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) im September die alljährlichen Veränderungen in der Typklassen- und Regionalklassen-Statistik bekanntgegeben hat, stehen nun die Prämiengrundlagen für das Versicherungsjahr 2011 fest. Experten erwarten in den kommenden Wochen starke Bewegungen am Markt. Geprägt wird die Wechselsaison auch in diesem Jahr von einem harten Preiskampf, aber auch von einer kontinuierlichen Aufwertung der Leistungspalette bei vielen Versicherern und der Etablierung neuer Tarife. Die Preisschere zwischen den verschiedenen Kfz-Versicherungen nimmt dabei immer stärker zu: So hat das unabhängige Verbraucherportal toptarif.de www.toptarif.de in einer aktuellen Auswertung für den Oktober Preisunterschiede von fast 60 Prozent zwischen den einzelnen Anbietern ausgemacht.

Tabelle: Große Preisunterschiede bei der Kfz-Versicherung im Oktober 2010

Am Beispiel einer Berliner Familie kostet die Kfz-Versicherung für einen zweijährigen Opel Astra Caravan beim Direktversicherer HDI24 rund 355 Euro im Jahr. Beim teuersten Versicherer werden für Kfz-Haftpflicht und Vollkasko hingegen stolze 833 Euro fällig. Die Preisdifferenz zwischen der günstigsten und der teuersten Prämie beträgt somit rund 478 Euro. Auch durch den Wechsel zur HUK24 oder zur Kfz-Versicherung des ADAC kann die Familie rund 470 Euro im Jahr einsparen.

?Autohalter sollten die kommenden Wochen nutzen, um die verschiedenen Angebote der Versicherer für ihr persönliches Profil in Ruhe zu vergleichen", erklärt Versicherungsexperte Thorsten Bohg von toptarif.de www.toptarif.de. ?Wer für das kommende Jahr zu einer günstigen Kfz-Versicherung wechseln will, hat noch bis zum 30. November Zeit, seine alte Police zu kündigen."

Gerade im Hinblick auf die diesjährigen Leistungserweiterungen bei vielen Versicherern lohnt sich der genaue Tarifvergleich. ?Manche Versicherer schließen nun den Schutz gegen Dachlawinen oder Tierschäden aller Art ein, andere haben die Haftpflicht-Deckungssummen erhöht", führt Bohg aus. ?Der Blick auf die genauen Tarifdetails sollte beim Kfz-Versicherungsvergleich daher auf gar keinen Fall fehlen."

Auch bei den optionalen Zusatzbausteinen sollten Autohalter genau hinschauen. Ob ein bestimmtes Extra sinnvoll ist, hängt vom individuellen Fahrerprofil ab. So kann beispielsweise vom Abschluss einer Insassen-Unfallversicherung in der Regel abgeraten werden, wenn eine allgemeine Unfallversicherung bereits vorhanden ist. Letztere ist meist erheblich preiswerter und deckt zudem mehr Risiken ab. ?Während viele Extras kostenlos oder gegen einen geringen Aufpreis angeboten werden, können sie sich bei manchen Policen aber auch schnell zu einer unübersichtlichen Kostenfalle entwickeln", macht Bohg deutlich.

Durch Verbraucherportale wie toptarif.de https://www.toptarif.de/autoversicherung oder kostenlose Service-Hotlines wie 0800 - 10 30 499 können sich Verbraucher in nur wenigen Minuten gezielt zum Thema Kfz-Versicherungen informieren und kostenlos zu einem günstigeren Anbieter wechseln.

TopTarif.de ist das Vergleichsportal der nächsten Generation für alle, die im Internet nicht mehr nach dem besten Tarif suchen, sondern ihn schnell und einfach finden wollen. Auf www.toptarif.de erhalten Verbraucher für Energie, Finanzen, Kommunikation und Versicherungen 3 persönliche Top-Tarife anhand ihrer Wünsche – vom günstigsten über den Preis-Leistungs-Sieger bis zum Angebot mit den besten Kundenbewertungen. So findet bei TopTarif jeder seinen Top-Tarif und kann ohne viel Aufwand direkt zum neuen Anbieter wechseln. Für die persönliche Beratung steht das TopTarif-Servicecenter telefonisch unter der kostenfreien Rufnummer 0800 - 72 45 817 zur Verfügung. Der gesamte Vergleichs- und Wechselservice ist dabei völlig kostenfrei und unabhängig. Die 20 Mitarbeiter von TopTarif arbeiten am Hauptsitz in Berlin zudem daran, für Verbraucher viele nützliche Tipps, News und Informationen zu den wichtigen Themen rund um den Haushalt zusammenzustellen.

Medienkontakt:

+49 (0) 30 - 23 32 81 18

presse@toptarif.de

Presse- und Medienkontakt


Anfrage richten Sie bitte an:

030 - 23 32 81 18

presse@toptarif.de

Pressedownloads

Logos

Unterstützung Ihrer journalistischen Arbeit


Gerne unterstützen wir Sie bei Ihrer Recherche mit aktuellen Informationen und Zahlen zum Marktgeschehen, der Vermittlung von Interviewpartnern sowie mit Infografiken, Studien und weiterem Pressematerial, das wir gezielt auf Ihre Bedürfnisse zuschneiden. Bei Interesse können Sie uns unter der Telefonnummer 030 - 23 32 81 18 erreichen oder schreiben Sie eine E-Mail an presse@toptarif.de

Toptarif Videos