Achtung Kreditnehmer: Umschuldung lohnt sich

Berlin, 10. Januar 2013 – Kreditnehmer haben gegenwärtig gute Karten: Das Zinsniveau für Privatkredite ist momentan niedrig wie selten zuvor. Bankkunden, die hingegen in den vergangenen Jahren einen Kredit aufgenommen haben, müssen für ihre Zinszahlungen meist deutlich tiefer in die Tasche greifen. Für sie kann sich - wie aktuelle Berechnungen des unabhängigen Verbraucherportals TopTarif.de (www.toptarif.de) zeigen - eine Umschuldung der Kreditrestschuld lohnen.

„Unter Umschuldung versteht man die Ablösung eines bereits bestehenden Kredites durch ein neues Darlehen“, erklärt Janine Pentzold, Finanzexpertin beim unabhängigen Verbraucherportal TopTarif.de (www.toptarif.de) „Eine solche Maßnahme zahlt sich dann für Kreditnehmer aus, wenn der Zins des neuen Kredites deutlich unter dem bisherigen Zins liegt“, so Pentzold. „Das heißt, je größer die Differenz zwischen altem und neuem Zins ist, desto größer die Ersparnis bei der Umschuldung. Als Faustformel gilt außerdem: Je größer die Restschuld und -laufzeit des Kredites, desto lohnenswerter ist die Ablösung des bestehenden durch einen neuen Kredit.“

Umschuldung kann Zinslast beispielsweise um bis zu 500 Euro reduzieren

So kann beispielsweise ein Verbraucher, der Mitte 2010 einen Kredit über 10.000 Euro* mit einem effektiven Jahreszins von 9,0 Prozent und einer Laufzeit von 60 Monaten aufgenommen hat, bei einer Neufinanzierung der Restschuld zu 5,5 Prozent seine Zinslast um bis zu 238 Euro reduzieren. Noch höher fällt die Zinsersparnis aus, wenn sich der vor zweieinhalb Jahren aufgenommene Kredit auf 20.000 Euro beläuft. Wird diese Finanzierung* durch ein Darlehen mit einem Effektivzins von 5,5 Prozent abgelöst, reduzieren sich die Zinszahlungen um stattliche 496 Euro.**

Tabelle: Zinsersparnis durch Umschuldung

Wer kann umschulden und wie funktioniert Umschuldung?  

Verbraucher, die bereits Kreditnehmer sind, sollten prüfen, welcher Zinssatz für ihren Kredit gewährt wurde und ob es sich dabei um eine variable oder eine feste Verzinsung handelt. Variable Zinsen werden bei Änderungen des allgemeinen Zinsniveaus meist automatisch angepasst, feste Zinsen nicht. Kreditnehmer mit Festzinsvereinbarungen sollten deshalb mit der Hausbank verhandeln, ob bessere Konditionen auch ohne Umschuldung gewährt werden können. Ist dies nicht der Fall, hilft die Umschuldung - entweder hausintern oder alternativ bei einem attraktiveren Wettbewerber.

Grundsätzlich können laufende Kredite unter Berücksichtigung einer dreimonatigen Kündigungsfrist jederzeit gekündigt werden – frühestens jedoch sechs Monate nach der Auszahlung des Kredites. Beim Wechsel zu einem anderen Kreditinstitut übernimmt in der Regel die neue Bank die Kündigung des Altkredites.

Sinnvoll kann eine Umschuldung auch dann sein, wenn Verbraucher mehrere kleinere Kredite zu einem Kredit zusammenlegen wollen. Oder wenn permanent der Dispositionskredit in Anspruch genommen wird, denn Dispositionszinsen sind meist deutlich höher als die Zinsen von Ratenkrediten. 

„Eine Umschuldung ist einfach und hilft, die Zinslast für bestehende Kredite deutlich zu reduzieren“, unterstreicht Pentzold. „Verbraucher sollten daher das gegenwärtige Zinstief nutzen, bestehende Darlehen auf den Prüfstand stellen und bei Bedarf durch eine Umschuldung ihre Zinskosten senken.“ 

Durch Verbraucherportale wie TopTarif.de (www.toptarif.de/kredit) oder kostenlose Service-Hotlines wie 0800 - 10 30 49 800 können Verbraucher schnell und unkompliziert verschiedene Kreditangebote miteinander vergleichen und sich für das attraktivste Angebot entscheiden.

* Kredit aufgenommen Mitte 2010, effektiver Jahreszins: 9,0 Prozent, 60 Monate Laufzeit, Umschuldung nach 30 Monaten

** abzüglich möglicher Vorfälligkeitsentschädigungen von maximal 1,0 Prozent der Restschuld


TopTarif.de ist das Vergleichsportal der nächsten Generation für alle, die im Internet nicht mehr nach dem besten Tarif suchen, sondern ihn schnell und einfach finden wollen. Auf www.toptarif.de erhalten Verbraucher für Energie, Finanzen, Kommunikation und Versicherungen 3 persönliche Top-Tarife anhand ihrer Wünsche – vom günstigsten über den Preis-Leistungs-Sieger bis zum Angebot mit den besten Kundenbewertungen. So findet bei TopTarif jeder seinen Top-Tarif und kann ohne viel Aufwand direkt zum neuen Anbieter wechseln. Für die persönliche Beratung steht das TopTarif-Servicecenter telefonisch unter der kostenfreien Rufnummer 0800 - 72 45 817 zur Verfügung. Der gesamte Vergleichs- und Wechselservice ist dabei völlig kostenfrei und unabhängig. Die 20 Mitarbeiter von TopTarif arbeiten am Hauptsitz in Berlin zudem daran, für Verbraucher viele nützliche Tipps, News und Informationen zu den wichtigen Themen rund um den Haushalt zusammenzustellen.

Medienkontakt:

+49 (0) 30 - 23 32 81 18

presse@toptarif.de

Presse- und Medienkontakt


Anfrage richten Sie bitte an:

030 - 23 32 81 18

presse@toptarif.de

Pressedownloads

Logos

Unterstützung Ihrer journalistischen Arbeit


Gerne unterstützen wir Sie bei Ihrer Recherche mit aktuellen Informationen und Zahlen zum Marktgeschehen, der Vermittlung von Interviewpartnern sowie mit Infografiken, Studien und weiterem Pressematerial, das wir gezielt auf Ihre Bedürfnisse zuschneiden. Bei Interesse können Sie uns unter der Telefonnummer 030 - 23 32 81 18 erreichen oder schreiben Sie eine E-Mail an presse@toptarif.de

Toptarif Videos