Junges Paar Heizung

Heizstrom-Tarife vergleichen

Was für eine Heizung haben Sie?

Haben Sie einen eigenen Zähler für Heizstrom?

Wie wird der Heizstrom gemessen?

Postleitzahl und Verbrauch pro Jahr?

Exklusiv für Toptarif-Kunden

Avira Prime 6 Monate kostenfrei und ohne Abo nutzen!
Schütze Dich mit der Sicherheits­software von Avira! Mehr erfahren...

Wechsel­schutz von Toptarif

Damit Du sicher sparst, versichern wir Deinen Strom- oder Gaswechsel kostenlos bei der Allianz. Mehr erfahren...

Nachttarife für Strom

Was ist das eigentlich: ein Nachttarif bzw. Nachtstrom? Der Nachttarif ist ein Teil des Zweitarifsystems . Dabei wird der Stromverbrauch in zwei verschiedenen Zeiträumen und Tarifen gemessen: im Tag- und im Nachttarif. Beim Nachtstrom-Tarif wird der Stromverbrauch in der Nebenzeit berechnet.

Inhalts­verzeich­nis

    Der Unterschied zwischen Tag- und Nachttarif

    Die Nebenzeit wird dabei vom Stromanbieter definiert. Weil der Energieverbrauch am Tag höher ist als in der Nacht, müssen die Energieversorger tagsüber mehr Strom als in der Nacht erzeugen.

    In den Abend- und Nachtstunden sinkt der Bedarf. Dementsprechend unterscheiden einige Anbieter zwischen einem teureren Tag- und einem günstigeren Nachttarif. Dieses Zweitarif-System hat sich vor allem in den 1970ern gelohnt, als es große Preisunterschiede zwischen Tag- und Nachtstrom gab. Derzeit unterscheiden sich die Preise von Nacht- und Tagstrom jedoch kaum noch. Es bieten auch nur noch wenige Stromversorger Tag- und Nachstrom-Tarife an.

    Nachtstrom: Uhrzeiten / technische Voraussetzungen

    Auch wenn viele Stromversorger Tag- und Nachtstrom aus ihrem Angebot genommen haben, gibt es in Deutschland noch einige Stromanbieter, die zeitlich differenzieren.

    Meist beginnt der Tagtarif um sechs Uhr morgens. Die genaue Zeitspanne bestimmt der jeweilige Versorger. Daher gibt es Nachttarife, die bereits ab 18 Uhr gelten. Meist liegt die Schwachlastzeit jedoch zwischen 22 und 6 Uhr.

    Um die tarifliche Unterscheidung zwischen Tag- und Nachtstrom umsetzen zu können, braucht man einen Zweitarifzähler. Dieser verfügt über zwei Zählwerke: Der eine Zähler misst den Stromverbrauch bei Tag, der andere den bei Nacht. Ein normaler Eintarifzähler zeichnet demgegenüber den Stromverbrauch zeitunabhängig auf, sodass hier stets derselbe Arbeitspreis pro Kilowattstunde berechnet wird.

    Nachttarife im Preisvergleich

    Früher war Nachtstrom deutlich billiger als Tagstrom. Heutzutage hat sich das geändert. Ein Preisvergleich ergibt, dass die Versorger mit Zweitarif-System preislich nur noch geringfügig zwischen den Tageszeiten unterscheiden. Dies resultiert aus der sinkenden Nachfrage und wird bei der Nachtspeicherheizung deutlich: Im Laufe der Zeit wurden die meisten Nachtspeicherheizungen gegen andere Heizarten ausgetauscht, sodass die Unterscheidung zwischen Tag- und Nachtstrom immer unwichtiger wurde.

    Weitere Informationen zum Thema Heizstrom findest du hier .

    Kunden-Bewertungen

    • 5 / 5
      sehr übersichtlich; der Wechsel klappte sehr schnell
    • 4 / 5
      Prompte und schnelle Barbeitung
    • 5 / 5
      Also für mich war sehr schnell und nicht kompliziert das kominikation mit dem Anbieter, deswegen bis jetzt bin ich sehr zufrieden vielen dank .
    • 4 / 5
      Gute Übersicht über verfügbare Tarife\nEinfache Abwicklung und Wechsel zu anderen Anbietern

    So läuft dein Wechsel

    Strom Geld Stecker

    Stromanbieter kündigen

    Du bist mit deinem Stromanbieter unzufrieden? Hier findest du Musterschreiben und Tipps zur Stromanbieter Kündigung.

    Stromanbieter kündigen
    Kündigungsfrist Vertrag

    Sonderkündigungs­recht

    Dein Stromanbieter hat die Preise erhöht? Hier erfährst du wann das Sonderkündigungsrecht greift und findest unsere Musterkündigung.

    Sonderkündigungsrecht
    Strommast Stromvergleich

    Stromanbieter wechseln

    Dein Vergleich, dein Tarif! Vergleiche jetzt günstige Stromtarife aus deiner Region und wechsel einfach online deinen Stromanbieter.

    Stromanbieter wechseln